Yvonne

Yvonne ist ein weiblicher Vorname.

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Yvonne

Yvonne war einer der beliebtesten Mädchennamen in Deutschland zwischen 1975 und 1980. Jetzt gehört Yvonne aber nicht mehr zu den aktuellen Modenamen.

Der Name Yvonne wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 490 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Yvonne auf Platz 1.589 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum. Die Schreibvariante Ivonne wurde ungefähr 40 Mal vergeben und steht auf Platz 7.004.

Herkunft und Bedeutung

Yvonne wurde von den französischen männlichen Vornamen Yves und Yvon abgeleitet, die ihrerseits womöglich auf das althochdeutsche Wort iwa zurückgehen. iwa bedeutet wohl „Eibe“. Eine alternative Deutungsmöglichkeit bezieht sich auf den Namen Johannes (siehe auch Johanna).

Namensprofil

der Vorname Yvonne mit Bedeutung und Onogramm

86 Gedanken zu „Yvonne“

  1. Hallo an alle also ich wurde in der Schule immer mit Yvi oder Yvi Bifi angesprochen und jetzt werde ich immer mit einer Kollegin die Nicole heißt verwechselt also schon lustig zu sehen das es vielen so geht 🙂
    Bei mir war es ganz lustig mein Opa konnte sich meinen Namen nicht merken da war ich einen Tag bei meiner Geburt einfach ein Yvo.Mit dem Namen Yvonne habe ich schon alles erlebt das ich mit “I” geschrieben wurde oder mit einem “n” oder ohne “e”,aber ich bin froh das meine Eltern mir den Namen im Jahr 1988 gegeben haben da er damals eher selten war hab ich nicht soviele in meinem Umfeld!

    Antworten
    • Das liegt daran das Zwillinge früher oft Nicole und Yvonne genannt wurden .I selbst bin Zwilling ,heiß Yvonne und meine Sis Nicole!

    • Ich habe keine Zwillingsschwester, aber eine Schwester, die Nicole heißt und bin es auch gewohnt, dass ich dann mal Nicole genannt werde. Außerdem kenne ich das auch noch aus der Schule als wir nur zwei Mädchen (Yvonne und Nicole) waren und ich öfter als Nicole aufgerufen wurde.

  2. Also ich bin soweit ganz zufrieden mit meinem Namen. Gibt weitaus schlimmere;)
    In meiner Schulzeit wurde ich oft yve oder yvo genannt- zieht sich bei einigen Freunden bis heute so durch.
    Das mein Name oft falsch geschrieben wird ist denke ich mal ein offenes Geheimnis, dürfte sicher allen die yvonne heißen so ergehen.

    Antworten
  3. Ich wurde auch in der Schule immer Yvi genannt, von meiner Familie allerdings Wonny. Bin Baujahr 1977, aber es war mir nicht bewußt, das der Name damals so beliebt war. Das der Name falsch geschrieben wird kann ich nur bestätigen, vor allem die alten Leute aus unserem Dorf kamen mit dem Namen nicht so klar, Iwon war mein Favorit 😉

    Antworten
  4. Ich liebe meinen Namen… Sollte ursprünglich Nicole heissen aber den Namen gab es schon in der Familie… Aber komischerweise habe ich es schon oft erlebt das man mich Nicole nannte… Spitzname ist yvi oder vonnöten….

    Antworten
  5. Ich liebe meinen Namen… Sollte ursprünglich Nicole heissen aber den Namen gab es schon in der Familie… Aber komischerweise habe ich es schon oft erlebt das man mich Nicole nannte… Spitzname ist yvi oder vonnöten….

    Antworten
  6. Ich wurde auch immer Yvi genannt.
    Aber immer wenn mich wer verwechselte , ob Lehrer , Nachbar oder sonstige nannten mich alle Nicole.
    Keiner aus meiner Familie heißt Nicole.
    Schon sehr verwunderlich .
    Nicole und Yvonne haben irgendwas gemeinsam

    Antworten
  7. Ich liebe meinen Namen auch, vor allem die Schreibweise, die ja doch eher seltener ist. Ich werde auch immer Nicole genannt….. Meine Spitznamen sind: Vonne, Vonni oder Ivi.

    Antworten
  8. Hallo, ich mag meinen Namen leider gar nicht. Mein Papa war Fan der Schauspielerin Yvonne de Carlo …
    Meine Familie nennt mich noch immer Yvi, das kann ich leider auch nicht mehr ändern. In der Schule war ich Ypsi, ganz schlimm, wenn es ein Klassentreffen gibt.
    Aber heute werde ich am liebsten Yvonne genannt und wehe einer übernimmt Yvi …
    Nicole würde ich nie genannt, aber eine ganz liebe Freundin heißt so. Wir sind beide Baujahr 1969.

    Antworten
  9. Als Jahrgang 78er hatte ich einige Ivonnes und Yvonnes in meiner Umgebung. Ich mag meinen Namen, vor allem das “I”. Auch wenn es mir häufig Probleme bereitet und ich eigentlich immer ein… “mit I” gleich ergänzen muss, sollte jemand meinen Namen schreiben müssen. Ich habe mir angewöhnt zu sagen, ich heiße “Iiiivonne”, nicht “Üüüüvonne”. Und bekomme meistens zu hören, “Das ist aber ungewöhnlich”. Das finde ich eigentlich nicht. In meinem Jahrgang war die Schreibweise mit “I” oder mit “Y” ungefähr jeweils halbe halbe.

    Spitznamen Ivi oder Yvi kommen erste in letzter Zeit vor. Schreibfehler Iwon oder Iwonne sind mir dagegen wohlbekannt.

    Lachen musste ich, als ich hier las, wie vielen das Verwechseln mit Nicole bekannt ist. Das hat mich als Kind ziemlich geärgert, ich konnte es mir nicht erklären. Wenn ich falsch angesprochen wurde, dann als Nicole. Nie als Stefanie, Kathrin oder Isabel.

    Da ich mit einem. sogenannten Modenamen groß wurde, mit all seinen Folgen, war mir meinem Kind die Wahl eines nicht so geläufigen Namens wichtig. Er heisst Till.

    Antworten
    • Hallo Ivonne,
      ich bin auch eine Ivonne und auch ich sage immer gleich dazu, dass ich mit “I” geschrieben werde. Habe auch schon oft zuhören bekommen, “ach, das ist aber selten”, oder “das habe ich ja noch nie gehört”. Irgendwann gewöhnt man sich dran. Zum Glück wurde ich nie Nicole genannt.

      Meine Mutti hat mich eine zeitlang, als ich noch klein war, “Ivi” genannt, aber das hat sich wieder gegeben. Meine Oma hat aber immer das “e” am Ende beim Schreiben weggelassen.

  10. Yvonne,
    witzig…ich dachte auch das das nur mir passiert das ich immer wieder Nicole genannt werde 🙂 Wirklich Mysteriös ….. Mich haben früher alle immer Yvi genannt….

    Antworten

Schreibe einen Kommentar