Amicella Logo

Russische Vornamen

Die beliebtesten Namen in Russland

Mädchen Jungen
  1. Anastasija
  2. Alexandra
  3. Jekaterina
  4. Ljudmila
  5. Inna
  6. Marija
  7. Anna
  8. Tatjana
  9. Galina
  10. Irina
  1. Alexander
  2. Dimitrij
  3. Andrej
  4. Artjom
  5. Alexej
  6. Jegor
  7. Michail
  8. Igor
  9. Wladimir
  10. Sergej

Vornamen russischer Herkunft

Teilweise sind diese Namen in Russland nur als Kosenamen gebräuchlich. In Deutschland und anderen Ländern haben sie sich aber als vollwertige Vornamen durchgesetzt:

weiblich männlich
  • Irina
  • Fjodora
  • Feodora
  • Fedora
  • Olga
  • Sonja
  • Jekaterina
  • Tatjana
  • Tanja
  • Natascha
  • Nadja
  • Nadia
  • Dunja
  • Iwan
  • Anatolij
  • Andrej
  • Danilo
  • Fedor
  • Feodor
  • Fjodor
  • Alexej
  • Pjotr
  • Wladislaw
  • Jurij
  • Lew
  • Michail
  • Mischa
  • Nikolaj
  • Sascha
  • Sergej
  • Igor
  • Wladimir
  • Boris
  • Anton
  • Artjom

Vornamen der russischen Fußball-Nationalmannschaft

Europameisterschaft 2008

Aleksandr, Aleksey, Andrey, Denis, Diniyar, Dmitriy (2x), Igor (2x), Ivan, Konstantin, Oleg, Renat, Roman (3x), Sergey (2x), Vasiliy, Vladimir (2x), Vyacheslav, Yuriy

67 Kommentare zu "Russische Vornamen"

  1. hans sagt:

    meine Freundin heißt Akssinja ich bin auf der suche wo der Name her kommt.
    kann mir jemand helfen ??

    • Elena sagt:

      Der Name leitet sich vom griechischen Wort ξενία (die ‚Gastfreundliche‘) bzw. ξένα (die ‚Fremde‘) ab. In Russland sind drei Variante gängig : Xenia, Oksana und Aksinia (russ: Ксе́ния, Оксана, Аксинья)

  2. Mascha sagt:

    Hallo zusammen,
    ich heiße eigentlich Maria und bin in Russland geboren. Maria ist auch in Deutschland ein gängiger Name. Trotzdem lass ich mich Mascha rufen. Dies hat zwei Gründe: 1. mochte ich den Namen Maria noch nie so gern… und 2. Genieß ich mitteler Weile die Verwirrtheit von Kollegen und Bekannten, wenn das Thema zu Sprache kommt :D

    Das viele russische Namen mit Vorurteilen behaftet sind, ist leider wahr und ob man damit umgehen kann oder will ist jedem seine Sache.

    Ich würde meinem Kind gerne auch ein russischen Namen geben, allerdings gefallen mir hauptsächlich die mit einem я (ja) oder й (j) drin. Das fällt der deutschen Zunge aber sehr schwer und so wird aus dem schönen Катя, das recht hart klingende Katja. Sehr schade…

    Mein Favorit bei Jungen Namen ist Maksim. Aleksej und Andrej sind auch schön. Allerdings denkt man in Deutschland bei Maksim und Andrej eher an Französische Herrkunft.

    • Anastasia sagt:

      Nun ja. Ich bin zwar nicht in Russland geboren, bin aber Halb-Russin (Mütterlicherseits) und Halb-Polin (Väterlicherseits).
      Ich persönlich denke an Russische Jungen wenn ich den Namen Maksim oder Andrej höre. Wahrscheinlich hängt das uch davon ab, das ich russische Leute kennen die so heißen. Russische Namen mit Vorurteilen…? Wieso denn? Und im deutschen wird das Kat-JA rictig hart ausgesprochen. Meintest du dann eher so “Kaz” (weisst hoffentlic wie ich das meine… Oder “Kaza”

    • Anastasia sagt:

      Sehr Schade finde ich auch, das mein Name hier so… normal ausgesprochen wird. Meine Mutter / russische Freunde sprechen ihn sanft und weich aus (Anastasija) und hier geht es ( Anastasia) (betonung auf dem vorletzten a). Deshalb bin ich oft traurig da der Name hier so hässlig ausgesprochen wird, und nicht so wie es sein sollte…

  3. Katja sagt:

    mein Vater ist Russe und da meine Mutter wegen dem russischen Nachnamen einen Namen wie Anastasija nicht wollte, weil das “zu russisch” wäre heiße ich Katja , ein in Deutschland ziemlich gebräuchlicher Name den man nicht sofort mit Russland verbindet.
    Ich bin momentan im 5. Monat schwanger , mein Mann ist Franzose und wir werden unsere Tochter Anastasija Anouk nennen , da sie einen französischen Nachnamen haben wird finde ich dass das sehr gut passt.

  4. Viktor sagt:

    Hallo zusammen!

    Naja, der Liste hier würde ich nicht zu 100% vertrauen.
    Ich finde, dass man in Russland z.B. die Namen: Elena, Viktoria oder Ljubov (die hier nicht aufgelistet sind) viel heufiger hört als Fjodora, Feodora oder Fedora. Ich kannte damals kein einziges Mädchen, das annähernd so heißt. Bestreite aber nicht, dass solche Namen dort überhaupt nicht gibt. Vielleicht doch, nur wie gerade geschrieben, SEHR selten meiner Meinung nach.
    Genauso bei den männlichen Vornamen finde ich es seltsam, dass Viktor hier gar nicht vorkommt.
    Kommt (wie ich auch hier finde) viel heufiger vor als z.B Danilo. Und wenn wir schon bei dem Namen sind, dann ohne das “o” am Ende. Einfach Danil. Gut, Danila würde auch noch gehen.
    Also, an diejenigen die hier geboren sind, oder die meiste Zeit seines/ihres Lebens hier in Deutschland wohnen: orientiert euch nicht an der Liste hier und seit einfach mit euren Vornamen glücklich/zufrieden. Im Grunde genommen sind alle Namen schön. Bei solchen Sachen kann man nur sagen: На вкус и цвет товарищей нет.
    Wer hier russisch lernt, kann das gerne für sich übersetzen. :)
    Schönen Tag noch! :)

  5. Tatjana sagt:

    Ich habe zwar einen Russischen Vornamen aber bin halb Polin
    die meisten denkencdeswegen ich wäre eine Russin aber ich bin ja Polin haha
    aber ich mag meinen Namen sehr

Kommentieren