Weibliche serbische Vornamen

Eine Auswahl von weiblichen Vornamen, die in Serbien und Bosnien verbreitet sind.

Anðelka Aleksija Ana Anastasija Andrijana Anða Anica Agnija Aleksandra Anðelija Anka

Božana Bisenija Biserka Blaginja Blagica Blaženka Biljana Bogdana Bogdanka Božidarka Borka Bosiljka Branislava Branka Bratislava Bojana

Cvetana Caja Ceca Cajka Cana Cveta Cvetanka Caka

Damjanka Dušica Danica Danojla Darinka Desanka Daliborka Despina Divna Dinka Dmitra Dobrija Dobrila Dobrinka Dobroslavka Doroteja Dostana Dragana Draginja Dragica Dragojla Dragoslava Drena Drenka Drinka Dubravka Duja Dunja Dušana Dikosava Dušanka Ðurða Ðeva Ðurðica Ðenadija Ðulijana Ðurðija Ðurðina Ðurðevka

Evica Emilija Evgenija Ekatarina Elizabeta Evdokija Èaslavka Èedomirka

Filipa Fanija Fema Filipinka

Gavrila Gavrilka Gaga Gara Gvozdenija Georgina Grozdana Glorija Gmitra Goja Gordana Gorica Gorjanka Gospava Goca Gradimirka Gabrijela Grozda Golubica

Hranislavka Helena Hranislava Hristina

Ivka Ivona Ikonija Ivana Ilinka Irena Ivanka

Jelka Jagoda Julijana Julka Jadranka Janovka JasminaJavorka Jasminka Jasna Jevdokija Jevrosima Jela Jelena Jelika Jelisaveta Jelisavka Jelica Jefimija Jovana Jovanka Jordanka Julija

Katica Koviljka Krstana Krstina Krunoslava Kojadinka Kosana Kosara Kadivka Kasija Kosovka Kostadinka Krsmanija

Lidija Latinka Lela Leonida Leonora Lepa Leposava Lila Lilijana Lola Lucija Lena Lenka Ljilja Ljiljana Ljuba Ljubica Ljubomirka Ljupka Ljeposava Ljubinka

Makrena Malina Marija Miroslava Mitra Mašinka Melanija Miladinka Mileva Milena Milenija Milica Milka Milojka Milja Mirjana

Nerandža Nada Nadežda Nastasija Natalija Njegosava Njegoslava Nevena Nevenka Negosava Nedeljka Nikolija Ninoslava Novka

Obrenija Oliverka Olja Ozrenka Olgica Obradinka

Pauna Prodana Poljka Pelagija Peladija Perka Persa Persida Perunika Petrija Petruša Podgorka Poleksija Prvoslava Pava Pavlija Pajka Paraskeva Prvoslavka

Ravija Ravijojla Radenka Radivojka Radija Radinka Radmila Radojka Radojla Radomirka Radoslava Radoslavka Razumenka Rajka Ranðija Ranka Ratiborka Ratka Roksanda Roksandra Ruža Ružica Ruzmirka Rumenka

Stanka Svetislava Svetislavka Svetlana Selena Stojna Suzana Sunèica Sibinka Simeuna Simka Simona Simonida Sinðelija Slavenka Slavica Slavka Slavna Slobodanka Smilja Smiljana Smiljka Snežana Soja Sojka Soka Sofija Spasenija Spomenka Sava Saveta Savka Sajka Sanja Srbijanka Srbislava Sretenka Stajka Stojka Staka Stamena Stamenija Stamenka Stana Stanija Stanika Stanislava Stanica Stanojka Stanojla Stevanija Stevka Stoja Stojadinka Stojana Stojanka Stojka Šana

Todora Tada Tamara Teodora Tijana Tomanija Tomka Trajanka Tankosava Tatjana

Ubavka Una

Vukadinka Vukica Vukosava Vuksana Valerija Vasilija Vasiljka Vaskrsija Veliborka Velinka Verica Verka Veroslava Veselinka Vesna Vidosava Viktorija Višnja Vladanka Vlastimirka Vojislava Vujadinka Vujka Violeta Višeslava Varvara

Zvezdana Zvonka Zorica Zorislava Zorka Zdravka Zaga Zagorka Zlatica Zlatomirka Zora Zorana Živkica Žaklina Želimirka Željka Živadinka Živana Živanka Živka Živoslava Živoslavka Živodarka Živoratka

70 Kommentare zu "Weibliche serbische Vornamen"

  1. adriana sagt:

    em ich bin serbin und ich heiß auch anna aer ich finde serbische namen sind schön 😛 :O:D

  2. Lidija sagt:

    alle namen von den mädchen enden mit A :DD ich heisse Lidija und bin stolze Serbin ….. serbe bis ich sterbe 🙂

  3. Katja sagt:

    Hallo, ich bin ne kroatin und ich finde serbische Namen sind fast gleich wie kroatische nur mit sehr, sehr wenigen ausnahmen. Katarina, Lidija, Magdalena, Tamara, Marija, Ivana, Anastasija, Vanesa, Lucija, Sofija, Marko, Ivan, Luka, Aleksandar, Danijel gibts auf beide seiten. 🙂 Am schönsten finde ich Sofija und Aleksandar, meine Kinder werde bestimmt eines Tages so heißen, also bei Mädchen 100%ig 😀 Den Namen Sofija liebe ich einfach!

    • Deutschländerin sagt:

      Ein Freund meines Mannes (in Slowenien) hat durchgefochten, dass sein Sohn MAX heißen darf, obwohl es ein X gar nicht gibt. Die geschriebenen Namen richtig auszusprechen musste ich echt mühsam erlernen – was fängt man mit dem geschriebenen Namen Srdo (das nötige Apostroph lässt sich leider nicht einfügen) als Deutsche an? Richtig – du brichst dir die Zunge dabei. Einmal richtig erklärt und dann gings auch für mich – Mirko, lieben Dank!!!

      Und wo finde ich die männlichen Vornamen?

    • Soka sagt:

      Moje Ime 🙂 Sofija

  4. Tamara sagt:

    Hallo ich heiße Tamara und bin stolze Serbin und ich freue mich auch sehr das da mein Name steht der Name von mein Bruder heißt Marko ich finde das sind schöne serbische namen:D

  5. Aleksandra sagt:

    Serbien ist das tollste Land der welt♥ Mein name steht auch da 🙂

  6. Valentina sagt:

    Ich bin auch stolze Serbin nur mein Name ist kein Serbischer.

  7. Elena sagt:

    Ich bin auch stolze Serbin und mit einem deutschen verheiratet und wir bekommen bald ein Baby,ich möchte gerne einen schönen serbischen,aber für Deutsche gut aussprechbaren Namen. 🙂 Luka und Tamara finde ich sehr schön.:-)

  8. Nina sagt:

    Ich bin auch stolze serbin mein name stet dort nicht weil mein name aus italien oder america kommt

  9. Nina sagt:

    Ich liebe es in serbien zu sein!!!

  10. Darija sagt:

    Viele der o.g. Name sind nicht „serbisch“, sondern international, weil sie biblischer, d.h. hebräischer, griechischer oder lateinischer Herkunft sind.
    „Luka“ oder “ Tamara“ bsp.weise sind so serbisch, wie Eisbein mit Sauerkraut.

  11. Nina sagt:

    Wustet ihr das serbische mädchen namen alleit einem A enden …ps mein bame komt as amerika so viele alte stars heisen nina zum beispiel nina simone nina hagen nina dobrev nina krabiz und so weiter LG nina

  12. Nikolina sagt:

    Ich finde da fehlt ein ganz schöner Name: Nikolina 🙂
    Kenne viele die so heißen, lg

  13. Natasa sagt:

    Ich bin serbin aber ich heiße Natasa (ohne ch) ich glaube das ist eher ein russischer name

  14. Alexis sagt:

    An alle die meinen Serbien wäre ein stark konservatives Land in welchem der Mann das Glanzstück einer jeden Familie ist hier mal die Erklärung :

    Serbien ist im Unterschied zu anderen slawischen sowie islamischen Ländern eine klare Ausnahme wenn es um den Nachwuchs geht. Viele meinen eine serbische Familie wünscht sich ausschließlich männlichen Nachwuchs dabei trifft dies nur auf die wenigsten Serben zu. Viele serbische Männer wünschen sich laut einer Umfrage einen Sohn bis zwei Söhne damit dieser den Nachnamen weiterträgt vielmehr wünschen Sie sich aber weiblichen Nachwuchs. Der Grund dafür ist einfach, Seit Jahrhunderten regierten in Serbien ausschließlich Königinen und Kaiserinnen da die Könige und Kaiser oftmals in Schlachten starben. Die Frau sorgt für den Nachwuchs und dementsprechend hat die Frau in der serbischen Geschichte eine hohe Stellung. Ein weiblicher Nachwuchs ist genauso beliebt wenn nicht noch beliebter als männlicher Nachwuchs deswegen gibt es in Serbien auch rund 2 Millionen Frauen mehr als Männer.

  15. Viktorija sagt:

    Ich heiße auch Viktorija, aber mein Name ist nicht serbisch, sondern russisch:-)

  16. stojanka sagt:

    Ich bin Schweizer (Roland) und lebe 12 Jahre mit Stojanka aus Serbien zusammen .Eine gute Mischung Schweiz-Serbien .Serbien
    ist meine 2.Heimat gute Menschen in einfachen Verhältnissen .
    Ich liebe Serbien , helfe wenn ich kann mit Kleider und Möbel
    etc. direkt zu den Leuten .
    Sie nennen mich Huberovic (Huber) da bin ich zu Hause .Kein Stress kein Wohlstand da ist der Mensch noch Mensch füreinander da .

Kommentieren