Angela

Weiblicher Vorname

Angela war ein Modename rund um das Jahr 1960. Vor 1930 und nach 1990 ist dieser Name nicht so populär. Der Name Angela wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 670 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Angela auf Platz 1.319 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum.

Angela Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Angela

Herkunft und Bedeutung

Der Name Angela ist eine weibliche Variante des lateinischen Angelus. Angela bedeutet „Bote Gottes“ und „Engel“.

Namenstag

27. Januar, zu Ehren der italienischen Nonne Angela Merici (1540 gestorben)

Varianten

Namensprofil

der Vorname Angela mit Bedeutung und Onogramm

53 Gedanken zu „Angela“

  1. hallo, ich heiße AnjEEEEla. Das ist ja sehr ähnlich zu Angela oder Andschela. Ich bin seit 13 Jahren zufrieden mit diesem engelshaften namen, in meinen ersten 24 Lebensjahren hatte ich Selbsthader! Dies liegt der oftmals fehlerhaften Aussprache des Js zugrunde. Man wird immer wieder uebarrascht wie unterschiedlich man einen Namen ausprechen und betonen kann. anscheeeel,anschela,anjdg,daniela,danschela,…Diese psychische und emotionale Belastung merke ich nicht nur an einem empfindllichen Magen-Darm-trakt sondern auch an meiner extrem pickeligen Haut (Nase!!!). Deshalb studiere ich jetzt Ayurveda, um mich anschließend selbst zu behandeln. Zu einem Therapeuten traue ihc mich nicht, der könnte meinen Namen falsch aussprechen…
    Sollte ich, um meiner Gesundheit willen, mich umtaufen lassen?Was meint ihr????
    Danke und mein mitleidigen Grüße an alle anderen Anjelas dieser Welt!!
    Anjela 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar