Hans

Männlicher Vorname

Hans ist ein traditioneller Vorname in Deutschland. Bis ca. 1950 hielt sich dieser Jungenname an der Spitze der Namens-Hitparade – seit 1935 allerdings meistens als erster Teil eines Doppelnamens. Die Beliebtheit von Hans als Babyname ließ dann sehr stark nach. Seit 1960 werden kaum noch Neugeborenen Hans genannt.

Hans Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Hans

Variante

  • Hanns

Es gibt sehr viele Doppelnamen, die mit “Hans” beginnen, z. B. Hans-Jürgen oder Hans-Dieter.

Herkunft

Hans ist eine deutsche Kurzform des biblischen Namens Johannes und bedeutet „Gott ist gnädig“.

Namenstage

23. Januar, 18. Mai, 24. Juni, 23. Juli, 4. Dezember (Namenstage von Johannes)

Namensprofil

der Vorname Hans mit Bedeutung und Onogramm

42 Gedanken zu “Hans

  1. …meine beiden Vornamen sinds Peter Hans, und kann mich/konnt mich nie beschweren/beklagen, da ich meist im Ausland war, Italien schaffte, gab man mir eh die namen Pietro und Giovanni und dies ist bis heut so geblieben, wirds auch weiterhin bleiben. Überwiegend werd ich Pedro gerufen, da ich diesen Spanischen Namen einst von eines sehr guten Amigos bekam, allerdings mit dem vorangestelltem Don, das sollt man aber weglassen, bin kein Don, sondern Mensch. Bingo! 😉

  2. Wurde damals in der real schule übelst gefeiert wegen dem Namen, heute bin ich 19 und finde den Namen einfach peinlich, würde den am liebsten ändern …

    • Ach Quatsch. Ich finde den Namen Hans schön.;)
      Und es wird bestimmt auch noch andere geben die den Namen schön finden

  3. Damals als Kind dachte ich mir immer Omg wie konnten meine Eltern mich nur so nennen…schlimmste Zeit für mich in der Schule aber irgendwann hat sich das gelegt und nun steh ich voll und ganz zu meinem Namen ☺☺☺
    Dazu muss man sagen seit 2 Jahren ist Kevin der gelitten hat

    • Es gab mal Zeiten, da Stand der Name „ Hans ” Jahrelang auf Platz Nummer 1 der Hitliste der männlichen Vornamen ,ist aber schon lange her, war auch lange vor meiner Geburt! Trotzdem habe ich mich nie geschämt. Zu meiner Zeit hießen sie alle: Günter, Peter, Frank usw. auch nicht gerade prickelnd! Seit ich denken kann nennt man mich Hansi und ich kam immer gut damit klar, lass den Kopf nicht hängen. Altdeutsche Vornamen sind wieder im Aufwind unsere Zeit wird wieder kommen!

  4. Ich mag meinen Namen 🙂
    Ich bin jetzt 14, bald 15 und gehe in eine 9. Klasse.
    Früher haben viele über meinen Namen Witze gemacht. Ihr wisst schon: “Hans im Glück” “Hänschenklein” oder “Hans mit dem dicken *******” xD
    Aber heute beurteilt mich niemand mehr wegen meines Namens oder macht irgendwelche Witze. Und wer meint, immer noch Witze über meinen Namen machen zu müssen, ist eh ein Idiot.
    Ich mag es immer wie mich viele immer “Hansi” nennen. ^-^
    Ich bin zufrieden mit meinem Namen und wer mit deinem Namen nicht klar kommt, weil er “zu alt” ist oder sonst was und dich deshalb vielleicht sogar fertig macht, der hat in dieser Welt nichts verloren.

  5. Schrecklicher Name! Eltern dieser Welt, nennt euer Kind bloß nicht so!! Ich habe nur beschissene Erfahrungen gemacht. Jedes Mal kriegt man einen blöden Spruch wenn man sich vorstellen muss. Der Name schränkt mich im Leben total ein! Könnte kotzen! Eine einzige Bestrafung dieser Name in der heutigen Zeit

  6. Meine Eltern hatten sich noch etwas dabei gedacht . Gottes Geschenk in Gottes Gnaden . Heute fragt man sich was manche Eltern ihren Kindern antun .Manche wissen garnicht wie er geschrieben wird oder müssen es ein lebenlang erklären wie er geschrieben wird . Die armen Kinder !!!

  7. Daaaaanke Süsse,
    ich find meinen Namen auch ganz O.K
    Nur hatte ich ständig das Problem bei den Ämtern – Hans Jürgen mit oder ohne Bindestrich – eigentlich bei mir Ohne, aber irgendwann wars mir dann zu blöd, jetzt stehts im Ausweis mit
    —————— cest la vie.

  8. Ich finde meinen Namen toll. Und dazu stehe ich. Menschen welche meinen mich auch heute noch Hansi nennen zu müssen um mich damit ärgern zu können, die ignoriere ich. Ich höre das einfach nicht. Dann hört das von alleine auf, und wenn man gefragt wird warum man nicht gehört hat, so antworte ich weil man mich nicht gefragt hat.

  9. Es hat oben jemand gesagt, dass jeder den Namen bekommen hat, der zu ihm gehört.
    Das denke ich auch. Ich bin mir nur nicht sicher ob mit div. Verniedlichungen oder Abkürzungen –
    obwohl gleichen Wortstamm – noch die gleiche Bedeutung hat.
    Ich finde, man sollte den Namen auch so aussprechen wie man ihn bekommen hat. So ist er nämlich gedacht. Ich denke zum Beispiel: Hans ist nicht Johannes und Johannes ist nicht Hans! Es gibt tausende Hans (auch so eingetragen) und tausende Johannes (auch so eingetragen)

  10. Es gibt schon “seltsame” Kommentare hier,stimmts Mimii/Miriam/Miri/Whatever.
    Gibt es denn “blöde” Namen?
    Namen sind wohl eher Ausdruck von Zeitgeschmack,Traditionen und Gepflogenheiten der jeweiligen Generation.
    Und ja-auch ich heiße so.
    Und abgesehen von der Verniedlichung als Kind-Hansi, was auch mir gar nicht gefallen hat, ist es eben der Name, den meine Eltern für gut und richtig befunden haben.
    Und damit lebt man eben.
    Und Miriam/Mirabelle/oder wie immer möchte ich auch nicht heißen wollen!:-)

  11. ich mag den Namen auch nich aba das ist ja nicht wichtig eher wie die person selbst ist, oder?? 🙂
    wenn ich hans heißen würde und die mich damit hänseln ignoriere ich sie einfach oder sag ein coolen spruch:D

  12. so leute 😉
    es gibt ein lied das heißt “ich bin der hans” das is lustig 😀
    hans ist n blöder, komischer name ;o

  13. Muss immer an Hans Giebenrath denken, wenn ich diesen Namen höre… Hesse stirbt halt nie aus xD
    GLG an alle Hesseverrückten

  14. Also..
    ich heiße Hans mit Nachnamen und werde ziemlich oft deswegen verarscht..
    Ich muss mir selbst von unserem LEHRER Komentare anhören..
    Ich glaube aber wenn ich arbeiten gehen oder so das sich das legen wird..
    oder zumindestens hoffe ich das..xD
    Ich mag den Namen nict unbedingt, aber ich würde ihn jetzt nicht ändern lassen..

    • Meinetwegen ist Hans ein ziemlich schöner Name. Obwohl ich kein Deutscher bin musste ich noch meinen Sohn Hans nennen, besonders aufgrund der netten Bedeutung “Gott ist Gnädig”. Es ist aber ärgerlich, dass viele Leute hier den Namen nicht gut aussprechen können und geben sich auch nicht Mühe dazu. Ich bin mir allerdings sicher, dass mein Sohn mir sehr dafür danken, wenn er älter wird, und sich mit dem Namen Hans-Peter kennt.

  15. Hi Leute,
    ich bin 20 Jahre alt. Neulich hab ich mal drüber nachgedacht, wenn ich später mal Kinder bekommen sollte, wie die heißen sollen.
    Mein Favourit ist Hans. Wie hier zu lesen ist, ist der Name leider in Vergessenheit geraten bzw. er wird mir einem weiteren Namen verknüft.
    Auf jeden Fall würde ich mein Kind Hans nennen. Es wird ja bestimmt nicht gehänselt werden, wegen des Namen.
    Entweder Hans oder Hans-Georg.
    In diesen Sinne tschüss

    • Hans alleine ist vieeeel netter, alleine, denn als Doppelname! 😀

      Doppelnamen verderben immer ein bisschen den Klang…! 😉
      Ich mag Georg auch sehr gerne, aber ich denke als ganz normaler Zweitname tut es auch.

  16. Meiner Meinung nach ist Hans kein schöner Name. In der heutigen Gesellschaft hat er sich als “Alter-Mann-Name” eingebürgert und das macht einem echt das Leben schwer 🙁

    Ansonsten finde ich ihn ja nicht schlecht, da man keine Abkürzungen oder sowas bilden kann.

  17. also ich bin asiate und bin 12 jahre alt
    und wurde mit der name Hans Dieter Geboren
    ich finde mein name toll xD(tut mir leid für mein deutsch)

  18. Ab einem gewissen Alter ist der Name schon ganz gut, aber im Jungen Alter, darf man sich ganz schön dumme Sprüche anhören…

    • das stimmt was du schreibst es gibt so bekloppte wörter die sich auf hans reimen. in der schule kommen von älteren jedes mal scheiß sprüche die nerven.

      lg hans

    • Ich weiß was du meinst, aber jeder von uns hat den namen, der zu ihm passt, der ihm zugeschnitten ist, der, den er haben soll =)
      Mein 2. vorname is helga – auch nich das gelbe vom ei! 😛

    • Schade, ich kenne einen Hanns. Und ich schätze mich glücklich, in zu kennen. Ich mag eigentlich alles Johanns, Johannes und Hansen, die ich kenne.

    • Finde ich auch. Kurz, einfach und nett. Und da ich einen Hans kenne,
      der sehr nett ist, finde ich das bestätigt. Es wundert mich, daß
      nicht mehr Jungs so heißen.

Schreibe einen Kommentar