Nikola

Geschlechtsneutraler Vorname

Der Name Nikola wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 1.200 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Nikola auf Platz 932 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum. Die Variante Nicola wurde ungefähr 620 Mal vergeben und steht auf Platz 1.385.

Herkunft

Nikola ist eine vor allem in slawischen Ländern gebräuchliche Variante des Namens Nikolaus.

Ursprünglich war Nikola ein männlicher Vorname, aber in Deutschland werden ungefähr gleich viele Mädchen wie Jungen Nikola genannt. Dabei unterscheiden sich allerdings die Varianten: Nicola heißen überwiegend Mädchen und Nikola überwiegend Jungen.

3 Gedanken zu „Nikola“

  1. Mein Name ist Nicola und ich bin weiblich Ich finde meinen Namen sehr schön und einzigartig! Meine Eltern hatten wohl immer ein Auge auf seltene Namen. Meine Schwestern z.B heißen Tatiana und Sofia

    Antworten
  2. Ich finde Nikola ist ein sehr schöner Name. Als Kind wollte ich eine Zeit lang gerne mal anders heißen (Susanne oder Karin). Aber dann habe ich schnell verstanden, dass mein Name etwas Besonderes hat. Ich finde auch die mit k geschriebene Variante viel schöner. Mit c erinnert eher an Nicole, und dann ist der Effekt des Individuellem meines Empfinden nach nicht so hoch. Meiner Ansicht nach sollten die jungen Eltern aber auch nicht zwanghaft nach Namen suchen, die es so gut wie noch gar nicht gibt. Ich finde ein klassischer alt bewährter Name hat auch ganz viel Charme.

    Antworten
  3. Ich bin eine der weiblichen Nicolas.
    Nicola war ja nie richtig beliebt, aber den Höhepunkt hatte der Name etwa in den 1970ern und da bin ich definitiv 20 Jahre zu spät. Trotzdem bin ich froh, nicht Nicole oder anders zu heißen, denn der Name hat Wiedererkennungswert. Allerdings habe ich auch schon Post bekommen, die an Herrn Nicola … adressiert war.
    Damals benötigte man allerdings noch einen eindeutigen Zweitnamen für die Geschlechtseindeutigkeit, und so haben meine Eltern die sehr beliebte Marie hintendrangehängt.
    Finde auch die Bedeutung sehr schön: “Siegerin des Volkes”!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar