Liv

Liv ist ein weiblicher Vorname.

2003 gab es mit Rang 71 die bisher höchste Platzierung des Namens Liv in der deutschen Mädchennamenrangliste. Der Name Liv wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 4.700 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Liv auf Platz 343 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum.

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Liv
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Liv

Herkunft und Bedeutung

Kurz, aber nicht so unkompliziert in der Handhabung, wie es scheint: das ist Liv. Man kennt diesen Namen in etlichen nordischen Sprachen, er wird aber bei gleicher Schreibweise unterschiedlich gesprochen. „Liff“, „Lief“, „Liew“, „Liu“ … Leider wird in den Statistiken nicht erfasst, welche Aussprache die Eltern wünschen. Unser Eindruck ist: In Deutschland überwiegt „Liff“ – doch es gibt Ausnahmen. 2003 erreichte der Name mit Rang 71 die bisher höchste Platzierung in den deutschen Charts.

Beflügelt wurde der Trend durch die „Herr der Ringe“-Trilogie, die 2001 bis 2003 in die Kinos kam, mit Liv Tyler (amerikanisch „Liff“) als Elbin. Der Name leitet sich vom altisländischen „hlif“ („Wehr, Schutz“) ab, wird aber auch oft mit „liv“ („Leben“) in Verbindung gebracht. Außerdem kann er als Kurzform von Olivia (nach dem Ölbaum, dessen Zweige ein Friedenssymbol sind) oder Livia (nach einem altrömischen Geschlechternamen) aufgefasst werden.

Besonders beliebt ist der Name Liv in Schleswig-Holstein und Hamburg.
Besonders beliebt ist der Name Liv in Schleswig-Holstein und Hamburg.

Variante

Die beliebtesten Zweitnamen zum Erstnamen Liv

  1. Liv Marie
  2. Liv Greta
  3. Liv Grete
  4. Liv Marit
  5. Liv Sophie
  6. Liv Emilia
  7. Liv Emily
  8. Liv Mathilda
  9. Liv Maria
  10. Liv Anna
  11. Liv Charlotte
  12. Liv Elin
  13. Liv Helene
  14. Liv Johanna
  15. Liv Kristin
  16. Liv Malea
  17. Liv Malou
  18. Liv Marleen
  19. Liv Sofie
  20. Liv Svea

34 Gedanken zu „Liv“

  1. Liv ist ein schöner Name, wenn auch etwas zu brav meiner Meinung nach. Aber wenn man schwedische bzw. skandinavische Namen bevorzugt und Liv nicht zu kurz findet warum dann nicht Liv an seine Tochter vergeben? Ich würde ihn dann „Liff“ aussprechen. Eine passende Bedeutung hat der Name ebenfalls. Liebe Grüße an alle Livs 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar