Ukrainische Vornamen

Die häufigsten Vornamen in der Ukraine

Geburtsjahrgang 2008

Mädchen Jungen
  1. Anastasia
  2. Angelina
  3. Alina
  4. Daria / Daryna
  5. Diana
  6. Kateryna
  7. Maria
  8. Natalia
  9. Sophia
  10. Yulia
  11. Victoria
  12. Yelyzaveta
  13. Anna
  14. Veronica
  15. Ulyana
  16. Oleksandra
  17. Christina
  1. Nazar
  2. Danylo
  3. Maksym
  4. Vladyslav
  5. Mykyta
  6. Artem
  7. Kyrylo
  8. Yegor
  9. Illya
  10. Andriy
  11. Bohdan
  12. Denys
  13. Dmytro
  14. Yaroslav
  15. Oleksander
  16. Volodymyr

 Quelle: Justizministerium der Ukraine

19 Kommentare zu "Ukrainische Vornamen"

  1. D??? sagt:

    Ist Anastasia nicht russisch

    • Andriu sagt:

      Nein, Anastasia ist Griechisch.
      » anastasis = die Auferstehung (Altgriechisch) ana = aufwärts (Altgriechisch) stasis = das Stehen, der Stillstand (Altgriechisch). Da dieser Namen in Russland öfters vorkommt macht es ihn nicht authimatisch Russisch.

  2. blazenka sagt:

    ach naja , die werdens schon wissen warum die das bei urajinskij hinshreiben

  3. Slawa sagt:

    Also mein Namen haben damals 3 andere Kinder im Kindergarten gehabt und das war am öfftesten in den 90er
    aber heute kennt ihn hier zb keiner…
    Slawa

  4. Angelina sagt:

    Wow, ich dachte immer das der Name Angelina italienisch ist..
    Und hier steht er gleich an zweiter Stelle. Haha.

    • Andriu sagt:

      In dieser Liste geht es nicht um Herkunft disen Namen sondern um Häufigkeit oder deren Beliebtheit unter verschiedenen Völkern.

  5. Lara sagt:

    Also ich kenne einen Slawa, aber auch nur als Abkürzung.

  6. Natascha sagt:

    Den Namen Mischa kennt jetzt keiner mehr, SCHADE!!!!

  7. xenia sagt:

    Das sind die beliebtesten Namen der Ukraine! Nicht unbedingt ukrainische Namen!

  8. Veronika sagt:

    Die häufigsten Vornamen in der Ukraine
    wer lesen kann ist klar im vorteil

  9. Mark sagt:

    Die weiblichen Namen hier wirken klassisch und zeitlos. Namen wie Maria, Anna, Elisabeth, Katharina, Christina, und Viktoria, und die schönen Heiligennamen Veronika und Anastasia.

    Die männlichen Namen wirken exotischer, z.B. Nazar und Volodymyr. Auch hier, schöne Heiligennamen (Kyrill, Demetrius) und den schönen weitbekannten slawischen Namen Wladislaw. Am vertrautesten wirken die biblischen Namen: Daniel und Andreas.

    Insgesamt finde ich diese Namen sehr ansprechend.

  10. sofia_€-$ sagt:

    ich sofia ich find den namen angelina sehr schön

  11. Siegfried Michael Demjanenko sagt:

    nun ja, quelle der namensverbreitung ist das ukr. jutizministerium….am rang von vitali z.b. dürften die wenig interesse haben…nur so als beispiel….aber wem mischa fehlt: ich bin ja einer *ggg*
    und nebenbei, für namensherkunft und -bedeutung ist das hier die falsche seite! aber da ist der rest im netz auch wenig hilfreich. ukrainer werden halt als irggendwie russisch betrachtet und wenn da noch was griechisches passt…wird eben der rest der geschichte auch eingematscht. tja, und vornamen, wenn sie denn zu familiennamen werden..(oder sippennamen), da vergisst man schon mal die historischen quellen….passt dann ja auch ganz gut zur zur allgemeinen geschichtsschreibung auf der basis des 19. jahrhunderts….. wie sehr ukrainer mit franzosen oder briten verwandt sein können, aus den zeiten vor römischer besetzung, interessiert eh keinen….da hilft auch nicht das neue testament und die paulus briefe…..was solls, geschichte und ihre hintergründe sind eh nicht angesagt, hauptsache das weltbild stimmt.

    • Siegfried Reinhold Schattinger sagt:

      Ich bin beeindruckt von Ihrem urdeutschen Vornamen Siegfried in Verbindung mit Ihrem typisch ukrainischen Familienamen.
      Wohl sind Sie in Deutschland geboren oder / und haben einen patriotisch-deutschen Vorfahren?
      Freundliche Grüße von einem Deutschen
      mit ukrainischer Ehefrau aus Lviv

  12. Elli :) sagt:

    Was heißt Guowatui…gibt es da überhaupt eine Bedeutung ?! 🙂

    • Angela sagt:

      Hey,

      Ich weiß nur das egal.. welcher Nachname oder Vorname..
      es hat IMMMER!!! eine Bedeutung, aber das ist nur in der Ukraine so… in Russland nicht!

  13. Martin sagt:

    Wo ist Vjacheslav, auch bekannt als Slava oder Slavik. Das sind beides ukrainische Namen. Aber O.K wenn es nicht mehr so beliebt ist …

  14. Lina sagt:

    und was ist mit Ivan, Oleg und Lina?

Kommentieren