Kurt

Männlicher Vorname

Kurt war von 1910 bis 1930 einer der häufigsten Jungennamen. Nach 1960 sollten aber kaum noch Babys Kurt genannt werden. Seit einigen Jahren ist der Name wieder im Aufwärtstrend.

Ungefähr jedes zehnte Kind, dass in den letzten Jahren diesen Namen bekommen hat, schreibt seinen Vornamen Curt. Die Schreibweise Kurt kommt nach wie vor wesentlich häufiger vor.

Kurt Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Kurt

Herkunft

Kurt ist eine Kurzform von Konrad.

Bedeutung

Bedeutung: kuoni = „kühn; tapfer“ und rat = „Ratgeber“.

Varianten

  • Curt
  • Curd
  • Kurd

Namensprofil

der Vorname Kurt mit Bedeutung und Onogramm

31 Gedanken zu “Kurt

  1. Hallo, habe seit 1954 den Vornamen Kurt und bin damit sehr zufrieden, als kleiner Junge nannte man mich liebevoll Kurtchen zur Unterscheidung (der Vater hieß auch Kurt). Bei deutschen Familien kommt auch der Nachname Kurt (auch Kurth) vor, wenn auch selten.
    Bei vielen türkischstämmigen Familien gibt es den Nachnamen “Kurt”, was übersetzt “Wolf”, also Herr Wolf heißt.
    Gruss aus Mannheim

  2. Ich werde seit meiner Jugend Kurtlinger gerufen.
    Denn alle Jungs in der Clique, bei denen es möglich war, haben wir einen “liger” hinten angehägt.
    Z.B Alfed Fred Fredlinger

  3. Mein kleiner Kurt wurde in der 25.Schwangerschaftswoche mit 800gramm und 30cm geboren. Der verstorbene Bruder meines Mannes hiess so und darüber hinaus hat uns der Name am besten gefallen. Möge er so tapfer sein, wie es sein Name beschreibt. Es wird eine harte kommende Zeit für uns.
    Liebe Grüße, Uta mit Kurt Alexander Werner, heute 12 Tage alt

    • Hallo Uta,
      Ich wünsche euch alles Gute und weiß aus der eigenen Verwandtschaft, das aus 800 Gramm am Ende 1,85 Meter entstanden sind!!!
      Alles Liebe und toi,toi,toi
      CURD LOUIS

  4. Mein Vorname ist ebenfalls Kurt
    und werde oft mit: „Hallo Kuddeldutt“
    begrüßt, was ich als sehr liebevoll
    empfinde. Im Forum und Google bin
    ich mit Kuddelahh unterwegs und wird
    wohl als lustig auch empfunden.

  5. Hallo ihr lieben,
    Mein kleiner heißt auch Kurt, 4 Monate alt. Ich wollte ein Deutschen Namen, weil so viele kinder ein Namen tragen den sie selbst nicht mal aussprechen können!
    Es ist einfach ein so schöner Name, alle finden ihn toll!
    Ich dachte eigentlich das er aus der Mode gekommen ist aber nein, so viele nenne ihren Sohn so.

  6. Hi, mein name ist ebenfalls Kurt, geb. 80ger.
    Ich muss sagen der Name hat was, er ist anders! natürlich gibt es ab und an sprüche wie ” Hier kommt Kurt, ohne helm und ohne Gurt” oder “JohKURT”, aber
    man muss wissen zu kontern: ” Klar, voll hinhein, mitten drin statt nur dabei” oder “das heisst: JOH KURT (dabei nen Rapper imitieren). Kommt immer gut an und ist erheiternd. Anfangs in den Jüngeren jahren fad ich den Peinlich, heute bin ich froh. Kurz und bündig wie die oberen Postings mehrfach erwähnt haben.

    Lustig find ich es immer das man den namen mit i sagt, also Kurti, schlimmer und weniger Intelligente Personen -> Kurtl.
    Fazit: Selten, klingt fröhlich, kurz. der Name selbst kann die Person schon recht “einzigartig” machen!

    Greetz Kurt

  7. wir haben unseren zweiten Sohn Curt genannt und bereuen es nicht.

    Jetzt haben wir einen Carl und einen Curt.

    Bisher haben wir in unserem Freundes- u. Bekanntenkreis keine namensgleichen Kinder und auf dem Spielplatz dreht sich auch kein anderes Kind nach dem Namen um.

    Wir würden die Namen jederzeit wieder nehmen.

    Als Kinder kann man sie Calli und Curti nennen und als Erwachsene tragen die Jungs “stolze” und ernst zunehmende Namen.

  8. Hallo zusammen,

    bin Jahrgang 1956 und heiße auch Kurt (wie mein Vater, elftes von 12 Kindern und Jahrgang 1911).
    Seit über 30 Jahren bin ich sehr zufrieden mit der Namenswahl meiner Eltern und möglicherweise stimmt “Nomen est Omen?!” – bin seit 25 Jahren Berater (kein “(Kaputt-)Sanierer”).
    Ich bin sehr froh, dass “Kurt” nie die Häufigkeit von Justin, Kevin und vergleichbaren “Modenamen” (sorry) erlangt hat.

    Herzliche Grüße an alle Kurts und diejenigen, die sich über diesen tollen Vornamen informieren!

  9. Klar meine Name ist auch Kurt und hier mal eine kleine Story die mir bei meiner ersten Reise in die USA passiert ist. Ich war in Dallas auf dem Airport und wartete auf den Anschlussflug. Neben mir saß ein waschechter Texas Cowboy. Gesprächig wie die Cowboys sind stellte er sich mir vor “my name is R.J. Hendrix I come from Texas” klang cool…also antortete ich genauso cool “my name ist K. B. May I come from Hardheim Germany”….er war sichtlich beindruckt…..übrigens in den USA wird der deutsche Name Kurt mega stark ausgesprochen ( Kört) und klingt dort noch schöner !
    Grüße an alle Kurts dieser Welt !!

  10. Hallo leute.
    Erstmal sorry schreibe nicht gut deutsch.Mein mann heisst auch Kurt und ist super schöne Name.Für mich ist echt sexy und mach mir immer freude wenn ich ihn ruffe.Kurti ist echt schön.
    Eure Simona Kurtina

  11. Ich bin 17 Jahre alt und heiße auch Kurt. In meinem alter ist es schon etwas besonderes. Gerade weil viele heute eben so furchtbare Namen wie Kevin, Justin oder Taylor haben. Ich bin sehr froh mit meinem Namen, er ist deutsch, alt und klingt gut. Auch wenn man manchmal “Kuddel” zu mir sagt, naja lebe eben in Holstein. Gruß aus Neumünster.

  12. Ich heisse auch Kurt, bin 47 und ich finde den Namen gut. Einziges Problem dabei ist, dass mein Vater auch Kurt heisst und so sind kleinere Missverständnisse möglich.

    Der Katharina da oben sollte ob ihrer hirnlosen Bemerkung der schöne Vorname entzogen werden und in “Blöde Kuh” oder ähnliches umgewandelt werden 😉

    • meine eltern waren beide 17 als ich geboren wurde.
      meine urgroßmutter hatte zuvor ihren kurt in der
      normandie verloren.
      wünsche allen meinen namensvettern für immer frieden
      und besonders ihrem 11jahre alten sohn alles gute.

  13. Hallo alle zusammen.
    Ich heiße Curt bin 57 und habe noch nie einen Nachteil wegen meinem Namen gehabt. Und weil er mit C noch seltener ist, fast einmalig und schoen etwas besonderes zu sein. Mag den Titel von Frank Zander natuerlich sehr .. Hier kommt Kurt… In der Zeit ohne PC musste natuerlich nach der Frage nach meinem Vornamen geschriebenes fast immer ausgebessert werden denn so schnell kann man Curt mit C nicht sagen… Ist aber dann immer ein Grund zum Schmunzeln und die Atmosphäre ist nett. Nervte mich noch nie.
    Kosenamen mag ich nicht, Curti oder Curtschen, oh je.
    Gruss an alle Curts und den Rest

  14. Ich habe auch eine Katharina. Aber glücklicherweise keine so hässliche wie sie sind! Eigentlich haben sie den Namen Katharina gar nicht verdient.

    • du bist ja weltfremd, dein Kind trägt bestimmt einen Namen wie … nein nein nein auf dein Niveau lasse ich mich nicht herab Katharina 😉

  15. Hallo alle zusammen.
    Ich heiße auch Kurt und bin mit 26 wohl einer der jüngeren Vertreter. Also Kosenamen gibt einige die mir bekannt sind. Am häufigsten bin ich Kurti oder Kurtl genannt worden, also in meiner Kindheit. Auch den Text von Frank Zanders Lied “Hier kommt Kurt” durfte ich mir öfter anhören.
    Als Kind hat mich das schon manchmal genervt, aber mittlerweile bin recht stolz auf meinem Namen, da er in meiner Altersklasse sehr selten ist.
    Noch was zu schmunzeln: Bei einem Arztbesuch hat die Artzhelferin wohl nur auf den Namen geschaut und nicht nach dem Gebutsdatum. Als dann eine junger Mann vor ihr stand, schaut Sie mich ziemlich entgeistert an und sagt, dass Sie einen Mann um die 70 erwartet hätte.

  16. Unser Sohn ist fünf Monate alt und trägt den Namen Kurt. Wir müssten uns von einigen Leuten anhören, wie wir denn wohl auf den Namen gekommen sind. Aber mittlerweile finden den Namen immer mehr Leute gut (mussten sich erst einmal daran gewöhnen). Wir würden uns immer wieder für diesen Namen entscheiden, ein Justin würde auch nicht zu uns passen!

  17. Ich liebe mein Name,denn er ist so selten.Es gibt für mich auch Kosenamen,
    “Kuri,Kurtl,Knorrli.
    Auf jeden fall ist es irgendwie ein lustiger Name.

    Alles gute an alle Knorrlis

  18. Seit heute habe ich einen weiteren Großneffen (Nr.10) und er heißt Kurt!
    (Nr. 9 wurde im Mai geboren und heißt Gustav.)

    Die glücklichen Eltern haben diesen alten Namen mit voller Absicht gewählt, er sollte kurz und nicht allzu häufig sein!
    D A S ist er jedenfalls nicht!

    Ich bin sicher, dass ihm dieser Name Glück bringen wird!

    Schöne Grüße an ALLE mit Namen Kurt!

  19. sind gerade dabei unseren sohn so zu benennen. aber überlegen noch ob kurt oder curt.
    der name ist so schön kurz und erfrischend. erstaunich dass es so viele karls aber so gut wie kaum kurts gibt.

    • Mein Name ist auch Kurt, würde ihn aber niemals mit C schreiben wollen… man muss dann immer und immer sagen: Mit C.. das nervt irgendwann mal… ein Freund von mir hat dieses Problem fast täglich 🙁

      Ansonsten bin ich mit meinem Namen zufrieden.. 🙂

      Man kann ihn so gut als Doppelnamen nehmen, so heisse ich z.B. Kurt Robert (als zweiten Vorname..) dann klingt´s richtig gut

      Schöne Grüße..

  20. hallo,

    mein geliebter opa hiess kurt, er ist auch ein kind der zwanziger jahre, aber leider starb er für mich zu früh (kurz nach meinem elften geburtstag). natürlich ist dadurch die erinnerung leider schon etwas blasser geworden, aber als ich heute die bedeutung las, musste ich sofort zustimmen. er trug diesen namen zurecht – er war stets ein rechter ratgeber und hat mir viel beigebracht. kühn und tapfer war er auch….schon alleine durch die schwere krankheit, die er ertragen musste.

    manchmal gibt man kindern namen, die wirklich zu ihnen passen!!!

    liebe grüsse

  21. Hallo,
    mein Name ist Kurt: kurz und bündig. Noch nie hatte ich einen Kosenamen oder eine Abkürzung, außer dass mal ein “”Super-Intelligenter”” meinte, er müsse Joghurt zu mir sagen. Nun, heute um die 60 Jahre alt, habe ich diesen Namen noch nie bereut, und wenn ich mal einen Herrn mit demselben Namen kennen lerne, der mit Handschlag begrüßt wird, so grüße ich immer: Hallo, grüß Gott Kurt, Kurt grüßt Kurt, und setze dazu ein freundliches Lächeln auf. So hat man immer Zeit und sofort Kontakt für ein paar freundliche Worte.
    Aus dieser Sicht heraus bedaure ich es sehr, dass die heutige Generation von Eltern nicht häufiger diesen kurzen und doch wunderschönen Namen wählen, wo doch der Trend nach “alten” Namen, also Namen, die in unserer Vergangenheit besonders beliebt waren, stetig steigt.

    Wünsche allen Lesern frohe Festtage und ein gesundes und erfolgreiches 2010.
    Kurt

    • Hallo Kurt,

      Danke für Deinen Erfahrungsbericht. Wir wollten Dir nur mitteilen, daß wir 2009 unseren Sohn Kurt genannt haben, eben weil der Name schön, kurz, einprägsam und nicht mehr so häufig ist. Viele Leute sprechen uns darauf an und bestätigen wie schön der Name eigentlich ist. Ich denke, so populär wie in den 20er oder 30er Jahren wird der Name nicht wieder werden, jedoch mit der Zeit sollte er sich in den Top 100 wiederfinden. Platz 290 ist nicht ganz rechtfertigt. Also alles Gute lieber Kurt und ein erfolgreichen 2010.

Schreibe einen Kommentar