Monika

Weiblicher Vorname

Zwischen 1940 und 1965 gehörte Monika in Deutschland zu den häufigsten Vornamen. Seitdem sank die Beliebtheit dieses Vornamens als Babyname deutlich.

Monika Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Namens Monika

Herkunft

Monika ist ein punischer Name. Die Bedeutung des Namens Monika ist leider unbekannt.

Namenstag

27. August

Namensprofil

der Vorname Monika mit Bedeutung und Onogramm

Varianten

77 Gedanken zu “Monika

  1. Bin auch ne Monika… ,fand es nicht gerade toll so zu heißen…Hätte nicht gedacht, dass es so viele Monis gibt.☺

  2. Ich bin eine Monika Jahrgang 1965, werde oft Moni genannt. Mir gefällt mein Name, wäre ich ein Junge geworden, hätten meine Eltern mich Norbert genannt.
    Monika bedeutet die “Einzigartige”, auch “die Ermahnende”. Das passt bei mir schon. “Die Einsame” hab ich auch schon gelesen, das finde ich aber nicht so schön. “Die Göttin” ist natürlich absolut top!
    Grüße an alle Monikas, Monis, Monjas

  3. Monika ist berbisch (marokkanisch) und bedeutet Puppe, was man sich auch gut als Kosenamen für ein Mädchen vorstellen kann. Die heilige Monika, Mutter von Augustinus, stammt aus Nord-Afrika. Berbisch oder Berberisch ist keine Schriftsprache. Daher muss man zur Überprüfung meiner Angaben eine/n Marokkaner/in befragen.

    • Hallöchen, auch ich heiße Monika. Bin Jahrgang 1951 und sehr stolz auf meinen Namen. Hatte aber als Kind einen Spitznamen, abgeleitet von meinem Geburtsnamen. Den fand ich auch sehr angenehm.1960 war Monika auf Platz 1.

  4. 27.02.2016 Freue mich euch mitteilen zu können
    Das ich auch voll zu meinem Namen stehe.Meine Eltern haben mich geliebt und mir den Namen gegeben ich freue mich darüber.

    • Ich finde meinen Namen auch ganz nett. Aber ich mag es überhaupt nicht, wenn außer meinen Eltern oder Geschwistern mich “Moni” nennt. Das ist mir zu vertraut und einige benutzen den Namen auch eher nach dem Motto “Klein Erna”. Meine Oma nannte mich Monchen.

  5. Hallo,
    also ich finde meinen Namen toll und bin meinen Eltern sehr dankbar dafür.
    Allerdings feier ich meinen Namenstag immer noch am 04. Mai. Ursprünglich war er auch im Mai dann hat man ihn einen Tag vor Augustinus gelegt, da die hl. Monika angeblich die Mutter vom hl. Augustinus war.
    Ich möchte gar nicht anderst heißen und lass mich auch immer noch gerne Moni nennen, obwohl ich schon 61 Jahre alt bin.

    Ich hoffe, dass der Name Monika nicht ausstirbt, wäre schade.

    Liebe Grüße an alle Monika´s

    • ich bin auch eine moni und feier am 4.mai meinen namenstag. zum glück gibts ja doch noch einige von uns. ganz liebe grüße an alle moni´s

    • … Jahrgang 1953 und feiere am 4. Mai Geburtstag 🙂

      Ich fand immer, dass mein Name zu mir passt 🙂

  6. Hallo 🙂
    ich heiße auch Monika bin 14 und kenne keine andere Monika in meinem alter. Ich werde meistens moni genannt und weil man bei uns im Dialekt redet auch oft monarl 🙂

    Einen lieben Gruß an alle Monika’s :* ♥

  7. Hallo an alle Monis,
    habe vor vielen Jahren im tiefsten afrikanischen Busch Angolas gelebt und war sehr überrascht, dass viele der Eingeborenenfrauen den Namen Monica trugen. Ein Missionar erklärte, dass im katholischen Glauben die heilige Monika ursprünglich aus Afrika kam und mit dem heiligen Augustinus verwandt war. Die Eingeborenen haben den Namen als “die Einzelne” oder die “Einzelgängerin” gedeutet. Mir gefällt er immer noch.

    • heisse auch moni aber bin gar nicht gerne alleine di bedeutung gefällt mir nicht weil ich manchmal sehr einsam bin

  8. Habe mal gelesen, Monika die Einsame. Leider um 1960 ein extrem häufiger Name. Hab am Arbeitsort einer Neuen gesagt, hast du ein Problem, ruf nach Monika. Irgendeine von fünfen reagiert bestimmt. Hab mich mit dem ungeliebten Namen arrangiert.

  9. der name MONIKA oder MONICA kommt aus dem Griechischen
    und bedeutet die alleinige-einzige.MÖNCH kommt auch aus dem Griechischem und bedeutet der alleiniger,Der jehniger der in
    askese ist

  10. Hallo,
    ich bin auch 59er Baujahr. In meiner Klasse waren wir gleich 3 Monikas. Ich habe mich mit meinem Namen inzwischen sehr angefreundet. Ich denke, dass ein Name auch was über die Person aussagt. Ich hab schon öfter gelesen, Monika heißt “die Einzigartige”, aber er bedeutet auch “die Ermahnende”.
    Alles Gute und liebe Grüße an alle, Monika

  11. Ich heiße auch Monika bin im Jahr 1959Geb. und ich habe immer gesagt bekommen der Name bedeutet” die Einzige” und habe in meinem Leben festgestellt das es so war

  12. Hallo,

    ich glaube Lateinisch, Griechisch oder Punisch sind nur Versuche den wenig bekannte Herkunft des Wortes zu erklären.

    Das Berbisch der marokkanischen Berberstämme ist eine wenig verbreitete Sprache, die es nicht als Schriftsprache gibt. Daher ist wenig bekannt, das Monika dort ein gebräuchlicher Name ist und schlicht und einfach “Puppe” oder Püppchen bedeutet. Ist doch auch viel naheliegender als Mönch oder “Motzerin” :-).

    Obwohl mir die Göttinen-Variante (punisch) auch gut gefällt. 🙂

    LG, Moni

  13. Hallöchen an alle Monis (-;

    ich bin Baujahr 1973 und war in meinem Alter immer die einzige Moni. Was ich hier nun lesen konnte kann ich absolut bestätigen. Ich wurde zu Hause immer Mone gerufen und wenn´s mal unangenehm wurde habe ich das gleich an dem ernsthaften Ruf “Monika” gehört. Mittlerweile habe ich auch schon sehr viele andere Monis kennengelernt die aber alle mindestens 10 Jahre älter sind als ich. Ich mag meinen Namen sehr und finde auch den Spitznamen Moni absolut passend für mich.

    Lieben Gruß an alle Monis und alle die, die mit uns Monis gerne zu tun haben.

    Eure Moni

    • Hallo Namensvetterin, ich bin 82 geboren & kenne auch einige aber die sind wenigsten 20 Jahre älter als ich nur eine ist 2-3 Jahre jünger. In meinem alter bin ich die einziege.
      Auch das rufen ist gleich aber Püppi is auch ein Spitzname

    • Hallo,
      in Kyrillisch schreibt man den Namen so: Моника (н = n, и = i). Man spricht ihn übrigens ziemlich ähnlich aus wie im Deutschen. Der einzige Unterschied ist das “n”, das in der russischen Version nicht mit der Zungenspitze, sondern weiter hinten mit der Zunge gebildet wird (fast so als wollte man gleichzeitig ein “j” artikulieren. Dadurch klingt der Name richtig niedlich

    • hallo,
      meine schwester heißt auch monika. und meine cousine, die in polen aufgewachsen ist, hat ihre erste tochter nach ihr auch monika genannt. meine großcousine wurde von ihrer mutter immer monja gerufen…

  14. Ich bin 1983 geboren und war als Kind mit dem Namen nicht so zufrieden.
    Mittlerweile finde ich ihn super, weil er so selten ist denn ich kenne keine andere Moni in meinem Alter, dafür aber 3 Sabrinas und 5 Christines/Christinas…

    Ein HOCH auf meine und alle anderen Mütter, die ihren Kindern einen so schönen Namen (ge)geben (haben) !!

  15. Hallo an alle Monikas,

    Ich bin seit über 20 Jahren glücklich mit meiner Monika verheiratet. Der Name ist einfach immer wieder schön. Ich wünsche allen Monikas alles erdenklich gute und Gottes Segen

  16. Hallo Ihr Monika’s!
    Mir gings auch so, als ich noch klein war, wusste ich immer ob ich gerufen wurde weil ich etwas angestellt hatte. Denn dann kam ein langes Mooonikaaa…. Wenn alles i.O. war kam ein freundliches Moni. Heute ist es so dass ich immer sofort weiss wie lange mich die Leute schon kennen. Schulfreunde rufen mich heute noch Möne etwas danach folgte Mo worauf ein Moni kam und heute sagen mir praktisch alle Monika. Ich bin bald 60ig und mag meinen Namen sehr. Liebe Grüsse

  17. Monika ist ein Name den ich mit guten Freundinnen verbinde,hatte schon viele Freundinnen mit den Namen und alle waren nett. Ich bin nun schon 58 Jahre, und kann das sagen, ich Grüße alle Monika Mädchen.Eine Freundin !

  18. ein liebes Hallo an alle Moni`s.
    In meiner Kindheit war es so, daß meine Mutti, wenn ich besonders lieb war, Mona sagte. Ansonsten war ich immer die Moni und nur wenn ich frech war wurde ich Monika gerufen. Ich mag meinen Namen sehr und es stimmt das es sehr fröhlich klingt wenn man Moni gerufen wird.

    Euch allen wünsche ich nur das Beste.
    Die Moni

  19. Ein Hallo an alle Monikas:-)
    Meine 2003 geborene Tochter heißt Monika nach ihrer Oma. Ich finde den Namen sehr schön und auch die Abkürzung Moni klingt für mich fröhlich und bunt. Unsere Moni war im Kreissaal seit langem die erste mit dem Namen, dafür gab es drei Säuglingsschwestern mit Namen Monika, die sich sehr über den Namensnachwuchs gefreut haben.
    Ich glaube unsere Tochter ist zufrieden mit ihrem Namen, weil er in ihrer Zeit einerseits ungewöhnlich, aber doch allgemein bekannt und einfach zu schreiben ist.
    Ein Hoch auf alle Monikas!

  20. Hallo,
    ich heiße Monika.
    Der Name Monika kommt aus dem griechischen und bedeutet: die Einzigartige.
    Früher mochte ich den Name nicht, doch heute mag ich den Name.

    Monika

  21. Hallo an alle Monika’s,

    es spricht rein gar nichts gegen unseren wundervoll klangvollen Namen. Ich bin eine 63er Monika und sehr zufrieden mit meinem Namen und natürlich sind wir einzigartig – jeder Mensch ist auf seine Art einzigartig 😉

    Besucht mich mal auf meiner Homepage, ich freue mich über jeden Leser und über Monika’s sowieso !!!

    http://www.hoeschstpersoenlich.de

    EigenArt

    Ich liebe die geformten Worte,
    die oft spontan mir eingefallen,
    und dann nach kurzem Formen geben,
    mondän und wortgewandt umwallen.

    So hab ich sie mir vorgesprochen –
    gefühlsbetont und sanft und weich.
    Präzis’ gesetzt ‚ein Denkakzent’ –
    nicht immer hört man ihn sogleich!

    Es ist wohl meine Eigenart,
    die nicht so leicht verstanden wird.
    Was mir erscheint als einfallsreich,
    stimmt manchen Leser leicht verwirrt.

    Nun sitz ich hier; ganz eigenartig…
    und hoffe, ich bin euch apart.
    Man mag mich nehmen wie ich bin …
    in meiner ganzen EigenArt ;-)-

    (c) Monika Hoesch

    Ich grüße euch von Herzen!

  22. Als der Name Monika zu Beginn der 40er Jahre so beliebt war, gab es eine neue Operette von Nico Dostal “Monica”. Ich glaube, das Lied “Heimat, Deine Sterne” ist aus dieser Operette. Der Name war daher wohl sehr bekannt. Außerdem war Krieg und es gab ein Lied, dass die Soldaten sangen: “Lebe wohl, Du kleine Monika, heute muss geschieden sein, lebe wohl, Du kleine Monika, trockne Dir die Äugelein . . .” Das Lied mag auch im Radio gesendet worden sein. Väter neu geborener Mädchen, die als Soldaten an die Front mussten, haben sich vielleicht auch durch die zärtlichen Abschiedsworte zu diesem Namen hingezogen gefühlt.

    In dem Wort Monika steckt der Begriff “mono” (griech. eins, einzig), aber auch “monk” (lat. Mönch). Monika war die Mutter des lateinischen Kirchenlehrers Augustinus, die ihn immer ermahnte, er möge ein besserer Mensch werden. Ich kann mir vorstellen, dass sie als “Einsiedlerin”, als “Mönchin”, ein “heiliges” Leben in Abgeschiedenheit geführt hat, ihr Name daher eventuell sogar eher eine “Berufsbezeichnung” war.
    Auf jeden Fall war sie eine starke Frau, denn Angst, allein in der nordafrikanischen Wüste zu leben, hatte sie ja offensichtlich nicht.

    Uns Monikas hat wohl leider “Monika Lewinsky” den Ruf etwas verdorben. Schade.

  23. Hallo lieben Monis und Monikas,

    also mir gefällt mein Name. Nur bevor er verunstaltet wird, lasse ich mich lieber Moni nennen. Ich komme aus der Pfalz und da wird dann Moniga gerufen. Und das finde ich schrecklich. Aber richtig ausgesprochen mit einem schönen “k” ist es doch ein toller Name.
    Einzigartig sind wir doch alle und einen eigenen Kopf – den hab ich auch.
    Liebe Grüße an alle Monis
    von Moni

  24. Hallo liebe Monika´s
    Ich finde unseren Namen wunderschön ,ich danke meinen Eltern für diesen herrlichen Namen .
    Nur schade die meisten sagen ,,Moni ,,ich finde Monika hört sich klangvoller an .
    Die Bedeutung ,,Monika,,sagt doch alles .Oder?

    • Ich (Jg. 1971) haben nur diesen einen Vornamen und bin damit wirklich ganz zufrieden. Das Problem mit der Abkürzung “Moni” hatte ich nie, weil der Name in meiner Familie immer komplett ausgesprochen wurde und ich andernfalls einfach nicht reagiert habe. Wer einmal mit 5x Birgit und 3x Andrea in der Klasse war, weiß Monika zu schätzen!
      Ich dachte bisher immer, der eigene Kopf und das Durchsetzungsvermögen liegen am Sternzeichen – auf die Idee, dass der Name daran auch “schuld” sein könnte, bin ich bisher noch nicht gekommen. Auf jeden Fall interessant!

  25. Mein Name ist auch Monika, ich konnte meinen Namen aber erst so wirklich leiden, als ich den Namen “Nika” darin fand 😉 Nika ist auch mein Spitzname und seitdem mich alle eher Nika anstatt “moni” nenenn bin ich glücklicher mit dem Namen 😀

  26. hallo ihr moni`s .
    tja der name hat was und der jahrgang 50zig ebenfalls.
    hinter diesem namen steht stärke, power und humor.
    eigner kopf und durchsetzungsvermögen bestimmt unser leben.
    wir schalten erst den kopf ein bevor wir handeln.
    wo wir sind ist immer was los.

  27. Hey ihr Monis!!
    Monika ist eins der schönsten Namen die es gibt!! Seit doch stolz solchen Namen bekommen zu haben! Ich danke meinem Opa jedenfalls sehr dafür. Mein Name gefällt mir sehr gut, und gibts was schöneres als wenn jemand von weitem hey Moni ruft?
    Da hört sich aber Tanja/Cora/Ella oder sonst was nicht so schön an 😉
    Alle Monis die ich kenne sind sehr starke Frauen und auch das mit den Vorschriften…stimmt 😉 !!
    Wir haben unsern eigenen Kopf, den wir auch immer benutzen!

  28. Juhu! Ich heiße auch Monika, kosename “Monchen” Früher fand ich meinen Namen total blöd aber im Nachhinein paßt der Name 100pro!
    Einzigartig und vor allem laße ich mir auch nix sagen. Bin verblüfft dass das bei den Moni gang und gäbe ist.

    • Hihi, lustig, meine Mutter hat auch immer “Monchen” gesagt.
      Mittlerweile hat sich in meinem Umfeld “Moni” eingebürgert, steht sogar auf meinem Namensschild auf der Arbeit.
      Ich war in meinem Jahrgang (*1974) immer die einzige Monika, was mich aber nie gestört hat. Mal ganz ehrlich, wer will auch noch 3 andere Mädchen in der Klasse haben, die genauso heißen. Mir taten die ganzen Nicoles und Tanjas immer leide…
      Ich mochte (und mag) meinen Namen.

  29. hallo, also meine Frau heisst ebenfalls Monika und ist einfach ne tolle Frau. den 27. August werde ich mir auf jeden Fall merken (Namenstag )

  30. Hallo zusammen
    Wie könnt ihr nur glücklich sein mit diesem Namen? Ich war immer einsam, und habe darunter gelitten. Ein Name wie “die gesellige” oder “die Beliebte” wäre mir eindeutig lieber gewesen. Ich will nicht alleine sein! Zusätzlich werde ich in der Schule immer für meinen Namen verspottet. Was das allein-sein noch verstärkt.
    Monika, 16 Jahre

  31. Hallo =)
    Also monika leitet sich auch vom wort monos ab. Vielleicht habt ihr mal vom MONOLOG (1 person redet) gehört. Monika heisst Einzigartig(e)

  32. mein Name ist Monika,
    der einer Freundin Monyc 😉
    in jedem Fall lassen sich die meisten “Mo´s” ungern Vorschriften machen.

    • habe grade heute ein Schutzengelschlüsselanhänger geschenkt bekommen. Glaube auch ein wenig an Engel. Da steht darauf!
      Ist ein lateinischer Vorname ! Hat die Bedeutungen.

      Die Ermahnende , und die Einsiedlerin.

      Monikas Namenstag ist der 27.August.

      Ich habe einen schönen Namen: Herzliche Grüsse an alle Monikas

  33. monika 50 jahre

    19.6.2010
    hallo!
    mir hat eine bekannte monika gesagt, mein name bedeutet
    “die mutige”
    liebe grüsse
    eine monika

  34. Ja Spitznamen gibt es viele wie meine Vorgängerin schreibt aber meinen habe ich noch nicht gehört mein Vater nannte mich ( Mugge )als er vor 30 Jahren verstarb hat mich keiner mehr so gerufen.
    L.G.eine Monika

  35. P.S.
    Abkürzungen und Koseformen sind mir, im Laufe meines Lebens, unzählige vergeben worden.

    Diese hier ließ mir noch eingehen:
    Moni, Mona, Mia, Nanni, Nicki, Mina, Minka, Annika, Nina, Mona-Lisa, Minni, Kami´, Ami´,Kikki, Nikita, Monica, Monicella (Aussprache: c=k), Monicina (Aussprache: c=k), Ina, Kia, Aki, Anni, Mika, Anita, Ania, Monique, Mói´, Nia, Minika, Nika, Mái

    Weniger gefallen haben mir:
    Monile, Monigar, Monka, Oni, Nonika, Kini, Kika, Niko, Akina, Moki, Mino, Monia

    Indiskutabel fand ich:
    Monikalein, Monikachen, Monerl, Mönchen, Monaca (= ital. Mönchin bzw. Nonne), Mottika, Mo, Moka, Kikkika, Micki, Kino

    Unglaublich, was sich in ein paar Jahrzehnten alles an Spitznamen angesammelt hat… 🙂

    LG

  36. Die Betonung! Da muss ich der Monika, die am 3.5. schrieb, durchaus recht geben. Man möchte es bei diesem einfachen Namen nicht für möglich halten 😉

    Von der Sprachmelodie her, ist am geläufigsten (und vermutlich auch am “richtigsten”) die Aussprache, bei der das “o” etwas stärker und das “i” und “a” gleichermaßen ein wenig schwächer betont wird.

    Weniger wohlklingend empfinde ich das Langziehen des Selbstlautes “o”, so wie es bei dem Wort “Mohn” der Fall ist. Hiermit transformiert sich “Monika” in “Mohnika”.

    Noch schlimmer ist mMn. das kurze und gleichzeitig starke Betonen des Buchstabens “o”, in Kombination mit einer sehr intensiveren Dehnung des Mitlautes “n”. Dabei hört sich die letzte Silbe (“ka”), auf unschöne Weise abgehackt, vom Rest des Namens an.
    Etwa so: Mónnni-ka

    Sehr kurios klang dieser Vorname, wenn er von Leuten mit slawischem Akzent ausgesprochen wurde. Auch hier liegt der Schwerpunkt auf das “on” von Monika, aber das “n” wird etwas weniger als oben in die Länge gezogen. Statt dessen verstärkt sich der abhackende Effekt.
    Ungefähr so: Mónnicka
    (Das bricht einem beinahe die Zunge 😉

    LG

  37. Wenn ich mir die Kommentare zum Namen Monika so durchlese finden sie im großen und ganzen meine Zustimmung. Womöglich hat die Namensgebung doch auch einen Einfluss auf die spätere Lebensplanung.Ich persönlich hatte mit meinem Namen noch keine schlechten Erfahrungen gemacht. Darum Alles Gute an alle Monikas!!

  38. Moin Moniek,
    wir haben unserer (ersten) Tochter auch diesen Namen gegeben! Wir haben uns für die Niederländische Form entschieden: weil in Ihm unsere Vornamenskürzel vorkommen und Er auch noch in seiner Bedeutung + Ihrem Nachnamen etwas besonderes ist!! Beim zuständigen Standesamt hatten Sie auch gleich Probleme mit der Zulassung. Bis jetzt hat Sie eine Kinderkrankenschwester Monjek genannt. Mit freundlichen Grüßen Moniek + Dominik&Simone

  39. … auch eine Monika … wie habe ich den Namen als Kind gehasst. Wollte doch auch einen Doppelnamen oder so etwas wie Anne oder ähnliches haben. Nix. Monika. Abgekürzt hat ihn nie jemand. Und betonen können oder mögen die meisten Leute ihn nicht.

    Heute sieht das anders aus, mit 45 Jahren darf man ruhig so heißen.

    Die o.a. Bedeutungen sind mir auch bekannt.

    In 20 Jahren sind wir alle Oma Monika 🙂

    Passt auch …

  40. auch ich eine Monika – im Krankenhaus hieß ich noch Stephanie, aber mein Vater dachte zu meinen älteren Geschwistern – Mathias und Marion passt Monika viel besser Glück gehabt ? Ich weiß es nicht – ich schaue manchmal etwas neidisch auf die Steffis, da es mir vorkommt, als ob sie viel Glück haben (meistens attraktiv, sportlich und beliebt sowie durchaus intrigant 😉 da auch ich bestätigen kann das sowohl ich als auch die beiden anderen mir persönlich bekannten Monikas eher Einzelgänger (obwohl gesellig) sind und das Verhalten in Richtung Kassandra (die ja in Troja gern ermahnt hat – monere lat. ermahnen) geht und unsere dirkte Art nicht immer zur Beliebtheit beiträgt. Aber richtig ist auch, dass wir mit dem Alleinsein durchaus zufrieden sind und die Einsamkeit nur selten ein Problem ist. Übrigens finde ich, dass Heiligenbildchen eine gute Quelle sind.

    Kopf hoch, monis – geradeaus durch wie immer

  41. Von klein an weiß ich, dass mein Name “die Einsame” bedeutet. Das habe ich sogar schriftlich auf einem Heiligenbildchen. Mir hat mein Name immer gefallen und ich habe mich mit ihm identifiziert, weil ich sehr gerne alleine bin und daraus Kraft schöpfen kann.

Schreibe einen Kommentar