Nick

Männlicher Vorname

Nick ist seit Mitte der 1980er Jahre in Deutschland kein ungewöhnlicher Jungenname mehr. Besonders häufig war Nick im Jahr 2002, seitdem hat die Popularität etwas abgenommen.

Nick Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Namens Nick

Herkunft und Bedeutung

„Nick ist ein Name, der klingt! Nick ist mein Kumpel. Das ist ein Junge, dem du vertraust. Mit so einem kannst du ein Bier trinken gehen. Ein Typ, dem es egal ist, wenn du ihm in seinen Wagen kotzt. Nick!“

Aus dem Film „Der Volltreffer“ („The Sure Thing“), 1985

Dass es an diesem Lobgesang auf den Namen liegt, dass Nick in Deutschland populärer wurde, ist unwahrscheinlich. Doch Fakt ist: Seit Mitte der 80er Jahre kommt Nick, Kurzform des griechischen Namens Nikolaus („Sieg“ und „Volk“), hierzulande zunehmend häufiger vor. Vielleicht hatten auch Manfred Schmidts Detektiv Nick Knatterton sowie René Goscinnys „kleiner Nick“ („Le petit Nicolas“) die Finger im Spiel? Knattertons Abenteuer und Nicks Streiche wurden zwischen 1950 und 1964 zuerst veröffentlicht. Im Internetzeitalter bürgerte sich Nick als Kurzform des „Nickname“ ein. Nicks Beliebtheit tat das keinen Abbruch. Auch grammatikalische Finessen – dass nämlich der Genitiv von Nick, also die Antwort auf „Wessen …?“ so klingt wie das Wörtchen „nix“ – schrecken Nick-Fans nicht. Besonders beliebt ist Nick derzeit im südlichen Sachsen. (Autorin: Annemarie Lüning)

Varianten

  • Nik
  • Nic

Namenstag

6. Dezember (Nikolaus)

Namensprofil

der Vorname Nick mit Bedeutung und Onogramm

35 Gedanken zu “Nick”

  1. Hi, ich bin 9 Jahre alt und heisse natürlich auch Nick.
    ich finde den Namen cool. Übrigens spiele ich auch Fussball und meine Nummer ist die 10!

  2. Ich habe ihn gehast aber jetzt is er ganz cool
    Nur der spietzname nervt mich ( Nicki ) der spietname nickelodeon is eigentlich auch ganz vcool

  3. Ich bin jetzt siebzehn und anfangs war es durch Haus-Maus-Reime echt nicht schön und jeder hat gefragt ob das denn mein ganzer Name sei oder nur eine Abkürzung. Aber mittlerweile hat man sich an den Namen gewöhnt und er gefällt mir 🙂

  4. Ich find den Namen gut, kurz, kompakt, interessante Herkunft und leicht zu merken. Doch ich hasse alle anderen Namen die in diese Richtung gehen, wie Nik, Nic, Niklas, Nicolas. Ich weiß nicht wieso.

  5. ich mag den namen nick, ich hab ihn mal gehasst aber seit ich meinen ex kennen gelernt hab find ich dn namen echt cool. ich hoffe er ließt dashier irgendwann und liebt mich dann wieder. mir ist es auch sch*** egal ob der nen bisschen dick ist oder nicht, naja ich liebe ihn trotzdem noch :* :* :* <3

  6. ich finde meinen namen cool und er ist lassig und kurz und man kann daraus gut spitztnamen bilden wie z.b.nicnac und frauen mögen ihn

  7. Hey ich heiße selber Nick und finde denn namen echt cool.
    Der ist eben was anderes als Niklas, Nico oder Nikolaus.
    ich finde ihn toll meinen namen

  8. Ich fand den namen anfangs total SC***ßE.Mochte ihn das später doch
    Mein Freund heißt Niklas das past so und will ich net ändern. 😛

    mfg Nick

    PS:Er ist ja schon wegen des Namensprofil’s volldolltoll <3

Schreibe einen Kommentar