Beliebte Vornamen Namenslexikon Sebastian

 

Sebastian

Sebastian ist ein männlicher Vorname.

Sebastian Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Sebastian

Der Vorname Sebastian ist seit dem Mittelalter in Deutschland gebräuchlich und einer der häufigsten Jungennamen im Zeitraum von 1975 bis 1995. Seit Ende der 1990er Jahre lässt die Beliebtheit spürbar nach. Vor 1960 wurde Sebastian in Deutschland nur selten als erster Vorname vergeben, aber von 2006 bis 2018 ungefähr 19.000 Mal. Damit steht Sebastian auf Platz 97 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum.

Am beliebtesten ist der Name Sebastian in Bayern.
Am beliebtesten ist der Name Sebastian in Bayern.

Herkunft und Bedeutung

Der Name Sebastian ist griechischen Ursprungs; von griechisch sebastos (bedeutet „erhaben, verehrungswürdig“ oder „Mann aus Sebaste“). Die deutsche Namensform ist über die latinisierte Wortbildung Sebastianos entstanden.

Namenstage

2. und 20. Januar

Varianten

  • Bastian (Kurzform)
  • Sébastien (französisch)

Die beliebtesten Zweitnamen zum Erstnamen Sebastian

  1. Sebastian Alexander
  2. Sebastian Josef
  3. Sebastian Andreas
  4. Sebastian Georg
  5. Sebastian Lukas
  6. Sebastian Elias
  7. Sebastian Maximilian
  8. Sebastian Michael
  9. Sebastian Thomas
  10. Sebastian Matthias
  11. Sebastian Stefan
  12. Sebastian Anton
  13. Sebastian Daniel
  14. Sebastian Felix
  15. Sebastian Martin
  16. Sebastian Johann
  17. Sebastian Leon
  18. Sebastian Philipp
  19. Sebastian Markus
  20. Sebastian Paul
  21. Sebastian David
  22. Sebastian Gabriel
  23. Sebastian Jakob
  24. Sebastian Johannes
  25. Sebastian Raphael
  26. Sebastian Franz
  27. Sebastian Karl
  28. Sebastian Oliver
  29. Sebastian Peter
  30. Sebastian Andrei
  31. Sebastian Christian
  32. Sebastian Manuel
  33. Sebastian Max
  34. Sebastian Tobias
  35. Sebastian Vincent
  36. Sebastian Emanuel
  37. Sebastian Pascal
  38. Sebastian Adrian
  39. Sebastian Florian
  40. Sebastian Luca
  41. Sebastian Noel
  42. Sebastian Rene
  43. Sebastian Robert
  44. Sebastian Valentin

Namensprofil

der Vorname Sebastian mit Bedeutung und Onogramm


Horstomat – die Vornamen-Toolbox

67 Gedanken zu „Sebastian“

  1. Ich heiße auch sebastian,

    basti oder alles mit i hinten geht überhaupt nicht, ich bin keine Frau. vielleicht kann man jemand so nennen wenn er 5 Jahre alt ist.

    Antworten
  2. Ich finde meinen Namen auch sehr schön. Mir gefällt der Wortlaut sehr gut. Bastian klingt für mich plump. Mein Spitzname ist Basti. Sebi klingt mir zu weichlich. Die Bedeutung gefällt mir auch sehr gut. Bin froh, dass ich keinen christlichen Namen habe.

    Antworten
  3. Ich hab auch den unglaublichen Namen Sebastian.

    Meine Freunde nennen mich auch Seb. Oder manchmal englisch ausgedrückt… kp wie man des schreibt. Aber wenn mans liest Sebastshen

    Antworten
  4. Sebastian ist ein sehr schöner Name. Zwei meiner besten Kumpel heißen so. Zwei sehr unterschiedliche, liebenswerte, belesene und intelligente Kerle.Ja und die übrigen Sebastian´s die ich kenne, sind allesamt in Ordnung. Ich spreche den Namen überwiegend ganz aus. Sehr selten mal Seba, Sebi, Sebze, oder Sebaschdel (scherzeshalber) Ich würde auch meinen Sohn so nennen wollen. Wie bereits gesagt worden ist: Der Name ist super, lang, aber dafür eindrucksvoll!

    Antworten
  5. Hallo Zusammen, ich selbst wie ihr lesen könnt auch Sebastian. Als Kind war ich nicht wirklich begeistert wollte immer Martin oder Maximilian heißen. Vielleicht wegen der vielen schrecklichen Spitznamen. Wie Sebi, Basti, Wastl!!! und am aller schlimmsten Bäschi!!!!!.
    Ich habe es mir irgendwan angewohnt, nicht mehr auf solche Namen zu reagieren und vor allem mit meinem Namen Sebastian vorzustellen.
    In meinem jetzigen Freundeskreis spricht mich jeder immer mit meinem Namen ausgesprochen! an, da ich konsequent darauf Wert lege.
    Ich finde ich Gut! 🙂

    Antworten
    • Haha, ich heiße auch Sebastian – habe einen Bruder Namens Max(imilian) und einen Onkel väterlicherseits Namens Martin 😀

    • Hallo Mein großer Sohn Heißt auch Sebastian und ich schau bei allen dreien drauf das der Namen komplett ausgesprochen wird sei es Sebastian Dominik oder Andreas den sonst bräuchten Eltern nicht diese Namen geben

  6. Jahaa wie geil, ja auch ich heiße Sebastian und habe viele Spitznamen wie: Sebi, Sebilius, Seppel, Baschdiii, Basti und so weiter und so fort… Ich kann mich sehr gut in diese Spitznamensituation hinein versetzen 😀

    Antworten
    • Meine Verwandten nennen mich meisten beim vollen Namen. Wenn ich etwas angestellt habe ruft mich meine Mama mit Seppi. Und dann ost da noch eine Nachbarin die aus Deutschland kommt die sagt zu mir Basti…..

  7. Ich heiße auch Sebastian und finde den Namen ganz cool. Meine Kumpels nennen mich immer “Seb“. Den Spitznamen “Basti“ kann ich jedoch nicht wirklich ab und so nennt mich jeder Verwandter… 🙁

    Antworten
  8. An ALLE SEBASTIANS!!!!!!
    Einer von meiner Klasse heißt auch Sebastian und er ist auch ein Freund von mir.Sagt zu denen die was euch Sebi basti…..nennen doch einfach das ihr nicht so genannt werden wollt und lieber mit Sebastian angesprochen werden wollt!Ich hoffe für euch das es funktionieren wird!
    Viel Glück noch.Und Liebe Grüße Lara

    Antworten

Schreibe einen Kommentar