Sabine

Weiblicher Vorname

Sabine gehörte um 1960 zu den Spitzenreitern unter den beliebtesten Vornamen. Vor 1940 war dieser Name dagegen kaum verbreitet. Seit 1990 werden fast keine Mädchen mehr Sabine genannt.

 

Sabine Häufigkeitsstatistik

Häufigkeitsstatistik des Namens Sabine

Herkunft

Sabine ist ein lateinischer Vorname, der auf dem altrömischen cognomen Sabinus basiert.

Bedeutung

„der Sabiner, die Sabinerin“. Sabine ist eine Gegend in Mittelitalien.

Namenstag

29. August

Namensvorbilder

Varianten

  • Sabina (italienisch)
  • Savina (spanisch)
  • Szabina (ungarisch)

Namensprofil

der Vorname Sabine mit Bedeutung und Onogramm

Thema: Namenslexikon

78 Kommentare zu "Sabine"

  1. Claudia K. sagt:

    Hallo ihr Lieben
    Ich heiße zwar nicht mit ersten Namen Sabine, aber da ich drei Vornamen habe taucht auch Sabine auf. Auch ich wurde in Freundeskreisen oft Sabi genannt. Das war mein Codename. Ich fand das nicht schlimm. Ich heiße ja eigentlich Claudia Sabine Maja. Da ist Sabi das kleinste Übel. Ich bin froh diese drei Namen zu haben und ich stehe dazu. Wenn sich jemand darüber lustig macht dann lache einfach mit.

    • Gustav Manfred sagt:

      Claudia Sabine Maja – Klingt sooo schön. Meine erste Freundin hieß auch Sabine. Mit dem Namen verbinde ich nur schöne Erinnerungen. Und für zwei Claudia’s habe ich geschwärmt.
      Ach, meine Tochter(28) hat auch drei Vornamen. Heute findet sie das ganz ok. Nur wenn sie mit allen Vornamen unterschreiben soll nicht mehr… (Meistens reicht der Platz ja nicht aus!)

  2. Sabine sagt:

    Hallo,
    hier ist noch eine Sabinerin :).
    Ich wurde 1963 so genannt, sollte aber ursprünglich Susanne heißen…Nur weil meine Mutter kurz vor meiner Geburt einen Schmalzfilm sah, indem die Krankenschwester (die sich, man glaubt es kaum, unsterblich in den Chefarzt verliebte) Sabine hieß, änderten meine Eltern buchstäblich im letzten Augenblick ihre Meinung. Wirklich erstaunlich ist jedoch, dass ich sehr oft, von Menschen die ich neu kennen lerne, anfangs Susanne genannt werde. Solange bis sie sich merken können, dass mein Name Sabine ist. Einmal sagte mir jemand sogar: „Sabine?…Das geht gar nicht. Du siehst aus wie eine Susanne!“…und weigerte sich lange Zeit mich bei meinem Namen zu nennen. Genannt wurde ich lange Zeit Sina, ansonsten Bienchen, Biene, nur mein Bruder nennt mich Joey (so heissen in Australien die Känguruhbabys) :).

  3. Sabine sagt:

    Ich heiße auch Sabine und mir gefällt der Name auch sehr, aber ich hätte gerne einen coolen Spitzname, manche nennen mich Bine, Bienchen hin und wieder auch Sabi. Ich hätte aber gerne einen fixen Spitznamen. Hat jemand eine Idee??

  4. Sabine 46 sagt:

    Hallo.
    Ich heisse Sabine und wurde 1969 geboren. Ich finde den Namen sehr schön und wollte auch keinen anderen haben.In unserem kleinen Betrieb habe ich von den 8 Mitarbeitern auch einen Spitznamen bekommen und zwar Mama Biene. Da ich für jeden ein offenes Ohr habe und helfe wo es nur geht. Sogar mein Chef nennt mich so da er weiss das ich vieles von ihm fernhalte und es mit den Fahrern kläre.

  5. Sabine sagt:

    Ich bin meiner Mutter noch heute dankbar, dass sie mir diesen wohlklingenden Namen mitgegeben hat…was ich ihr noch vor ihrem Ableben gedankt habe.
    auch ich sollte zuerst Susanne genannt werden, da hatte mein Vater Bedenken,jemand könnte dumme Suse äußern, was aus vergangener Zeit herrührt.
    Somit bin ich eine intelligente, spirituelle Sabine geworden.Ich finde unseren Namen Supertoll und möchte nie einen anderen haben!
    Ich konnte mich immer damit identifizieren und er passt auch zu meinem Äußeren.Und alle Menschen, die ich kennenlerne, sagen sofort, oh what a beautiful Name! Ich habe noch nie etwas anderes gehört. Manche nennen mich auch Sabina, das hat viell. noch mehr das gewisse Etwas. :-)manche benutzen auch einen Kurznamen für mich.
    However: S A B I N E das hat was!!!

  6. Sabine sagt:

    Ich hatte noch vergessen zu erwähnen, dass ich es bei der Namensgebung ganz wichtig finde, dass der Vorname zum Familiennamen passt – was bei mir auch der Fall ist – und dass das Kind ihn leicht schreiben kann und er nicht zuu exotisch ist, wie zB Ignatius Gangolfo Müller-Lüdenscheidt.
    Wenn man seinem Kind von Anfang vermittelt, wie schön sein/ihr Name ist, dann wird man ihn selbst mögen und sich damit identifizieren.
    Die sogenannten VIP’s kommen ja kaum noch mit herkömmliochen Namen aus, die wollen halt in jeder Hinsicht auffallen.
    Aber manche Namen zeigen sich immer wieder, so wie gerade die, die man vor hundert Jahren benutzt hat und die dann für längere Zeit aus dem Rennen wahren. Es kommt halt immer auf die Sichtweise an.

  7. Sabine sagt:

    Ich bin eine Sabine (Jahrgang 1962) und habe eine eher neutrale Beziehung zu meinem Vornamen. Der ist schon schön, aber eben sehr häufig. Früher wollte ich eine zeitlang mit meinem zweiten Vornamen angeredet werden, das ist Eleonore. War aber nur eine kurze Phase. Obwohl ich Leonore für eine Tochter sehr schön gefunden hätte, haben aber 2 Söhne, die seltene Namen haben.
    Abkürzungen usw. mag ich gar nicht. Und wie meine Eltern erzählten, habe ich da wohl schon sehr früh für gekämpft.

  8. Sabine sagt:

    Hallo zusammen. Ich bin 1961 geboren von klein an war ich mit meinem Namen nie alleine. Es gab egal ob Krippe, Kindergarten, Schule oder Ausbildung, immer eine 2.selbst auf jeder Arbeitsstelle war ich nie alleine mit meinem Namen. Ich habe mich in der Zwischenzeit damit abgefunden. Manchmal war das auch sehr lustig besonders in der Schule. Da haben wir immer die Lehrer verwirrt. Aber die ständigen Vergleiche und Verwechslungen waren und sind anstrengend für mich.

  9. Sabine sagt:

    Hallo,

    Ich bin 1969 geboren und früher mochte ich meinen Namen nicht.
    Hätte lieber Alexandra gehießen..
    Inzwischen mag ich ihn.
    War und bin bis heute die Bine.

  10. Bine sagt:

    Hallo ihr Lieben und Sabinen,

    ich bin eine Sabine von 1987 🙂
    Meine Schwester heißt Susanne.
    Fast wäre ich eine Franziska geworden.
    Ich höre oft, wie man denn heute noch Sabine heißen kann… Ein sehr dummer Kommentar, wie ich finde.
    Bin eine glückliche Bine, mein Papa nennt mich Summsumm.

    Liebste Grüße
    Bine

Kommentieren