Romy

Weiblicher Vorname

Romy Häufigkeitsstatistik 1984
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Romy bis 1984

In den 1970 Jahren war der Name Romy schon einmal kurze Zeit in Mode. Seit 2001 taucht Romy wieder häufiger in der deutschen Vornamenstatistik auf und ist eindeutig im Aufwärtstrend.

Romy Häufigkeitsstatistik 2001
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Romy seit 2001

Herkunft

Romy ist eine Kurzform von verschiedenen Namen, zum Beispiel Romana und Rosemarie. Romy Schneider, eine der bekanntesten Namensträgerinnen, hatte die bürgerlichen Vornamen Rosemarie Magdalena.

Variante

  • Romi

30 Gedanken zu “Romy”

  1. Hallo ihr Romy`s …unsere Eltern haben uns einen wunderbaren seltenen Namen gegeben. Wortspiele mit Namen gab es schon immer und wird es immer geben. Ärgert euch nicht drüber. Ich erlebe jetzt als Omi wie schön unser Name zu diesem Lebensabschnitt klingt. Ich darf jetzt eine Omi Romy sein. Was für ein wunderbarer Klang. Gott sei dank dafür! Romy

  2. Hiiii,
    Ich heiße Jule, aber meine beste Freundin heißt Romy. ich nenne sie immer Romel. Da betone ich das O immer sehr:)
    Mit Romel kann ich sie dann immer ärgern:)

    Lg Jule

  3. Ich will mal ein anderes Kriterium der Namenwahl anfügen. Mein Vater hieß RObert, meine Mutter emMI. Sie entschieden sich, die beiden Namen zu verbinden.
    Weil Romy Schneider damals gerade Sissi gespielt hat und sehr bekannt war, wählten sie die Variante mit Y. Ich war immer stolz, dass sie mit mir und meinem Namen ihre Beziehung nach außen hin offenbart haben. Es gefiel mir auch einen besonderen Namen zu haben. Namen sind nicht Schall und Rauch, sie tragen zur Prägung einer Persönlichkeit bei.

  4. Hi ich bin auch eine Romy als Kind habe ich mein Name nicht leiden können und sagen wollte ich Ihn auch nie. In der schule wurde ich oft Romeo genannt fand ich garnicht so schlimm wir hatten auch eine Julia in der klasse 😉 ich hab heute noch das Problem wenn ich Post bekomme steht immer Herr Ronny das nervt tierisch. Schade das es von den Namen keine Tassen oder ähnliches gibt. Na dann rein gehauen LG.ROMY

  5. Hallo an alle, meine Name ist auch Romy. Gesprochen Rommy, und ich mag es nicht so gern wenn man mich Roomy nennt. Je nachdem wie die Leute die Schauspielerin Romy Schneider kennen, wurde ich dann auch so angesprochen. Die Disskusionen, ob ich wirklich so heiße, und ob es keine Abkürzung ist, kenne ich zu genüge. Es ging sogar schon so weit, dass ich meinen Ausweis zeigen musste, damit man es mir glaubt, dass ich so heiße. Mit Ronny und auch Herr angesprochen oder geschrieben zu werden, kenne ich auch zu genüge. Ich habe schon alle möglichen Sprech- und Schreibvarianten gehört und gelesen. Mein Mutter wollte eine kurzen einfach Namen haben … einfach ist es mit dem Namen nie gewesen und mein Name konnte zwar nicht abgekürz werden, aber dafür wurde er verlängert. Enstanden sind früher Spitznamen wie z. B. Romsky, Romüpsilon oder Romyleinchen. Früher hab ich es auch überhaupt nicht gemocht, wenn mich einer Roomy genannt hat. Dann kamen die Disskussionen wie, aber du wirst doch nicht mit doppel M geschrieben. Richtig, aber ich werde auch nicht mit doppel o geschrieben. Irgendwann ist mir dann der passende Vergleich eingefallen: Es ist doch auch Usdedom mit einem m geschrieben, aber gesprochen mit doppel m und nicht Usedoom. Und seit dem ich das sage, seit dem ist danach Ruhe und Einsicht. So wie mit dem Vornamen läuft es exakt genauso mit meinem Nachnamen ab. Auch nur vier Buchstaben, aber genauso viele Disskussionen, Sprech- und Schreibvarianten. ABER: Ich mag meinen Namen – Vor- und Nachname. 🙂

    • P.S.: Und ganz besonders mag ich es, dass der Name sehr selten ist und allein schon deshalb besonders ist. Und genau so bin ich auch!:-)Und am liebsten mag ich die Menschen, die einfach nur ohne Disskussionen sagen: Romy, das ist ein schöner Name. Eben! 🙂

  6. Auch ich heiße Romy mittlerweile habe ich mich auch am meinen Namen gewönnt hatte es aber auch nicht leicht da mein Geburtsname
    Romy Schneider ist. Es war peinlich wenn einem einer seinen Namen nicht glaub hab daher öffter mal um das männliche Geschlecht zu verarschen einen anderen Namen benutzt

  7. Ich habe meine Tochter Romy genannt. Sie ist jetzt 12 Wochen alt und der Name passt perfekt zu ihr. Einige fragen wie sie wirklich heißt, sie denken es sei eine Abkürzung und schauen dann blöd weils nicht so ist Wir kennen sonst keine Romy, sie ist also ein Unikat in unserer Region und ich hoffe das bleibt so

  8. Ich heiße ebenfalls Romy und ich werde ständig mit i geschrieben das nervt ! Oder ich werde Rommy genannt.Seitdem schreibe ich immer unter mein Namensschild die Lautschrift und die sieht dann so aus: Roomi;-)

  9. Hi ich heiße auch Romy und wie bei den meisten von euch war mir mein Name als Kind auch unangenehm. “Omi” und “Romüplison” sind nur wenige der merkwürdigen Spitznamen, die man als eine Romy bekommt. Doch jetzt bin ich 16 und ich finde meinen Namen schön. 🙂 Klar gibt es immernoch Leute die Rommy oder Ronny sagen oder mich fragen wie eigentlich mein richtiger Name ist aber mittlerweile macht mir das nichts mehr aus. 🙂 Spitznamen, die mir Freunde und Familie gegeben haben, sind unteranderem Romsky, Römchen und Romylein. Die mag ich 😉 Also ich empfehle den Namen Romy einfach weil er sehr schön und besonders ist, auch wenn er immer mehr an Häufigkeit zunimmt. Bye!

  10. Hallo ich bin auch eine romy. Früher war ich immer traurig wegen meinem Name, wurde mit romy omi gemobbt & habe es gehasst. andere sagen Romeo & da könnte ich immer noch heulen wenn ich das höre. schrecklich. In Holland (da komme ich her aber lebe in Hamburg) ist mein Name sehr gängig.. dort findet man Tassen & alles mit Name Drauf. an sich ist der Name toll und alles, wären da nicht diese Menschen die sich lustig machen würden oder ” rohmy , rommy ” sagen würden.

  11. Hallo, ich bin auch eine Romy.
    Das Problem mit Ronny kenn ich auch. Und ich hasse es auch wenn man zu mir Rommy sagt. Meine Mutter hatte auch schon das Problem, dass die Rentenversicherung sich bei ihr gemeldet hat, weil sie noch die Geburtsurkunde von Ronny brauchen. Da sagte sie, dass sie eine Tochter hat mit dem Namen Romy. Dann bräuchten sie die Todesurkunde (?). Bis die mal kapiert hatten, dass sie nen Tippfehler hatten…

  12. Hi bin auch Romy früher fand ich mein Name schrecklich. Man hat immer rommy gerufen ich bin kein Karten Spiel andere haben auch romeo gesagt das fand ich garnicht mal so übel. Es gibt auch welche die Romy omi sagen aber darauf reagiere ich nicht früher hab ich nicht gern mein Name gesagt hab auch oben gelesen das Romy mit ronny verwechselt wird den Unterschied hört man eigentlich zwischen Romy und ronny find ich. So Tschüß sagt Romy

  13. Ich heiße auch Romy. Ich finde ihn häßlich. Da es jetzt zu viele sind Ich kenne in meinem Heim hier gleich 3, die so heißen. Das ist jetzt so ein richtiger “Sammelbegriff” geworden. Ich kann es nicht leiden, wenn jemand zu mir Roomy sagt. Deswegen kann ich ihn nicht leiden. Dann muss ich immer wieder sagen, das die. Betonung auf “o” liegt und kurz gesprochen wird. Dann hab ich welche. die nennen mich zum Spaß. gleich mal Schrommel. Das klingt erst blöd. Tschüss Romy

  14. Ich finde Romy auch cool. Ich heiße zwar nicht so aber es ist mein Spitzname. Denn mein richtiger Name ist dumm finde ich. Ich meine kennt ihr EINE Romell? Das klingt ja wie Nutella

  15. Hey ich heiße auch Romy! 🙂 bei mir entsteht auch oft das Missverständnis das alle meine Lehrer mich Rommy nennen such wenn ich sie seit Jahren im Unterricht habe 😀 als Kind dachte ich mir immer dass ich einen komischen Namen habe und finde es persönlich immernich komisch meinen eigenen Namen zu sagen aber ich denke dass kennt jeder Mensch 😀 aber ich liebe meinen Namen und finde ihn wunderschön. 🙂 er ist etwas besonderes und nicht jeder hat ihn und das finde ich gut so. Mir wurde gesagt dass ich nach der Schauspielerin Romy Schneider (Sissy) benannt wurde und ihr?

  16. Hi! Mein Name ist auch Romy 😉
    Als ich noch klein war war ich immer traurig, weil es keine Tassen & co mit meinen Namen gab, doch jetzt bi ich froh über meinen Namen! Ich persönlich kenne nur 1 andere Romy. Von meinen Freundinen werde ich oft Röms, Römsi, Roms, Römsl oder Romsal genannt. In der Volksschule war ich immer Ymor ;).
    lg 🙂

  17. Hey, ich bin ebenfalls eine Romy 🙂
    Ich bin froh einen Namen zu haben, den nicht jeder trägt. Selten erlebe ich es, dass es noch eine zweite Romy (z.B. in der Schule etc.) gibt, das ist mir persönlich auch lieber. Mir wird häufig gesagt, mein Name wäre schön. Allerdings geht es mir auch sehr oft so, dass mein Name falsch gelesen oder ausgesprochen wird. Meist bin ich Rommy, das klingt meiner Meinung nach echt “hässlich”, ich finde es einfach nicht schön. Auch werde ich oft als Ronny gerufen, wenn jemand meinen Namen irgendwo abliest und erst dann bemerkt, dass dort Romy steht 😀 aber das kennt sicher jede Romy!

  18. Hi, ich heiße auch Romy und ich finde den Namen einfach spitze.Von meinen Freunden werde ich immer Rommelbommel oder Romüpsilon genannt.Finde ich gut.Ich kenn persönlich keine Romy.

  19. Für mich habe ich es immer als angenehm empfunden, keinen “Sammelbegriff” als Namen zu tragen. Allerdings führen die beiden Varianten bei der Aussprache (Rohmi und Rommi) zu niemals endendem, mitunter sehr nervigem Klärungsbedarf. Ebenfalls lesen viele Mitmenschen Ronny statt Romy, was mir schon einigen Schriftverkehr der Sorte “sehr geehrter Herr…” eingebracht hat. Für mich daher ein Name mit Hindernissen.

    • Das kenn ich nur zu gut… Mir ging es beim Bowling so. Dort war ich mit meinen Freundinnen und der Typ an der Kasse hatte Ronny gelesen, anstatt Romy und so habe ich meinen Spitznamen weg.

  20. Wunderschöner Name.meine Brüder durften zwischen Romy und Julia bei mir entscheiden und haben Julia ausgesucht und nun habe ich meine Tochter Romy so genannt!

Schreibe einen Kommentar