Gerda

Gerda ist ein weiblicher Vorname.

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Gerda bis 1957

Gerda war einer der häufigsten Babynamen zwischen 1915 und 1935. Von 2006 bis 2018 wurde der Name Gerda in Deutschland ungefähr 390 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Gerda auf Platz 1.841 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum. Es hat aber ein Aufwärtstrend eingesetzt und seit 2018 steht Gerda wieder in den Top 500 der beliebtesten Mädchennamen.

Herkunft und Bedeutung

Der Name Gerda stammt aus dem Altnordischen beziehungsweise Althochdeutschen und bedeutet „Hort“ oder „Schutz“.

Eine Hauptfigur in Hans Christian Andersens Märchen Die Schneekönigin heißt Gerda. Dieses Märchen war das Vorbild für den Disney-Erfolgsfilm Die Eiskönigin (Originaltitel Frozen). Bisher sind die Eiskönigin-Namen Elsa und Anna aber noch deutlich beliebter als Gerda – mal sehen, ob das so bleibt.

Gerda Bundesländer
Der Mädchenname Gerda kommt in Mecklenburg-Vorpommern besonders häufig vor.

Namensprofil

der Vorname Gerda mit Bedeutung und Onogramm

Variante

  • Jerda (rheinisch)

25 Gedanken zu „Gerda“

  1. Also ich heiße Gerda, bin 15 Jahre alt und finde meinen Namen schön. Es ist einfach toll, einen besonderen Namen zu haben, nicht wie Lisa, Laura… Allerdings finde ich diese Tabelle rechts etwas beleidigend, denn ich finde keinesfalls, dass Gerda nicht wohlklingend ist; zudem bin ich auch sehr sportlich, jung und groß!
    Und, nur nebenbei bemerkt, finden mich die Jungs auf meiner Schule ziemlich attraktiv :DD

    Antworten
  2. Unsere Gerda wurde 2008 geboren. Ein wirklich einzigartiger Name und absolut passend, wie wir finden. Ein toller Name für ein tolles Mädchen. 🙂

    Antworten
  3. also ich habe eine klassenkollegin die heißt gerda und sie ist richtig nett und so. also der name passt PERFEKT zu ihr finde ich.

    Antworten
  4. Ehm also die tabelle da stimt.schon mal.gar niicht mwne.mama heist gerda und si.is attraktiv ihrer rennen viele männer hinterher.. und das stimt.scho.mal gar net die tabelle also bitte .. aja und iich bin 16!!!!

    Antworten
  5. Ich heiße auch Gerda und weil der Name keiner Heiligen zugeteilt werden konnte bekam ich noch den Namen Elisabeth dazu. Ich werde aber immer als Gerda angesprochen und bin stolz einen nicht so gewöhnlichen Namen zu haben. Schon erschreckend dass er nur zwischen 1915 und 1935 beliebt war, ich bin 1972 geboren, also 39. Ich kenne einige die diesen Namen tragen und besonders schön finde ich es, daß es auch Eltern gibt die ihre kleine Tochter auch heute noch so nennen. Gerda ist ein toller Name.

    Antworten
  6. Ich werde nächste Woche 56 und ich heiße auch Gerda. Mir gefällt mein Name, auch weil es ihn eher selten gibt. Ich danke meiner Mutter, dass sie mir diesen Namen gegeben hat.

    Antworten
  7. Ich heiße auch Gerda 😉

    Bin nun 28 … ist toll einen Namen zu haben, den nicht jeder hat 😉

    Auch wenn es einige altmodisch finden .

    Im Märchen Schneekönigin gibt es auch ne Gerda 😉

    LG

    Antworten
  8. Ich freue mich Gerda zu heißen, auch wenn der Name etwas altmodisch ist. Dafür ist er nicht alltäglich und ich finde er ist kurz und bündig und klingt rund und wohlklingend, schmilzt richtig auf der Zunge, oder?
    Ich freue mich jedesmal wenn ich ihn höre oder wo geschrieben sehe, irgendwie ist er schon speziell, der Name! Ich frag mich ob andere Gerdas ähnlich besondere Gefühle zu ihrem Namen haben!?

    Antworten
  9. Als Kind wollte ich lieber Petra, Claudia oder Brigitte heißen, wie eben meine Freundinnen, später fand ich meinen Namen immer besser und bin jetzt froh, nicht so einen Allerweltnamen zu haben. Meine Mutter wollte mich aber Rita nennen, mein Vater Gertrud, weil meine Oma so hieß, dann haben sie sich glücklicherweise auf Gerda geeinigt. Es gibt auch ein ganz schöner Lied von Klaus Hoffmann über Gerda.

    Antworten
    • Ich finde deinen Namen toll!
      Meine Tochter wurde 2015 geboren und heißt auch Gerda Müller!

      Auf alle Gerdas dieser Welt! ;o)

  10. Ich fühle mich seit 47 Jahren sehr wohl mit meinem Namen. Er passt auch zu mir, da ich eher ein nordischer Typ bin.

    Ich habe mir zu keiner Zeit einen anderen Namen gewünscht.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar