Ramona

Weiblicher Vorname

Der Vorname Ramona war in Deutschland noch nie so richtig in Mode. Seit der Jahrtausendwende wird der Name noch seltener vergeben.

Ramona Häufigkeitsstatistik

Häufigkeitsstatistik des Namens Ramona

Herkunft

Ramona ist eine spanische Form von Raimunde.

Variante

Ramona in der Musik

1960 hatte das niederländische Duo Blue Diamonds mit dem Schlager Ramona einen Nummer 1-Hit in Deutschland.

Thema: Namenslexikon

56 Kommentare zu "Ramona"

  1. Ramooonaaaaaaaa sagt:

    Ich komme aus Spanien und Polen aber meine Mutter (Spanierin) hat mir denn Namen Ramona verpasst, ich mag meinen Namen weil er mich an die heimart erinnert. Die bedeutung ist ja auch nicht schlecht von daher. <3

  2. Ramona sagt:

    Na Hallo, ich bin auch eine Ramona und grüße alle Gleichnamigen.
    Ich bin 1960 geboren und meine Eltern fanden das Lied super und Beide wollten eine Ramona. Leider sind meine Eltern für mich viel zu zeitig verstorben. Mit 7 Jahre meine Mutti und mit 11 Jahren mein Vati. DAS Lied ist genau für mich geschrieben, am Tag bringt die Sonne, (meine Mutti ) ….Bei Nacht, der Mond, (mein Vati ) die Grüße von…..So begleitet mich das Lied,in schlechten Zeiten wie auch in Guten Zeiten.

    • Ramona sagt:

      Hallo Ramona!
      …das ist eine schöne Definition des Liedes und eine gute Erinnerung an deine Eltern.
      Das Lied ist auch der Grund, warum ich eine Ramona geworden bin.
      Meine Mutter fand die Blue Diamonds toll und das hat im Jahr 1970 wohl gerade gut gepasst…
      Als Kind und Jugendliche mochte ich meinen Namen nicht. Der klang mir immer zu streng. Mittlerweile mag ich ihn sehr und freue mich, dass es viel viel viel weniger Ramonas gibt als Karins, Michaelas und Kerstins 🙂
      Liebe Grüße an alle Ramonas da draußen

Kommentieren