Nordische Vornamen

In letzter Zeit sind in ganz Deutschland zunehmend sogenannte nordische Vornamen besonders populär geworden.

Vornamen aus Nordeuropa

Grundsätzlich bezieht sich der Sammelbegriff “nordische Vornamen” auf den Norden Europas. Daher fallen norwegische, schwedische, finnische und dänische Vornamen darunter. Aber auch friesische, isländische und sogar grönländische Vornamen werden zu den nordischen Vornamen gezählt.

Friesische Vornamen

Einige nordische Vornamen

Mädchen Jungen
  • Karin
  • Ingrid
  • Ylvie
  • Astrid
  • Solveig
  • Imke
  • Marit
  • Jonna
  • Svantje
  • Antke
  • Tomma
  • Eltje
  • Talida
  • Tomke
  • Svea
  • Marja
  • Tainja
  • Ragna
  • Frauke
  • Randi
  • Almina
  • Meena
  • Beena
  • Theda
  • Calla
  • Erik
  • Finn
  • Sven
  • Knud
  • Tammo
  • Ulf
  • Hero
  • Ubbo
  • Malte
  • Ilmar
  • Anders
  • Flemming
  • Leif
  • Mats
  • Toivo
  • Roald
  • Sievert
  • Jesper
  • Frieso
  • Tinus
  • Henk

71 Kommentare zu "Nordische Vornamen"

  1. Melanie sagt:

    @delia:Hallo Delia,magst du schreiben,wenn du reden willst? Dein Beitrag liesst sich so traurig,hat mich sehr berührt. Liebe Grüße Melanie

    • Violet sagt:

      Also entweder wurde ein Beitrag gelöscht, oder du liest im Beitrag von Alexandra-Delia irgendwas, was nicht da steht…

  2. Alexandra- Delia sagt:

    Ich habe als zweiten Namen Delia und ich finde ihn sehr schön. Er hat überhaupt nichts mit verrückt zu tun. Die Bedeutung die ich kenne: ‚griechisch: von der Insel Delos‘ und von Dahlie. Ich finde den Namen sehr schön und außergewöhnlich.

  3. kaddda sagt:

    Mir gefallen Moritz Jonas Raphael und Silas sehr gut ,alles moderne und leicht aussprechbare vornamen

  4. Jule sagt:

    Je nach Definition zählt auch Estland, vor Allem vom sprachhistorischen her, zu den Nordics.

  5. Viktorija sagt:

    Rasmus fehlt noch:-( Das ist auch ein sehr schöner Name:-(

Kommentieren