Martina

Martina ist ein weiblicher Vorname.

Martina Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Martina

Der Vorname Martina tritt seit den 1940er Jahren in Deutschland in signifikanter Weise auf. Um 1960 gehörte Martina zu den häufigsten Mädchennamen. Inzwischen wird dieser Name aber nicht mehr so oft vergeben. Martina wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 530 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Martina auf Platz 1.519 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum.

Herkunft und Bedeutung

Martina ist eine weibliche Form des lateinischen Männernamens Martin. Dieser basiert auf dem altrömischen Cognomen Martinus. Martinus wurde abgeleitet vom römischen Kriegsgott „Mars“. Eine französische Namensform lautet Martine.

Am beliebtesten ist der Name Martina in Bayern.
Am beliebtesten ist der Name Martina in Bayern.

Namenstag

Am 30. Januar wird der katholische Namenstag gefeiert zu Ehren der Märtyrerin Martina von Rom.


121 Gedanken zu „Martina“

  1. Hallo an alle Martinas
    Ich bin Jahrgang 98
    Und mega zufrieden mit meinem Namen !
    Er ist schon einzigartig heut zu Tage mir ist bis jetz nur eine einzige Martina in meinem Alter begegnet.

    Antworten
    • Hallöle … ich bin Jahrgang 72 und ich kenne einige Martina’s … alle supernette Mädels 😉
      Viele Grüße an alle Martina’s

    • Hey hey!
      Hier auch eine stolze Martina (Baujahr 1990)

      … kenne auch keine Martina in unserem Alter

      Liebe Grüße

  2. Martina G
    Ich bin Jahrgang 1959 und meine Mutter hat auch den Roman waehrend der Schwangerschaft gelesen und fand den Namen sehr schoen. ich lebe z Zt Australien und leider nennen mich die Australier immer Martine. Das ist aber leider die falsche Nationalitaet :). Mir gefaellt mein Name.

    Antworten
  3. Hallo, ich bin eine Martina,Baujahr 1945 und ebenfalls mit meinem Vornamen sehr
    zufrieden.Er war zum Zeitpunkt meiner Geburt selten und ist es heute wieder.

    Dank Dir, liebe Mama !

    Antworten
    • Hallo!
      Martina hat Namenstag am 30.01..
      Martin hat am 11.11. Namenstag
      LG Martina

  4. Hallo liebe Martinas,

    auch ich habe den wundervollen Vornamen Martina und ich mag ihn sehr. Egal wo man auf der Welt ist, man muss seinen Namen nie buchstabieren, sondern jeder weiss gleich, wie man ihn schreibt. Ich bin 1979 geboren und meine Mutter wollte mich eigentlich Jasmin nennen, aber mein Vater wollte keine Tochter, die nach Blumen benannt wird (da gabs gerade eine Weichspülerwerbung – „jetzt mit Jasmin-Duft“). Ich bin meinem Vater unendlich dankbar, dass ich Martina heiße.

    Viele Grüße

    Martina

    Antworten
  5. Auch ich bin eine Martina (1978) und total happy mit dem Namen. Man bekommt auch mal eine schöne Namenstasse im Urlaubsort und muss nicht erklären wie man den Namen ausspricht oder schreibt. Einfach. Und gut! Mein Opa war dankenswerter Weise der Namensgeber.

    Antworten
  6. Hallo, ich trage meinen Namen seit 1961. Er gefällt mir gut und ich möchte keinen anderen haben. Kampf erprobt bin ich auch. Vielleicht kommt ja mal wieder eine Zeit wo er öfter gewählt wird. Liebe Grüße an alle Martina’s.

    Antworten
  7. Hallo ich bin auch eine Martina und trage den Namen seit meiner Geburt 1953. Ich habe, unter anderen, 2 Freundinnen, die auch Martina heißen. Auch nach fast 70 Jahren finde ich meinen Namen immernoch recht modern und unkompliziert. Einige meiner Verwandten nennen mich heute immernoch Märti, aber sonst bin ich Tina.

    Antworten
  8. Hallo an alle Martina s, ich liebe meinen mein Martina. Jeder fragt ob ich aus Italien komme dunkle Haare und braune Augen. lg an alle Martina .ps habe auch zwei Freundinnen mit den Namen Martina die ich schon lange nicht gesehen habe.

    Antworten
  9. Hallo,

    meine Tochter trägt auch den Namen Martina, die 1966 geboren wurde. Sie erhielt ihn zur Erinnerung an meine Mutter, die bereits 1962 verstarb. Der Vater meiner Mutter hieß Carl Johann Martin, meine Mutter liebte den 3. Vornamen meines Großvaters.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar