Miriam

Weiblicher Vorname

Miriam ist seit Ende der 1960er Jahre in Deutschland als Mädchenname populär. Es war aber nie eine Name, der auffällig oft vergeben wurde. Auch heute noch werden in nennenswerter Zahl Babys Miriam genannt, so dass dieser Vorname relativ zeitlos ist – auf keinen Fall ein Modename!

Miriam Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Miriam

Der Name Miriam wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 9.200 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Miriam auf Platz 208 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum. Die Schreibweise Myriam wurde ungefähr 160 Mal vergeben und steht auf Platz 3.159.

Herkunft und Bedeutung

Miriam ist eine Variante des biblischen Vornamens Mirjam, was wiederum eine ältere hebräische Form von Maria ist. Maria bedeutet je nach Auslegung „Gottesgeschenk“ oder „fruchtbar sein“.

Variante

84 Gedanken zu „Miriam“

  1. Hey Mimis, Miris und Mörchens:-)
    Och heiße Myriam und werde wie man sieht mit Y geschrieben , aber Miriam ausgesprochen. Das hat sich meine Mutter so ausgedacht ..
    Als ich noch jugendlich war , fand ich es cool von meinen Freunden mit Mimi angesprochen zu werden. Mittlerweile mag ich es aber sehr gerne wenn man mich mit meinem richtigen Namen anspricht und meistens muss ich natürlich die Leute korrigieren weil sie das Y wie ein Ü aussprechen. Aber das macht mir nichts. So kommt man ins Gespräch und die Menschen finden den Namen sehr interessant.
    Ich bin sehe sehr froh darüber , daß ich keinen Modenamen bekommen habe:) ich würde sogar meine Tochter so nennen wollen , wenn ich nicht schon so heißen würde. Auch die Schreibweise finde ich nochmal sehr besonders.

    Antworten
  2. Hallo 🙂

    ich heiße Miriam, werde aber auch Miri oder Mimi genannt.
    Ich finde unseren Namen sehr schön, er ist nicht alltäglich und international bekannt.

    Antworten
  3. Hallo Zusammen,

    ich heiße ebenfalls Miriam und bin 22 Jahre alt.Meine Schwiegermutter ruft mich stetig Mirjam und die Verwandten meines Freundes haben sich das auch abgeguckt. Selbst meine Eltern sprechen meinen Namen nicht klar und deutlich aus 😀 … Aber was soll man sich darüber aufregen… Meine beste Freundin nennt mich schon immer Mirre und viele haben sich dieser Form angeschlossen:) damit bin ich echt zufrieden… Die Spitznamen Miri (eher in familiären Kontexten) und Miii hatte ich auch schon

    Liebe Grüße aus dem Münsterland an alle Miriam’s und Mirjam’s oder die mit y 😉

    Antworten
  4. Noch eine Miriam hier 😉
    Ich werde Mirieam gesprochen und das find ich schön. MirJam dagegen furchtbar. Allerdings hab ichs aufgegeben die Leute zu korregieren, da es sinnlos ist.
    Als Kind wurde ich MiMi genannt, was ich akzeptieren konnte, wohingegen Miri und Mirl fand ich immer furchtbar. Jetzt im Erwachsenenalter höre ich nur auf Miriam. Bei jeglichem anderen Formen reagier ich einfach nicht.

    Antworten
  5. Hallo Mädels, Ich heiße Myriam werde aber auch eher mir Miriam angesprochen, finde ich auch normal da Yvonne auch nicht mit ü ausgesprochen wird. Ich arbeite mit vielen kleinen Kindern die nennen mich Mimi das finde ich süß, meine Freunde nennen mich, aber auch eher Miri oder Möhre. Ich finde wir haben alle einen schönen Namen. LG Myriam

    Antworten
    • Hallo

      Ich heiße auch Miriam und ich mag diesen Namen irgendwie gar nicht. Es gibt ihn so selten und ich möchte nicht alleine Miriam heißen. Also habe ich alle meinen Freunden gesagt ich möchte eigentlich lieber Mimi genannt werden. Und sie fanden es sofort okay. Jetzt werde ich eigentlich oft Mimi genannt. Es ist auch nicht schlimm Miriam genannt werden, ist einfach jetzt nur ungewohnt.

  6. Hallo ihr Miriam’s/ Mirjam’s

    Ich heiße ebenfalls Miriam und werde liebendgerne nur Miri genannt, da ich darauf bestehe, da ich in meiner Regelschulzeit nur damit Probleme hatte, da Lehrer oder Schüler diesen Namen nie richtig aussprechen konnten geschweige denn richtig schreiben könnten. Meine Lehrerin hat den Namen immer so aus gesprochen Märiam als wäre da ein ä drinne *augenroll*. Ich bin froh das nicht viele so heißen aber wenn ich dann mal jemanden kennenlerne der auch so heißt da kann man Schonmal beim Erzählen lachen, da es einfach nur lustig ist wie manche Leute auf solche Gedanken kommen. Ich bin wahrscheinlich hier die jüngste mit fast 20.
    Aber die Herkunft von diesen Namen hat mich immer interessiert.. naja einen lieben Gruß an euch Alle.

    Antworten
  7. Ich heiße auch Miriam und bin fast 8 Jahre alt. Mit 2 Jahren nannte ich mich Mimi und heiße auch heute noch so. Eine Freundin nennt mich Miri. Mir gefällt der Name sehr gut. Eine Freundin von mir heißt Mirjam. Sonst ist der Name nicht so häufig in meiner Umgebung. Ich kenne auch eine Mayram und eine Mariam.

    Antworten
  8. ich finde meinen Vornamen so schön, dass ich “Miri” zwar akzeptiere, aber ziemlich fad finde… In meiner Familie nannte man mich ne Zeit lang Miezi was ich nicht schlecht fand. Englisch ausgesprochen ist der Name Miriam wiederum blöd… da habe ich die Leute drum gebeten, einfach Mary-Anne zu mir zu sagen:-)

    Antworten
  9. Hallo ihr Miriam’s:)

    Bis vor einem Jahr (bin jetzt 18) konnte ich meinen Namen auch nie so wirklich leiden, also kann ich die von euch gut verstehen denen es genauso geht. Bis dann jemand den Namen immer so schön ausgesprochen hat dass es mir dann gefallen hat Miriam zu heißen.
    Meine Spitznamen sind zum einen Miri (was hier fast jeder auch nennt) und Mam.
    Früher wollte ich immer einen Namen haben den andere auch haben, weil ich ganz lange keine Miriam kannte und mir somit etwas allein vor kam. Aber mittlerweile bin ich wirklich froh einen Namen zu haben, der nicht irgendeiner Mode entspricht sondern zeitlos ist.
    Mir gefällt der Name sogar ausgesprochen besser als der Kürzel Miri. Fühle mich ernstgenommener mit meinen richtigen Namen angesprochen zu werden.

    Ganz liebe Grüße an alle Miriam’s ob mit i, j oder y 🙂

    Antworten
  10. Hallo Ihr Lieben,
    Ich bin auch eine Mirjam und ich finde meinen Namen sehr schön. Zwar hatte und habe auch ich Probleme damit, dass Leute meinen Namen falsch aussprechen oder falsch schreiben. Aber das stört mich inzwischen nicht mehr.Ich komme mit anderen Leuten auch oft sehr gut ins Gespräch, wenn ich ihnen versuche zu erklären, wie man “Mirjam” richtig ausspricht. Das ist eigendlich sehr schön und auch witzig. Ich finde es auch sehr gut, dass nicht jede zweite Person den selben Namen hat wie ich. So ist man doch individueller. Aber auch Miriam ist ein sehr schöner Name.
    Liebe Grüße

    Antworten
  11. Hallo Miriams ich bin 16 und würde 2001 geboren ich bin froh das es mehr Menschen gibt die den gleichen Namen tauschen aber ich werde sogar noch heute falsch geschrieben in der Schule entweder mirjam oder mjrjam kommt auf den Lehrer drauf an aber ich liebe trotzdem meinen Namen sehr ❤️

    Antworten

Schreibe einen Kommentar