Bela

Männlicher Vorname

Der Name Bela kommt in Deutschland nur selten vor. Seit 2005 aber immerhin so oft, dass er in der Statistik signifikante Spuren hinterlässt. Auch die Schreibweise Béla ist in Deutschland bekannt.

Bela Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Bela

Herkunft und Bedeutung

Meistens ist Béla als ungarischer Vorname bekannt. Der Name wird aber schon in der Bibel erwähnt.

Die Bedeutung des ungarischen Namens Béla ist nicht eindeutig geklärt. Es könnte sich um eine Kurzform von Abel oder Adalbert handeln. Bedeutung: adal = „edel; vornehm“ und beraht = „glänzend“. Einigen Quellen deuten Béla mit Bezug auf das ungarische Wort bél als „Herz“ oder „Seele“. Tatsächlich bedeutet bél aber„Innerei“ oder „Darm“.

Der Name wird auch in der Bibel erwähnt, Bela ist der erste Sohn von Benjamin:

Und die Söhne Benjamins: Bela und Beker und Aschbel, Gera und Naaman, Echi und Rosch, Muppim und Huppim und Ard. (Genesis 46)

Berühmte Menschen namens Béla

In Ungarn gab es zahlreiche Könige mit dem Namen Béla. Bekannte Ungarn sind auch Béla Kun, der 1919 Führer der ungarischen Räterepublik war, sowie der Kompoist Béla Bartok.

41 Gedanken zu “Bela”

  1. Hallo unser Sohn heißt auch Bela nun haben wir schwierigkeiten beim Standesamt Ihn so nennen zu dürfen. es gibt 3 varianten entweder mit einen 2 eindeutigen männlichen Namen oder mit Apostroph Béla was wir eigentlich nicht wollten oder ein Gutachten Universität Leipzig was mit kosten verbunden ist . Ich wollte fragen ob Ihr auch solche Schwierigkeiten hattet ?

  2. Ich heiße Béla, bin 20 Jahre alt und sehr sehr glücklich über meinen Namen. Ich finde es schön einen etwas ausgefalleneren Namen zu haben und es stört mich nicht falls manche Leute es mit einem Frauennamen verwechseln.

  3. Es ist immer wieder interessant, wie unterschiedlich die Geschmäcker so sind … es mag sein, dass ein 46jähriger Bela das ein oder andere Problem mit seinem Namen hat.Aber was sagt eine Tanja, Petra oder ein Dirk? Dessen Name wird zwar geschlechtsspezifisch nicht verwechselt aber man muss schon den Nachnamen dazu erwähnen , sonst weiß man nicht von wem die Rede ist, weil es soviele davon gibt. Ich finde, wenn es nicht zu extrem ist, darf man auch mal einen etwas ausgefallenen Namen nehmen.Bela finde ich daher klasse. Und die Zeiten haben sich auch geändert.

  4. Wir haben unserem Sohn auch diesen Namen gegeben. Er ist keineswegs exotisch, nur eben anders als die üblichen Namen wie Lukas, Kevin, Maximilian…
    Er hat noch nie Probleme mit seinem Namen gehabt, dieser wurde immer ohne Probleme akzeptiert und angenommen. Wenn eine gewisse Allgemeinbildung vorhanden ist, ist dieser Name auch nicht absolut fremd.

  5. Mein kleiner Superman trägt auch den schönen Namen Béla! Aber leider ist es die Wahrheit das wir in Deutschland mit einer Menge Legastheniker zusammen leben!! Daher wir zu ihm leider auch Bella gesagt und das Nervt!

    • Auch als Nicht-Legastheniker würde ich das erstmal für ein Mädchen halten. Ist schon schade, dass manche Eltern sich mit exotischen Vornamen für ihre Kinder schmücken und nicht die Tragweite dieses Verhaltens sehen. In Ihrem Text sind übrigens auch drei Rrechtschreib- und ein Grammatikfehler. Evtl. stimmt das mit den Legathenikern doch…

    • Wenn man sich als Nicht-Legastheniker bezeichnet, sollte man seine eigene Rechtschreibung kontrollieren. Unser Sohn heißt auch Bela, bewusst ohne Akut, da die Lautsprache im Deutschen den Namen trotzdem mit langem E spricht. Für mich ist es nicht begreiflich, warum man es als Mädchennamen sieht, denn Bella wird anders geschrieben und daher auch anders gesprochen. Berühmte Belas sind zudem der Schlagzeuger der Ärzte und auch der Fußballkommentator sowie der Dracula Darsteller.

      Ich mag den Namen sehr, wir haben ihn aufgrund ungarischer Wurzeln gewählt.

  6. Unser Sohn heißt Bela und ist drei Jahre alt ich liebe diesen Namen er ist super selten man hört ihn fast nie ! Probleme mit dem Geschlecht gibt es schon manchmal da sie denken es wäre ein Mädchen Name aber es hält sich in Grenzen dann sähe ich das es ein Junge ist und dann ist gut !

  7. Ich heiße Bela, 46 Jahre alt, und bin ziemlich genervt von meinem Namen. Ich kann allen nur abraten den Namen für den Sohn zu vergeben. JEDER denkt, dass es ein Frauenname ist. Post wird grundsätzlich an Frau Bela xxx adressiert, auch wenn man z.B. bei einer Bestellung Herr angekreutzt hat (wozu tut man das eigentlich?). Als Eltern sollte man das Unwissen der Mitmenschen einkalkulieren und exotische Namen vermeiden, die das Geschlecht nicht eindeutig wiederspiegeln. Auch wenn es ein männlicher Name ist. Das nützt mir gar nichts wenn es keiner weiß!!!

  8. Eine nette Diskussion hier in der Runde über den Vornamen, mit dem ich seit 65 Jahren überaus zufrieden umherlaufe! 🙂
    Mitgebracht hatte ich ihn aus der Heimat dieses Namens, woher ich ursprünglich bin. Sicher hatten manche Deutsche ihn schonmal mit Bello oder Behlchen verhunzt, was unter Kindern einem mit jedem, insbesondere interessant klingenden Namen vorkommen kannn Wenn er für manche mädchenhaft klingt ist das eher der unkorrekten Aussprache geschuldet, da der Deutsche sich mit dem “Akzentzeichen” nur bei französisch klingenden Namen Mühe gibt. Allerdings habe ich mich mit den Jahrzehnten selbst daran gewöhnt, und spreche selbst meinen Namen fast überall so aus, ausser in Ungarn, da man dort milde darüber schmunzeln würde 🙂
    LG
    Béla

  9. Hallo,
    unser jüngster heisst Bela Elias. Passt super zu dem kleinen blonden Wirbelwind.
    Stimmt leider das viele erst mal eine Bella erwarten. vorallem beim Arzt im Wartezimmer.

    Ich finde der Name klingt männlich und ist in meiner Geburtskohorte ein bisschen punk:-)

    Die meisten leute unter 40 erwarten einen Schlagzeuger die über 40 einen Fussballreporter…maskuliner geht es nicht mehr

    • Tolle Einstellung! Unser heißt Bela Linus und der Name ist auch Programm. Er ist jetzt schon in jeder Krabbelgruppe bekannt wie ein bunter Hund und gibt den Ton an und das mit gerade mal acht Monaten 😉
      Es gab im Geburtshaus sogar schon den erster Nachahmer 🙂 🙂

  10. Tabea hat nicht unrecht – Bela vermutete ich ebenfalls zuerst als Mädchen Namen. So wie weitere neutral Befragte rein intuitiv ebenfalls.
    ( und der ZDF Sportreporter Bela Rethy kommt nicht zwangsläufig zuerst in den Sinn 😉 )

    • Also ich kenne niemanden der bei dem Namen Luca erstmal an ein Mädchen denkt?! Und das ist tatsächlich eigentlich ein Mädchenname. Warum also bei Bela? Das hat meiner Meinung nach nix weibliches. Genauso wie ich mich immer rechtfertigen muss das Conny kein Jungenname ist.
      Mein Sohn heißt Bela und ich finde der Name passt toll zu ihm.

  11. Ich finde den Namen Bela sehr schön wenn ich einen Jungen bekommen hätte würde er Bela heissen !!!
    Ich habe eine Tochter mit dem Namen Ashley

  12. Hallo, mein vor wenigen Tagen geborener Neffe heisst jetzt auch Bela. Noch ist es ungewohnt und nicht alle finden den Namen gut, aber er wird sicher zu dem kleinen gut passen 🙂

  13. Hallo zusammen,
    Ich heisse nun seit 43 Jahren Béla und komme sehr gut damit zurecht. Die Seltenheit des Namens hat mir eigentlich immer etwas gebracht und der Name schliesst auch Kosenamen aus.
    B.

    • Tjaa, schön, dass du nie den Kosenamen WLan bekommen hast… Aber ich denke mal, dass du dafür zu alt bist (nicht böse gemeint, ich bin halt in einer anderen Generation 😀 15J. alt).

  14. Heyyy,

    unser am sonntag erstgeborener heißt auch Bela. Ich finde den namen weltklasse. Kurz, kompakt, einfach und nicht weiter zu verniedlichen. Ich bin stolz wie bolle auf meinen kleinen zwerg. Habe zwar auch schon einigen erklären müssen, das es BELA und NICHT bella ausgesprochen wird (deutsche rechtschreibung!!!), aber damit kann ich leben.

    Grüße Tommi

  15. Wenn unser Bauchzwerg ein Junge wird, wird er auch den schönen Namen Bela tragen. Einen Namen den man nicht an jeder Ecke hört.
    Unser großer hat den tollen Namen Lennox 🙂

  16. Mein Sohn heißt auch Béla und der Name ist wirklich schön, zeitlos, schlicht und einfach zu sprechen ABER sind wir die einzigen die ständig das Problem haben, dass alle BELLA lesen und denken es ist ein Mädchenname??? Das hatte ich so nicht erwartet! Aber es sollte mal als Hinweis gesagt sein für die, die den Namen für ihr Kind wollen. Ich würde es trotzdem immer wieder tun, aber nervig ist dieses ” ER HEISST B È L A und ist ein JUNGE!” schon ein bisschen! Vor allem weil das bis heute so ist und er wirklich nicht mehr mit einem Mädchen verwechselt werden kann…

  17. Unser Sohn heißt auch Bela und ich fand den Namen schon Jahre vorher total einzigartig. Würde ihn immer wieder so nennen.

    Lg Jeannine

  18. Mein Freund heißt Bela! Als ich ihn kennengelernt habe, dachte ich erst, er will mich auf den Arm nehmen, weil gerade zufällig ein Lied von den Ärzten lief. Ich habe nur gelacht. Daraufhin hat er ganz breit gegrinst und fragte mich, ob ich ihm etwa nicht glaubte. Ich war verunsichert und so zeigte er mir seinen Perso. War wohl ziemlich witzig, wie ich geschaut habe. Wir sind nun seit drei Jahren zusammen und ich hoffe, es kommen noch viele dazu 😉

    • Find ich auch toll! Wie heißen denn die anderen drei?? Nur so zur Inspiration ;o)

      Liebe Grüße
      Meike

  19. Unser Sohn, der im Juli das Licht der Welt erblickt, wird Bela heißen, weil wir mit Nachnamen mit B. anfangen! “Bela B.” 😉

  20. Unser Sohn ist 2003 geboren und heißt Bela. Oft sind wir schon (nur positiv) auf den Namen angesprochen worden. Kinder von klein auf können diesen Namen gut aussprechen. Wir sind immer noch froh, den Namen ausgewählt zu haben.

Schreibe einen Kommentar