Beliebte Vornamen Namenslexikon Ingeborg

 

Ingeborg

Ingeborg ist ein weiblicher Vorname.

Der Name Ingeborg war von 1920 bis 1930 besonders populär. Heutzutage wird er fast gar nicht mehr vergeben.

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Ingeborg
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Ingeborg

Herkunft und Bedeutung

Ingeborg ist ein skandinavischer Name. Die Namensbedeutung wird abgeleitet aus dem Namen der germanischen Göttin Yngvi und dem Wort für „Schutz“ oder „Zufluchtstätte“.

Varianten

  • Ingeburg (deutsche Schreibweise)
  • Inge

Namensprofil

der Vorname Ingeborg mit Bedeutung und Onogramm


Horstomat – die Vornamen-Toolbox

22 Gedanken zu „Ingeborg“

  1. Bin Jahrgang 1955 und finde meinen Namen interessant. Mein Vater war als Seemann oft in Skandinavien, daher kommt wahrscheinlich mein Name. Inge als Kurzform gefällt mir nicht. Grüsse an alle Ingeborgs

    Antworten
  2. Dankesehr, meine Tante hieß Hedwig … Gott hab sie selig … 🙂
    Als Kind mochte ich den Namen nicht … heute find ich ihn gar nicht mal so schlecht … 🙂

    Grüße Ingeborg Maria

    Antworten
  3. Ist doch ein interessanter Vorname! Gut ausgesucht von meiner Mutter 1944.
    Heiße kurz und knapp: Inge bin sehr zufrieden damit.. Und habe soeben recherchiert bei Google/Wikipedia …

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Ingeborg S. Antworten abbrechen