Anastasia

Anastasia ist ein weiblicher Vorname.

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Anastasia
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Anastasia

Der Name Anastasia befindet sich in Deutschland in einem leichten Aufwärtstrend und wird regelmäßig vergeben. Seit 2010 wurde Anastasia mindestens 8.200 Mal als erster Vorname vergeben. Die Namensform Anastacia wurde mindestens 170 Mal vergeben. Anastasia gehört zu den populärsten Mädchennamen in der Ukraine.

… Aktuelle Statistiken: Anastasia als Babyname

Herkunft, Bedeutung und Namenstag von Anastasia

Der Vorname Anastasia ist eine weibliche Form von Anastasius. Aus dem Griechischen hergeleitet bedeutet Anastasia „Auferstehung“. Der orthodoxe Namenstag von Anastasia ist der 22. Dezember und der katholische der 25. Dezember. Geehrt wird damit Anastasia von Sirmium, eine Märtyrerin, die im 3. Jahrhundert lebte.

In Baden-Württemberg ist der Name Anastasia besonders beliebt.
In Baden-Württemberg ist der Name Anastasia besonders beliebt.

Namensvorbild

Die jüngste Tochter des letzten russischen Zaren (1901 geboren) hieß Anastasia. Lange hielt sich die Legende, dass sie die Ermordung ihrer Familie überlebt haben könnte, was dazu beigetragen hat, dass ihr Vorname im Gespräch blieb.

Varianten von Anastasia


Namensrat? Horstomat!

38 Gedanken zu „Anastasia“

  1. der Name kommt aus dem griechischen. Ich werde oft gefragt ob ich Griechin bin, wegen meinen Namen. Ich selber bin in Kasachstan geboren mein Spitzname ist Nastja. Obwohl einige nicht russisch-sprachige Freunde von mir mich Ana nennen.

    Antworten
  2. Ich heiße auch Anastasia xD
    Fast alle nennen mich Anas :3
    Bin voll Froh dass ich den Namen tragen darf 😀
    Und ich weiß der Name ist Griechisch und Russisch aber ich komme aus Serbien xD

    Antworten
  3. Ich bin echt sooo froh das ich Anastasia heiße! Mir werden immer tolle Komplimente für meinen Namen gemacht! Aber dennoch habe ich ein paar Probleme. Mein Spitzname Nastja kann von meinen Deutschen(da ich zum teil russin bin) Freundinnen nicht ganz so gut ausgesprochen werden. Daher nenen sie mich oft Nasti, Ananas oder anders. Ich hab ihnen schon gesagt das ich das nicht will aber sie machen weiter. Was soll ich tuen?

    Antworten
    • Das beste in dieser Situation ist glaub ich einfach damit klar kommen ich mein ich mag es selber nicht wirklich wenn mich jmd Ananas nennt aber das verstehen sie nicht oder vielleicht solltest du einfach nochmal mit ihnen reden und sagen hey leute es verletzt mich wenn ihr so mit mir redet vllt bringt es was

    • kannst das nur weglächeln. man kann andere Menschen Recht schwer zwingen, was zu tun oder nicht zu tun …
      P.S. unsere Tochter heißt auch Anastasia Und ich finde den Spitznamen Ananastasia sehr niedlich

  4. Ich liebe meinen Namen und manche hänseln mich mit dem Namen Nastja obwohl ich das nicht möchte wenn mich Freunde jedoch Ananas nennen ist es ok für mich da ich Ananas mag .Anas werde ich auch oft genannt und Ana .Ana mag ich auch nicht da Anna ja ein ganz anderer Name ist mich jedocb viele so nennen .Die meisten nutzen Abkürzungen weil ihnen mein Name zu lang ist obwohl er normal lang ist finde ich.❤LG:Eine Anastasia von Tausenden Komme aus Russland!❤

    Antworten
  5. Hallo 😀 mein Name ist… Anastasia.

    Ich bin schweizerin und stehe mit Russland in keiner Verbindung. Mein Spitzname ist Anes, Anush oder Ani. Ich mag Anastasias! Lasst uns einen Verein gründen 😛

    Liebe Grüsse von einer weiteren Anastasia : )

    Antworten
    • Hallo mein Name ist Anastasia, wir haben vieles gemeinsam ich wohne auch in der Schweiz und die Spitznamen sind die selben kann mir ja mal schreiben

  6. Anastasija ist mein dritter vorname und ich liebe ihn! und an alle meine russisch-sprechenden Anastasijas ich verstehe euch total! mein papa ist russe und nennt mich lieber Nastja als bei meinem ersten vornamen und dass kann nicht mal meine Mama aussprechen obwohl sie in St.Petersburg gelebt hat.

    Antworten
  7. Da es in meinem griechischen Verwandtenkreis viele Anastasias gibt, habe ich mich entschlossen, dass man mich nicht mehr NATASCHA(ich hasse diesen Namen, man nannte mich Tasche oder Taschenrechner in der Grundschule) sondern Sia nennt. Keiner heißt so und jeder weiß dann, wer damit gemeint ist. Und nein, es ist nicht von der Sängerin inspiriert. Wenn man Anastasia heißt, hat man vo Grund auf viele viele Möglichkeiten für einen pitznamen. Tasia, Ana, Soula, Nastasia, Asia, alles schon vergeben in meinem Kreis. (Jede 2. Tante heißt Anastasia und ich bin mit der Vorstellung großgeworden, dass der Spitzname der richtige Name ist wtf)

    Antworten
  8. Ich bin Schweizerin und meine Mutter kommt aus Indonesien. Viele die ich neu kennen lerne fragen mich meistens, ob der Name russisch ist und ich antworte meistens mit Nein griechisch aber dass ich keinen Bezug mit dem Land habe. Seit kürzesten ist mir aufgefallen, dass es Anastasia auch in Indonesien gerne als Name verwendet wird. Was ich sehr interessant finde. Mich nennen die meisten Ana, Stacy, Sia oder Tasia. Je nach Freundeskreis oder der Verwandschaft her. Und ich mag meinen Namen so wie er ist.

    Antworten
  9. Mein Geburtsname ist Anastasia, da ich eine slawischstämmige Person bin und den Namen behalte ich, jedoch möchte ich lieber Anas genannt werden. Es klingt neutral, für eine Person, die nichtbinär ist, aber trotzdem deren (Geburts)Namen behalten will. Ich habe mit Nastja (also ich rede für mich selbst, nicht für andere Nastjas!) ein ernsthaftes Problem, da ich während der Zeit als „Nastja“, also in meiner frühesten Kindheit, jede Menge Missbrauch erlebt und deswegen extreme Flashbacks habe, wenn mich jemand so nennt.
    Ja, es ist kompliziert xD aber ich mag den Namen Anas eben auch sehr, weil es damit keine negativen Assoziationen gibt. Zudem finde ich es lustig, dass „Anas platyrhynchos“ die Stockente auf Lateinisch ist und Enten sind süß haha

    Antworten

Schreibe einen Kommentar