Bastian

Bastian ist ein männlicher Vorname.

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Bastian

1973 war die Erstausstrahlung der  erfolgreichen ZDF-Serie Der Bastian mit Horst Janson in der titelgebenden Hauptrolle. Im darauffolgenden Jahr stieg der Vorname Bastian in die Top 100 der beliebtesten deutschen Jungennamen auf. Als 1984 der Film Die unendliche Geschichte nach dem Roman von Michael Ende in den Kinos lief, hat das den Vornamen Bastian nicht nach vorne gebracht, obwohl die Hauptfigur diesen Namen trägt. Nachdem es 2003 und 2004 so aussah, als wenn dieser Name aus der Mode gekommen ist, gab es wieder einen kleinen Aufschwung. Der Name Bastian wurde in Deutschland von 2010 bis 2021 ungefähr 8.900 Mal als erster Vorname vergeben.

Herkunft, Bedeutung und Namenstag

Bastian ist eine Kurzform des griechischen Namens Sebastian und bedeutet „erhaben“. Der katholische Namenstag von Bastian beziehungsweise Sebastian wird am 20. Januar gefeiert.

Am beliebtesten ist der Name Bastian in Bayern.
Am beliebtesten ist der Name Bastian in Bayern.

Namensvorbild

Bastian Pastewka ist ein deutscher Schauspieler und Komiker, der bemerkenswerterweise schon im April 1972 – also vor dem großen Bastian-Boom – zur Welt gekommen ist. Seine Eltern waren echte Trendsetter! (Oder heißt er etwa in Wirklichkeit Sebastian und wird nur Bastian genannt?)

19 Gedanken zu „Bastian“

  1. Hallo, wir haben uns vor der Geburt unseres Kindes (wußten nicht was es wird) sehr viel mit der Namensgebung beschäftigt. Wir haben unseren Sohn, der am 01.01.2011 zur Welt gekommen ist, den Namen Bastian gegeben und ernten sehr viel Lob dafür. Besonders von den weiblichen Bekannten. Viele erinneren sich mit dem Namen an den Roman „Die unendliche Geschichte“ von Michael Ende oder auch an den Fussballer Bastian Schweinsteiger.
    Was für eine glückliche Findung.

    Antworten
  2. Unser Bastian ist am 10.10.2011 zur Welt gekommen. Nachdem meinem Mann Sebastian zu lang war, haben wir uns für die Kurzform Bastian entschieden, mit dem Zweitnamen Michael, ganz nach dem Papa 🙂
    Wir bekommen auch rundherum Komplimente für den schönen Namen.

    Antworten
    • Bastian ist auch ein sehr schöner Name ,ich bin so dankbar meinen Eltern gegenüber,und ich lege so viel Wert drauf das ich nicht Sebastian heiße,das wird ihren kleinen bestimmt ähnlich gehen,ich würde ihn mit kein anderen Nasmen tauschen wollen,ich bin bestimmt nicht von mir eingenommen schließlich geht es hier nur um einen Namen und was für einen 😉 P.s geantwortet habe ich auch des Zufalls wegen 21.Januar geschrieben=geboren 🙂 sie haben Geschmack

  3. ich heisse auch bastian ich hasse mich für den namen ich werde jeden tag gemobbt ich bin fett und hässlich mein bruder heisst moritz der ist nicht so hässlich… liegt meine hässlichkeit vielleicht an meinem namen oder an meinen hässlichen eltern

    Antworten
  4. Ich lebe in Italien . Die Form von Bastian hier ist Sebastiano, manchmal auch Sebastian. Wir waren unentschlossen ob Bastian oder Sebastian. Die Tendenz war immer, meinem Kind keinen „Allerweltsnamen“ zu geben und das ist mir hier in Italien gelungen. Bastian ist mittlerweile 20 Jahre alt und der Name gefaellt mir nach wie vor 🙂
    Ist doch ein netter Name , nicht?

    Antworten
  5. Ich kenne wenige Leute in meinem Alter (22) die auch Bastian heißen wenn dann ein paar Sebastian’s, ich liebe meinen Namen und finde cool dass er ziemlich selten ist

    Antworten
  6. Viele Leute legen wert darauf NICHT Sebastian genannt zu werden.
    Kann ich aber auch verstehen, vor allem wenn sie Klaus, Helmut oder Christin heißen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar