Hans

Hans ist ein männlicher Vorname.

Hans Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Hans

Hans ist ein traditioneller Vorname in Deutschland. Bis ca. 1950 hielt sich dieser Jungenname an der Spitze der Namens-Hitparade – seit 1935 allerdings meistens als erster Teil eines Doppelnamens. Die Beliebtheit von Hans als Babyname ließ dann sehr stark nach. Seit 1960 werden kaum noch Neugeborenen Hans genannt. Von 2010 bis 2021 wurde der Name Hans in Deutschland ungefähr 2.200 Mal als erster Vorname vergeben. Die ungewöhnliche Variante Hanns wurde ungefähr 20 Mal vergeben. Es gibt sehr viele Doppelnamen, die mit Hans beginnen, zum Beispiel Hans-Jürgen oder Hans-Dieter.

In Ostdeutschland ist der Name Hans besonders beliebt.

Herkunft, Bedeutung und Namenstag

Hans ist eine deutsche Kurzform des biblischen Namens Johannes und bedeutet „Gott ist gnädig“. Es gibt viele katholische Namenstage für Hans beziehungsweise Johannes. Der wichtigste ist der 27. Dezember.

52 Gedanken zu „Hans“

  1. Ein guter Freund von mir heißt Hans. Wir sind beide 18. Der Name gefällt mir sehr gut und er selber hatte soweit ich weiß nicht ein einziges Mal Probleme damit gehabt geschweige denn soziale Probleme. Ich verstehe nicht warum beispielsweise Karl ein Modename ist der teilweise schon in den Top 20 ist und Hans noch nicht ganz so oft vorkommt.

    Lg Tim

    Antworten

Schreibe einen Kommentar