Linus

Linus ist ein männlicher Vorname.

Linus Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Linus

Der Name Linus tauchte in Deutschland erst ca. 1990 in den Vornamenhitparaden auf. Jetzt gehört er aber zu den beliebtesten Jungennamen. Linus wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 27.000 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Linus auf Platz 60 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum.

Linus Bundesländer

Herkunft und Bedeutung

Linus kommt in der griechischen Mythologie und in der Bibel vor und bedeutet „Klagegesang“.

Namenstag

Der katholische Namenstag von Linus wird am 23. September gefeiert.

Die beliebtesten Zweitnamen zum Erstnamen Linus

  1. Linus Maximilian
  2. Linus Alexander
  3. Linus Elias
  4. Linus Noel
  5. Linus Paul
  6. Linus Finn
  7. Linus Noah
  8. Linus Emil
  9. Linus Joel
  10. Linus Johannes
  11. Linus Valentin
  12. Linus Ben
  13. Linus Constantin
  14. Linus Jakob
  15. Linus Benjamin
  16. Linus Michael
  17. Linus Konstantin
  18. Linus Maxim
  19. Linus Emilian
  20. Linus Jonathan
  21. Linus Gabriel
  22. Linus Matteo
  23. Linus Max
  24. Linus Anton
  25. Linus Benedikt
  26. Linus Eliah
  27. Linus Johann
  28. Linus Karl
  29. Linus Leander
  30. Linus Samuel
  31. Linus Fynn
  32. Linus Joshua
  33. Linus Andreas
  34. Linus Emilio
  35. Linus Ferdinand
  36. Linus Leopold
  37. Linus Malte
  38. Linus Matthias
  39. Linus Sebastian
  40. Linus Fabian
  41. Linus Frederik
  42. Linus Friedrich
  43. Linus Jan
  44. Linus Marcel
  45. Linus Michel
  46. Linus Pascal
  47. Linus Carl
  48. Linus Daniel
  49. Linus Henri
  50. Linus Julius
  51. Linus Mathis
  52. Linus Moritz
  53. Linus Ole
  54. Linus Pepe
  55. Linus Peter
  56. Linus Theodor
  57. Linus Vincent

55 Gedanken zu „Linus“

  1. bei mir ist es eigentlich ein ding der unmöglichkeit, dass ich linus heiße, denn meine eltern sind russisch und ich bin auch in russland geboren. bin im alter von 1 monat nach deutschland gekommen und meine eltern haben einen “westlichen” namen eintragen lassen, damit ich es leichter habe als igor, vladimir oder eugen. 😉

    bin auch ganz zufrieden mit meinem namen. meine freunde in der schule sagen deutsch Linus (also nicht Leines) und mein spitzname ist lilu. xD naja… 😀

    also ich mag meinen namen eigentlich. nur mein zweiter vorname ist dann doch noch beim russischen fjodor geblieben. 🙂

    aber als Linus kann man ganz gut leben 😉

    Antworten
  2. ich kenne nicht viele kleine kinder, aber drei von denen heißen Linus. hab das gefühl jeder zweite heißt so und es erinnert mich immer an Sinus (und cosinus).
    mag den namen eher nicht. finde auch, dass er so weiblich klingt und sich wenn nur für kleine kinder eignet, aber kinder werden auch mal älter….

    Antworten
    • Mein Sohn heißt auch Linus – ich verstehe deine mathematische Verbindung- 🙂 die ja nicht SCHLIMM ist (bei Alessandro denk ich an Pizza) Aber WEIBLICH find ich überhaupt nicht, zumal Linus bei den Peanuts eindeutig männlich ist.

  3. Linos gefällt mir besser als Linus, unter anderem, weil Linos die ursprüngliche Form ist.
    Außerdem reimt sich Linus auf so viele Wörter (Beispiele: muss, Kuss, Nuss…)
    Linos ist zudem viel seltener als Linus.
    Ich persönlich habe leider auch einen ziemlichen Trendnamen. So toll ist es nicht, den gleichen Namen wie mehrere in der Klasse zu haben.
    In der Ausbildung war es anders.

    Antworten
    • Stimmt, JAN gibt es, seit es Deiche gibt.. 😉 Aber LinOs klingt nach Abk. für LINOleum oder LINO das Hustensaft-Männchen… oder wie eine griechische Insel…

    • Hallo Linus aus Österreich
      Wie alt bist du denn?
      Linus ist ein Name, wo sich die Eltern Gedanken gemacht haben – und nicht irgendeine amerikanische Filmfigur oder Zeugungsort gewählt haben!
      Mein Sohn trägt auch diesen GUTEN Namen! 🙂 Sei Froh, das du nicht Paul , Johannes, Sydney oder Alexander heißt….

Schreibe einen Kommentar