Marco

Männlicher Vorname

Der Vorname Marco wird ca. 1970 verhältnismäßig häufig in Deutschland vergeben. Er gehört auch heutzutage zu den gängigen Namen für Neugeborene, wird aber von Jahr zu Jahr seltener vergeben.

Marco Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Marco

Der Name Marco wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 5.600 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Marco auf Platz 301 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum. Marko wurde ungefähr 1.700 Mal vergeben und steht auf Platz 749.

Herkunft und Bedeutung

Marco ist die italienische Variante des lateinischen Marcus und bedeutet „dem Mars geweiht“. Marko ist die deutsche Schreibweise von Marco.

Namensprofil

der Vorname Marco mit Bedeutung und Onogramm

58 Gedanken zu „Marco“

  1. Ich weiß nicht genau ob ich den Namen mag. Ich schreibe grade ein Buch, und ich brauche noch einen Namen für einen 38 Jahre alten Franzosen. Ich hab keine ahnung ob Marco FRanzösisch ist, aber es hört sich okay an. Der Mann in meinem Buch sieht in meiner Vorstellung wie Pierce Brosnan 🙂
    lg

    Antworten
    • Ich finde meinen Namen gut. Er gibt nicht die Welt her, tut aber auch keinem was. Das er nie so richtig der populäre Volksvorname war finde ich auch gut. Er ist nicht exotisch, aber es heißt auch nicht jeder Depp so. Eigentlich ganz sexy…

  2. das hier ist alles blödsin ich hatte mal ein Buch und da stand was ganz anderes drinne über den namen Marco das er von einen JKrigerprinzen her stammt oder so das mit Mars könnte hin kommen
    aber ich habe hier leider bei mehren Namne falsche deutungen gefunden

    Antworten
  3. Natürlich ist alles Blödsinn!!!!
    Nur du hattest das Buch der richtigen Lösung!
    Obwohl ja das mit Mars doch stimmt!
    Ich weiß nicht, denken manche bevor sie schreiben?

    Trotzdem guter Name!

    Antworten
  4. Ich bin in einen jungen verliebt der Marco heißt…und auf einer seite stand das der Namenstag der 13. August ist und auf einer anderen seite stand es ist der 25. August….weiß das jemand genau?

    Antworten
    • Wo lebst du denn?
      Das ist die deutsche Schreibweise.
      Dieser Ossi/Wessi Kram ist LANGWEILIG geworden.

    • Du hast ja gar keine Ahnung. MARKO ist die deutsche Schreibweise. Bei meinem Sohn, geboren 1975,bestand ich darauf, den Namen mit K
      zu schreiben.

    • MarKo ist ein slavischer name und nicht von italienern, ossis oder so. Ich bin stolz auf meinen namen und meine kroatische herkunft

    • Marco Oder Marko. Mochte man Marko (Marco) auf Deutsch schreiben dann musste es Markus sein. Ja Marko ist slavische name aber Ich bin sehr stolz darauf und mag es. Leider haben viele Deutsche Identitat verloren so das mitlerweile bei denen Markus auf einmal Marco(italienisch) geworden ist. Eigentlich such schon so ist es nicht aber much storen die Bemerkungen Marko ist Ossi Name. Wir wurden solche Deutsche Mark screiben, etwa Deutsche Marc (hihi)

Schreibe einen Kommentar