Marina

Marina ist ein weiblicher Vorname.

Besonders häufig wurde der Name Marina 1960 vergeben. Ob das mit dem 1959 veröffentlichten Nummer-eins-Hit „Marina“ des Sängers Rocco Granata zusammenhängt?

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Marina
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Marina

Der Name Marina wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 3.300 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Marina auf Platz 461 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum.

Am beliebtesten ist der Name Marina in Bayern.
Am beliebtesten ist der Name Marina in Bayern.

Herkunft und Bedeutung

Der Name Marina stammt aus dem Lateinischen. Lateinisch marinus bedeutet „das Meer betreffend“ oder „zum Meer gehörig“.

Namenstag

Der katholische Namenstag von Marina wird am 18. Juli gefeiert.

Varianten

  • Marine
  • Maren (dänisch)

28 Gedanken zu „Marina“

  1. Ich heiße auch Marina ^^
    Meinen Namen selbst mochte ich schon immer, der Spitzname, auch wenn alles andere als kurz war, habe ich in der Grundschule gehasst: Marinkäfer….
    Vor bald 12 Jahren hab ich mir irgendwann meinen eigenen Spitznamen zugelegt ^^ schlichtweg Mina ^^ auf Verniedlichung beider Namen mochte ich nie 😉 obwohl damit immer noch häufig Unfug getrieben wird, besonders von meinen besten Freundinnen, wenn sie mich wieder mal ärgern wollen ^^

    In bisher jeder Schule oder betrieb war ich alleine mit meinen Namen, obwohl witzigerweise jemand in meiner Straße wohnt ^^
    Bisher habe ich leider, auch sonst keine weitere mit diesem Namen getroffen

    Antworten
  2. Auch ich heiße Marina. Meine Eltern waren 1959 auf ihrer Hochzeitsreise in Italien – in Diano Marina. Da spielte das Lied „Marina, Marina, Marina“ überall auf den Straßen. Sie konnten gar nicht anders, als mir diesen Namen zu geben, den ich liebe. Und auch das Lied ist meines :-), ich liebe es genauso. Oft schon haben die Leute um mich herum das Lied mitgesungen, wenn ich in der Nähe war, um mir eine Freude zu machen und das war es dann auch.
    Natürlich fahre ich in meinem Urlaub immer irgendwo hin, wo ich die Nähe zum Meer habe. Das ist ein unumstößliches Muss. Das Meerwasser ist mein Element.
    Komisch, dass man genau den Namen erhält, der zu einem passt oder ist es anders herum, dass man sich genau dahin entwickelt, was der Name bedeutet?
    So oder so, ich würde keinen anderen Namen haben wollen.

    Antworten
  3. Ich bin auch eine Marina und im Februar 1960 (Sternzeichen Fische!) geboren. Ich liebe das Meer und alles was mit Wasser zu tun hat, und ich habe meergrüne Augen! Meine Eltern gaben mir meinen Namen, weil ihnen das Lied „Marina“ so gut gefiel. Als Kind hasste ich meinen Namen, weil ständig dieses Lied gesungen wurde, wo immer ich auftauchte. Damals wünsche ich mir, meine Eltern hätten mich anders genannt. Es gab mehrere schöne Vornamen zur Auswahl. Heute bin ich froh über diesen Namen, weil er so gut zu mir passt.
    Was mir früher auch nicht gefiel; wir waren 4 Marinas in der Klasse!

    Antworten
  4. Mein Name ist auch Marina werde Minchen, Marinchen und Mina genannt.
    Mit dem Meer stimmt ich liebe es Urlaub am Meer zu machen und wünsche mir immer am Meer zu leben.

    Antworten
  5. Hallo,

    meine Tochter heißt Marina (27) …und ich finde, der Name passt perfekt zu ihr. Sie hat meeresgrüne Augen und tiefrotes Haar (wie eine kleine Meeresnixe).

    Auf den Namen bin ich durch einen Filmabspann gestoßen.

    Das beste aber an diesem Namen ist für mich, die Geschichte meines Vaters hierzu:
    Er spielte in den Fünfzigern in einer Männer-Tanzkapelle (heute würde man „Boygroup“ sagen) und der Schlager „Marina“ von Rocco Granata wurde damals am häufigsten vom Publikum gewunschen.
    Mein Vater war damals selbst noch auf „Brautschau“ und hatte mit diesem Song wohl so manchen Erfolg damals. 😉
    Er hätte nie gedacht, dass einmal seine Enkelin so heißen würde, wie der No.1-Wunschhit, seiner damaligen Band. 🙂

    Antworten
  6. Ich heiße Marina bin 13 Jahre alt und ich gebe zu ich mochte meinen Namen anfangs nicht wegen dem Spitznamen Mina,Marinchen, Minchen oder Marienkäfer außerdem wurde/werde ich offt mit dem Lied geärgert mittlerweile mag ich meinen Namen er ist nicht läufig und nicht jeder hatt ihn bei mir an der Schule sind ca 432 Schüler und außer mir gibt es nur eine einzige Marina ich wurde nach meiner Oma benannt und bin halbe Italienerin mit blauen Augen was zu der Bedeutung Meer passt und ich in Italien auch nicht weit vom Meer entfernt bin jedenfalls mag ich meinen Namen jetzt ganz gerne da ich auch viele Komplimente für ihn bekomme Danke Mama

    Antworten
  7. Auch ich bin eine Marina u. 1959 im Sternzeichen der Fische geboren.
    Das Meer ist immer mein Urlaubsziel u. meine Sehnsucht gewesen.
    Was mich immer ärgert, wenn mich jemand Martina nennt. Viele meiner Lehrer taten das früher, weil ihnen Marina wohl zu modern war.
    Meine Schwester nennt mich Ina, schon immer u. das ist in Ordnung so.

    Antworten
  8. Ich bin auch eine Marina und Fische geborene. Habe grüne Augen und blonde Haare . Ich liebe das Meer .
    Ich mochte den Namen früher auch nicht, aber jetzt liebe ich ihn .

    Antworten
  9. Mein Name ist Marina, 1980 im Löwen geboren.
    Spitznamen:
    Minchen, Rina, Marinachen, Mindigo

    In unserer Familie nennen wir Marienkäfer „Marina-Käfer“, ich mag sie sehr gerne und sie mich irgendwie auch. 😉

    In der Schule durfte ich mir „Marienkäfer“ von Mitschülern anhören, schlimm fand ich damals aber „Margarine“.

    Das entsprechende Lied fand ich früher furchtbar und egal, wo ich als Kind oder Jugendliche zu einer Veranstaltung mit solcher Musik ging, liefen gerade die ersten Sekunden davon bei meinem Eintreffen oder es kam als zweites Lied, jedes Mal hätte ich mich am liebsten umgedreht und wäre wieder gegangen. 😉

    Mein Lateinlehrer nannte mich permanent Martina, wenn ich ihn darauf aufmerksam machte, dass ich Marina heiße, kam ein „Ja Martina“ zurück, ich ließ es dann irgendwann.

    Heute kann ich über all das schmunzeln und mag meinen Namen. Ich liebe das Meer und mag die vielen Hotels am Strand, die meinen Namen tragen, auch esse ich gerne in entsprechenden Restaurants.

    Der Namenstag von Marina ist gleichzeitig der Geburtstag meiner Zwillingsflamme, er sieht in mir eine wunderschöne Meerjungfrau, trotz dunkelbrauner Augen und braunem Haar. 🙂

    Ausgesucht wurde er von meiner Mutter, weil ihr durch das Lied bekannt und sie ihn schön und 1980 selten fand. Ich habe viele Jahre gebraucht, sie verstehen zu können, heute bin ich ihr dankbar für den Namen.

    Andere Marinas habe ich selten getroffen, erst in den letzten Jahren höre ich Mütter meinen Namen rufen, wenn sie schimpfen, erschrecke ich manchmal sogar. Eine ganz liebe Marina durfte ich kennenlernen, wir sind uns in vielem ähnlich, ob es am Namen liegt? 🙂

    Antworten
  10. Hallo auch ich bin eine Marina geboren im Juni 1986. Ich weiß nicht obs tatsächlich am Name liegt aber natürlich liebe auch ich das Meer bzw. ich bin davon total fasziniert. Meine Spitznamen sind marinakäferle was mir gefällt das benützen meine kumpels und daheim heiß ich ine oder wenn man mich ärgern will ine-vitrine

    Antworten
  11. Mein Name ist Marina und ich habe ihn, wie viele andere Marinas auch, dem Lied zu verdanken, das Bauarbeiter auf einer Baustelle neben meinem Elternhaus sangen.

    Faszinierend finde ich, dass ich das Meer sehr liebe und viele meiner Nanensschwestern genauso! Mein Traum ist es immer noch, am Meer zu leben. Ich liebe auch die Unterwasserwelt und Schnorchel leidenschaftlich gern.

    Nomen est Omen…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Marina F. Antworten abbrechen