Gabriele

Weiblicher Vorname (Gabriele ist in Italien ein männlicher Vorname.)

Gabriele war einer der häufigsten Mädchennamen zwischen 1955 und 1965. Seit 1970 werden kaum noch Mädchen Gabriele genannt.

Gabriele Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Gabriele

Der Name Gabriele wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 470 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Gabriele auf Platz 1.634 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum.

Herkunft und Bedeutung

Gabriele ist eine deutsche weibliche Form des biblischen Namens Gabriel. Gabriel und somit auch Gabriele bedeutet „Gott ist stark“.

Namensprofil

der Vorname Gabriele mit Onogramm

68 Gedanken zu „Gabriele“

  1. ich mag meinen namen ,will aber gabriele genannt werden, habe einen zwillingsbruder der heißt klaus, finde der ist besser dran

    Antworten
  2. Ich finde meinen Name sehr schon,heisse Gabriele werde aber trotzdem Gaby gerufen bin stolz das meine verstorbene Mutter mir diesen Namen gab.

    Antworten
  3. Also ich heiße Gabi, weil meine Hebamme meinte, dass ich sowieso nachher nur Gabi genannt werde. Und ich muss sagen, mir gefällt mein Name….schon immer.

    Antworten
  4. Ich fand meinen Namen schon immer furchtbar und kann bis Heute nicht verstehen warum meine Eltern mich so benannt haben. Sogar Mein Vater kann den Namen nicht richtig aussprechen und viele Familien Mitglieder (Die lassen das i aus “Gabrele”). Ich werde viel Gabi genannt aber den Namen finde Ich genau so schlimm (Klingt so nach niedrigem IQ). Nun ja, aber was solls man kanns nicht ändern. Gabriela, Gabriella oder Gabrielle hätte Ich wiederum ganz gut gefunden. In der Schule wurde Ich oft gehänselt und auch Heute lachen Leute darüber wenn Sie Ihn hören.

    Antworten
  5. Also ich finde meinen Namen gut, ernsthaft, gute Bedeutung, als Kind wurde ich Gabi genannt, fand ich lustig, jetzt nennen mich alle Gabriele, meine Eltern wollten keinesfalls ,einen germanischen Namen, darüber bin ich froh und keinen niedlich-süßen ….was ich nicht mag, wenn er wie Gabrijele ausgesprochen wird….

    Antworten
  6. Gabriele ist ein Namen mit guter Bedeutung,das ist es was zählt, ich wollte keinen niedlichen Namen haben, mit diesem Namen kann Frau gut ein ganzes Leben verbringen

    Antworten
  7. Hallo ihr Lieben, mein Name ist Gabriela und da bin ich stolz drauf.Ich bin ein 68iger Jahrgang und damit war die Zeit vorbei wo fast jede dritte in der Schule so hieß. Gabriela ist seltener vertreten. Mich nannten auch immer alle Gaby und das war OK. Außer Leute die ich nicht leiden konnte, mussten Gabriela sagen.

    Antworten
  8. Was können wir an unseren Vornamen schon ändern, ich kann damit leben, allein weil er italienisch ist.
    Meine Eltern müssen den Namen wohl schön gefunden haben, und ehrlich die heutigen Vornamen sind doch zum Teil eine Katastrophe.
    Vergessen dürfen wir auch nicht, wir Mütter haben unsere Kinder doch auch den Vornamen gegeben den wir schön finden. Seid stolz auf Euren Namen denn das bedeutet der Name auch.
    Bleibt alle schön gesund.

    Antworten
  9. Ich heiße auch Gabriele, werde aber seit jeher Gabi genannt. Ich finde es ganz fürchterlich, wenn es “Gaby” geschrieben wird, denn das “Y” taucht in dem Namen nicht auf und ich heiße nicht Gabypsilon…
    Als ich klein war, dachte ich, “ele” wäre etwas Negatives, meine Eltern sagten z.B zu mir “GabriEle” mit Betonung auf Ele, wenn ich Unfug getrieben hatte oder unartig war. Ich antwortete in Bezug auf meine kleinere Schwester darauf “Baby auch ele”…
    Der Name hat eigentlich eine schöne Bedeutung und ich finde es irgendwie schade, daß er so gar nicht mehr vergeben wird….Da aber Theo, Anton, Pauline, Elfriede etc. wieder populär werden, könnte auch Gabriele vielleicht bald wieder aktuell werden 🙂

    Antworten
  10. Ich finde sowohl due Bedeutung als such den Klang des Namens sehr schön…heisse Gabriele Maria und bin happy damit….Ciao

    Antworten

Schreibe einen Kommentar