Philipp

Philipp ist ein männlicher Vorname.

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Philipp
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Philipp

Philipp (auch in diversen anderen Schreibweisen) heißen Kinder in Deutschland seit ungefähr 1960. Schon seit 1985 gehört dieser Name zu den beliebtesten männlichen Vornamen. Nach dem Spitzenplatz Mitte der 90er Jahre scheint der Name langsam aus der Mode zu kommen. Der Name Philipp wurde in Deutschland seit 2010 mindestens 24.800 Mal als erster Vorname vergeben. Die Schreibvariante Philip wurde mindestens 5.600 Mal vergeben, Phillip mindestens 2.700 Mal vergeben,  Filip 4.000 Mal und Phillipp 300 Mal. Noch seltener kommt die russische Variante Filipp vor.

Die Schreibweise Philipp ist mit einem Anteil von 65% die häufigste.
Die Schreibweise Philipp ist mit einem Anteil von 65% die häufigste.

Herkunft und Bedeutung des Vornamens Philipp

Der Name Philipp stammt aus dem Griechischen und geht auf Philippos zurück; von philos = „Freund“ oder „Liebhaber“ und hippos = „Pferd“.

… Namensvorbilder: Berühmte Leute namens Philipp

Varianten von Philipp

  • Felipe (spanisch)
  • Filip (skandinavisch)
  • Philip, Phil (englisch)
  • Philippe (französisch)
  • Filippo (italienisch)
  • Pilib (irisch)
  • Phillip, Phillipp (ungewöhnliche Schreibvarianten)
  • Flipp, Fipp, Flippes (rheinisch)
  • Lip, Lipp, Lips, Fips (Kurzformen)
Am beliebtesten ist der Name Philipp in Rheinland-Pfalz und in Bayern.
Am beliebtesten ist der Name Philipp in Rheinland-Pfalz und in Bayern.

Die beliebtesten Zweitnamen zum ersten Vornamen Philipp

  1. Philipp Maximilian
  2. Philipp Alexander
  3. Philipp Elias
  4. Philipp Noah
  5. Philipp Johannes
  6. Philipp Michael
  7. Philipp Paul
  8. Philipp Karl
  9. Philipp Luca
  10. Philipp Sebastian
  11. Philipp Andreas
  12. Philipp Leon
  13. Philipp Jonas
  14. Philipp Lukas
  15. Philipp Christian
  16. Philipp Johann
  17. Philipp Julian
  18. Philipp Konstantin
  19. Philipp Louis
  20. Philipp Niklas
  21. Philipp Daniel
  22. Philipp Jakob
  23. Philipp Martin
  24. Philipp Benjamin
  25. Philipp Thomas
  26. Philipp Emanuel
  27. Philipp Georg
  28. Philipp Henry
  29. Philipp Jan
  30. Philipp Leonard
  31. Philipp Peter
  32. Philipp Josef
  33. Philipp Valentin
  34. Philipp David
  35. Philipp Emil
  36. Philipp Joel
  37. Philipp Nathanael
  38. Philipp Tobias

Damit nicht 5 angelaufen kommen, wenn ich mein Kind rufe.

91 Gedanken zu „Philipp“

  1. Ich hab mich früher immer gefragt, warum sich alle über ihren Namen aufregen und gern anders heißen würden.
    Ich war mit Phillip immer glücklich und bin sogar zufällig an einem der Namenstage geboren worden (26.05.).

    Außerdem fand ich es witzig, dass der Name quasi „Der der die Pferde liebt“ bedeutet – als Kind habe ich immer die Pferde der Barbies meiner großen Schwester geklaut und damit gespielt – war geil ^^

    Phillip sein ist cool, jeder der sein Kind so nennt macht nichts falsch denke ich.

    Antworten
    • Mein Sohn heißt auch Philipp und wurde auch zufällig am Namenstag am 26.05.geboren.Habe erst viel später einen Artikel darüber gelesen.Aber wir haben die übliche Schreibweise gewählt.wunderschöner Name!

  2. Also ich finde ja die Englische Variante die coolste 🙂
    Musste ich jetzt schnell loswerden.

    Aber für alle anderen Schreibweisen gilt natürlich dasselbe: Sehr internationaler Name. Egal wo auf der Welt, bekannt und jeder freut sich über diesen Namen. Muß an der Phonetik liegen irgendwie. Und am berühmten nomen est omen, denn ein Phil (l)ip(p) ist immer ein wenig Flip-iger…
    😉

    Antworten
    • Ok, ich bin einverstanden, wann starten wir?
      Nur eine Frage, wie nennen wir uns?
      Armee der Philips,Phillips, Phillipps, Philipps, Filips, Fillips, Philiphs,…?

    • ich bin baujahr 1950 also gab es diesen namen schon vor 1960 und ich grüsse alle die so heissen und schliesse mich der armee an als alter haudegen.

  3. Als mein Sohn geboren wurde, war ein Arzt aus franz. Afrika
    bei der Entbindung dabei.
    Als dieser mich fragte, wie der kleine Schatz heissen soll,
    antwortete ich Philip.
    Er lachte und sagte zu mir, ich hab denselben Namen, nur anders geschrieben.
    Also Philippe !!
    Dabei blieb es.
    Sehr schöner Name

    Antworten
  4. Als mein Sohn Philipp am 5. April 1975 in Neunkuichen,Niederösterreich geboren wurde,meinte der Arzt:
    „Endlich mal ein gescheiter Name,mein Sohn heisst auch Philipp“
    Heute lebt unser Philipp in Utah,USA
    und ist Museumspädagoge an der BYU in Provo.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar