Michelle

Michelle ist ein weiblicher Vorname.

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Michelle

Ab dem Jahrgang 1966 ist der Mädchenname Michelle in Deutschland verbreitet, zunächst aber noch recht selten. Seit den 1990er Jahren gehört er zu den häufigsten Vornamen. Übrigens: Im Dezember 1965 ist das Beatles-Album Rubber Soul mit dem Hit Michelle erschienen.

Der Name Michelle wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 9.600 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Michelle auf Platz 199 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum.

Michelle Bundesländer

Herkunft und Bedeutung

Michelle ist die französische weibliche Form des biblischen Namens Michael beziehungsweise Michaela und bedeutet „Wer ist wie Gott?“. Der italienische Name Michele ist ein männlicher Vorname!

Variante

  • Michèle

Namensprofil

der Vorname Michelle mit Bedeutung und Onogramm

88 Gedanken zu „Michelle“

  1. ICH Heiße Auch Michelle UND Meine Spitznamen sind:
    Mimi
    Mitschl
    Und manche nennen mich auch Michaela Schäfer das nervt aber es geht .
    ich finde meinen Namen toll

    Und liebe grüße an alle Michelles da
    Drausen

    Antworten
  2. Hi Michelles

    Ich habe zuu viele Spitznamen. Alle nennen mich immer anders:

    Michelle
    Migu
    Migs
    Mish
    Mishi
    Mishä (Swiss-German)
    Melle
    Elle
    Ellie
    Meilie
    Miley (ich habe kurze blonde haare, Miley Cyrus like)
    Mims
    Meggie (Migu=Miggi=Meggie)
    Misheu (Swiss German)

    Haha meine Liste ist meega lang. Welche Spitznamen findet ihr gut?

    Ich mag meinen Namen auch, doch ich hätte gerne einen 2. Namen…

    Kuss an alle Michelle’s

    Antworten
  3. Ich mag meinen Name, doch in der Grundschule hab ich ihn gehasst! Da hieß es immer nur ‘Michelin Mann’ oder ‘Muschi’
    Ab und zu kommt nochmal sowas ähnliches aber man gewöhnt sich dran! 😉
    Alle nennen mich Michi, Mischen, Chelly oder Mitsch.. find ich eigentlich voll schön ☺

    Antworten
  4. Heii ihr Michelle’s 🙂
    Also was ich hier gelesen hab, ist mir aufgefallen dass es keine Micky’ s hier gibt! :0
    Also:
    Im Kindergarten bis mitte Grundschule nannten mich alle Mischi.. das dies mich aber störte wegen “muschi“ nannte man mich um in Micky. Am anfang hieß es immer: haha Mickymaus.. aber mich störte es nie weil ich eh oft Maus genannt wurde. Heute kennt man mich nur unter Micky und Maus. Immer wenn ich von freunden Michelle genannt werde, hab ich irgendetwas schlimmes gemacht. 😀

    Antworten
  5. Hey ich bin auch eine von euch Michelle mit meinen Namen wurden immer so ne Art reime gemacht wie Michelle Frikadelle Oder so in der Grundschule meine Eltern nannten mich immer Mischi voll zum kotzen

    Jetzt werde ich Monchhichi genannt weil ich wohl etwas Ähnlichkeit mit einem habe 🙂

    Antworten
  6. Ich heiße auch michelle
    Ich werde immer mimi,michi oder marchmelo genannt und mir macht es nix aus das ich so heiße aber ich würde an liebsten Viktoria heißen.

    Antworten
  7. Hi, auch ich heiße Michèle. Leider die französische Schreibweise. Keiner schreibt ihn richtig, selbst meine Oma und Tanten, können sich die Schreibweise nicht merken. Ich bin 28 Jahre alt… Mich nennt keiner beim vollen Namen, die Spitznamen sind:
    -Chèl
    -Mischi (zum kotzen)
    -Maus
    Zu Schulzeiten wurde ich oft aufgezogen, aber daraus habe ich mir nie was gemacht (z.B. Michèle macht schnell, Schelli Belli) auf Mischi sind die in der Schule zum Glück nicht gekommen. Da ich an einer Universität arbeite, finden die Professoren und angehenden Doktoren den Namen alle schön, da wurde ich schon oft drauf angesprochen. Als ich im Einzelhandel gearbeitet habe und viel EMail Kontakt mit Herstellern hatte, dachten die immer ich bin männlich, da dieser blöde Strich beim e nicht angezeigt werden konnte. Selbst auf dem neuen Perso steht er falsch. Alles in allem mag ich den Namen nicht besonders. Allerdings wollten neine Eltern mich sonst Mandy nennen, da bin ich mit dem Namen doch ganz gut weg gekommen;-). LG Michèle

    Antworten
    • Ich (CH)habe auch eine Tochter “Michèle” (1985 geb.)Damals gab es a)den Namen selten, daher sollte meine Tochter diesen Namen bekommen, b) gefiel er mir, da es gesprochen ein sehr “weicher” Name ist (in der Schweiz ist ja auch eint Teil franz. und in der Schule erlernen die Schüler ein Grundwissen an franz. mindestens). Ein Wort zu dem è, was ein (Akzent)- Grave ist und bedeutet dass dieses è wirklich betont wird. Also “Betonung” auf diesem è liegt (genauso wie Beispielsweise “Charlène” ebenfalls die Betonung auf diesem è (Grave)liegt.
      Im Gegensatz dazu “Ambré” ein “Akut” ist bzw. nur schnell, quasi wie eher als Buchstabe “überflogen” wird. Bei “Michelle” allerdings dann die Betonung auf dem Doppel “ll” liegt. Meine Tochter schätzt es sehr, dass si die Schreibweise “Michèle” bekam und nicht “Michelle”.

  8. Hi, ich heiße auch Michelle und bin mit meinem Namen sehr zufrieden. Beinahe hätten meine Eltern mich Viktoria, Jana , Jennifer oder Nicole genannt. Viktoria und Jennifer fände ich sehr schlimm, aber Nicole und Jana wären auch in Ordnung. Michelle ist aber immer noch am Besten. Jana heißt eh eine Bekannte von uns und Nicole wurde meine kleine Schwester genannt.

    Michelle ist super!
    Wie komisch, dass mein Name französisch ist und ich gut darin bin…..

    Antworten
  9. Ich heiße auch Michelle 😀
    Wir sind Russen deshalb nennen mich meine Eltern immer

    -Michelka
    -Mischi…

    Von Freunden werde ich

    -Mima
    -Mimo
    Oder
    -Michael genannt

    Wie werdet ihr so gennant?

    Lustig dass hier so viele Michelles sind

    Antworten
    • Hi!
      Von meiner Familie werde ich immer Chelly genannt, aber mein Freunde nennen mich Miggi und meine Trainerin leider Michi.

  10. Hi, ich heiße auch Michelle werde aber sehr oft:
    mi
    mimi
    Michael( zum kotzen, weil ich ein Mädchen bin)
    mitchel auch zum kotzen
    mini maus
    Michaela
    und so weiter

    Antworten

Schreibe einen Kommentar