Nina

Weiblicher Vorname

Der Mädchenname Nina kommt schon seit 1950 in Deutschland regelmäßig vor. Mitte der 1970er Jahre begann ein Boom in Sachen Popularität dieses Vornamens, der bis heute anhält. Allerdings reichte es noch nie für einen Spitzenplatz in der Vornamenhitparade.

Nina Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Nina

Nina wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 15.000 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Nina auf Platz 127 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum.

Herkunft und Bedeutung

Nina ist eine russische Kurzform von Anna oder Antonia. Eventuell wurde der Name Nina auch vom griechischen Ninos, dem Gründer der Stadt Ninive abgeleitet.

Namensprofil

der Vorname Nina mit Bedeutung und Onogramm

Ähnliche Vornamen

74 Gedanken zu „Nina“

  1. Ich heiße auch Nina, ich liebe meinen Namen. Es ist auch schön wenn die Eltern so reden “Na Ninchen!” Also Nini finde ich jez nicht so toll. Ich mag solche Namen wie Mala, Mara, Mika, Mila oder Nina eben:D

    Antworten
  2. Hallo,
    Ich heiße auch Nina und bin mit meinem Namen sehr zufrieden auch wenn die Spitznamen nicht immer toll sind …
    Ich werde häufig Ninuss , nini oder Ninchen genannt .

    Antworten
  3. Hallo!!
    Ich heiße auch Nina und finde meinen Namen schön und einfach!!
    Meine Eltern sprechen mich meisten mit Nini an.
    Was mir nicht so gefällt!!
    Aber die häufigsten spitzennamen sind eher Ninja oder Nitsch.

    Antworten
  4. Ich bin sehr zufrieden mit meinem Namen. Ist zwar nicht so selten, aber ich hatte nicht das Problem und z.B 3 Ninas in meiner klasse. Und auch im Freundeskreis niemanden, der so heißt. Spitznamen sind oft ninchen, ninja oder ninuschka (hört sich wieder so scheiße an, dass es schon wieder lustig :p)

    Antworten
  5. Heyy
    Ich heisse auch Nina und ich finde meinen Namen jz auch nich sooo toll aber er ist in Ordnung 🙂
    Meine Spitznamen sind kacke 😀 Ninchen,Ninja oder Ninsche… Bääh xD

    Antworten
  6. Ich heiße Nina und ich bin eigentlich zufrieden, allerdings kommt man um unschöne spitznamen nicht herum… so werde auch ich “Ninchen, Nini oder Nino” gennant, allerdings bestehe ich immerdaraf mich bei meinem normalen Namen zu nennen und inzwischen lappt das auch.

    Antworten
    • Haha, ich heisse auch Nina lustig oder xD. Ich wollte, will, immer anders heissen einen seltenen Namen haben, einen Namen der english ist….. Aber man kommt nicht drum herum wie man heißt und schlimm ist der Name nicht, ich hatte einmal eine Freundin die auch Nina heisst und die haben sie immer Ninchen genannt obwohl mich so immer alle genannt haben und mich haben sie dann einfach Nina genannt und meine besten Freunde (nicht in der klasse) nannten mich dann Ninja oder Nino. Mekem beste freundin jetzt nennt mich als Nigh was mir irgendwie gut gefällt xD aber ich hab kein Ahnung wie die darauf kommt.

  7. Ich bin sehr zufrieden mit der Namenswahl meiner Eltern, auch wenn es mir komisch ist, wenn meine Mutter immer sagt: “Nina wie Nina Hagen”. hehe
    Meist fragen die Leute: Tina? Lina? Sina?..
    Ich finde, dass der Name positiv assoziiert wird! 🙂
    Die Spitznamen sind wie schon beschrieben: Nini, Ninchen, Ninachen und Ka-Ninchen, Ninja (auch mal)..

    Antworten
  8. Ich bin schon fast 40 und finde meinen Namen immer noch super. Als Kind fand ich es allerdings schade, daß ich nie einen coolen Spitznamen hatte, da der Name ja schon kurz ist.
    Und jeder kann ihn aussprechen und ihn schnell merken (außer einer ehem. Kollegin aus Korea, die konnte ihn nicht aussprechen und hat mich dann mit meinem 2. Namen gerufen 🙂

    Antworten
  9. Weil ich große Schneidezähne habe, haben sie mich in der Schule Ninja Bunny gerufen… ha ha 🙁
    Aber sonst ist der Name echt ok

    Antworten
  10. Hey ich heiße auch nina mein spitz Name ist nini ich mag mein namen gern er ist toll nicht nur weil ich nina heiße sonder weil meine Mama den Namen ausgesucht hat♥♥

    Antworten

Schreibe einen Kommentar