Rieke

Weiblicher Vorname

Der Name Rieke kommt in Deutschland seit den 1980er Jahren häufiger vor. Im Jahr 2002 gab es die bisher einzige Platzierung in den Top 100.

Rieke Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Rieke

Herkunft

Rieke ist eine niederländische und friesische Kurzform von z. B. Friederike, Henrike und Ulrike.

Weitere Namensformen

  • Rika
  • Rikea
  • Rike

4 Gedanken zu “Rieke”

  1. Rike, wie auch Ulrich, Ulrike, Frederik, Friedrich, Enrico usw. – die 2. Silbe bedeutet: reich an (innerem) Erbe; an -rich, dem englischen Wort für reich, ist es am deutlichsten erkennbar

Schreibe einen Kommentar