Milo

Milo ist ein männlicher Vorname.

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Milo
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Milo

Der Name Milo kommt seit 2005 immer häufiger in Deutschland vor. Milo wurde von 2006 bis 2018 ungefähr 6.000 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Milo auf Platz 287 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum. Die Variante Milow wurde ungefähr 780 Mal vergeben und steht auf Platz 1.215. Mylo wurde 460 Mal vergeben (Platz 1.674). Eine weitere Variante ist Mailo.

Am beliebtesten ist der Name Milo in Thüringen.
Am beliebtesten ist der Name Milo in Thüringen.

Herkunft und Bedeutung

Der Name Milo ist die altgermanische Form des englischen Namens Miles. Die Bedeutung ist nicht eindeutig geklärt, eventuell geht der Name auf den slawischen Wortstamm milu zurück, was „liebenswürdig“ bedeutet. Milo ist auch eine Kurzform der Namen Emil, Emilio und Camillo. Ein bekanntes Namensvorbild ist Milo von Trier, der im 8. Jahrhundert als Bischof gelebt hat.

Die beliebtesten Zweitnamen zum Erstnamen Milo

  1. Milo Elias
  2. Milo Joel
  3. Milo Alexander
  4. Milo Noel
  5. Milo Valentin
  6. Milo Ben
  7. Milo Jayden
  8. Milo Luca
  9. Milo Felix
  10. Milo Jonathan
  11. Milo Leonard
  12. Milo Louis
  13. Milo Matteo
  14. Milo Noah
  15. Milo Leano
  16. Milo Luis
  17. Milo Maxim
  18. Milo Maximilian
  19. Milo Oskar
  20. Milo Paul
  21. Milo Damian
  22. Milo David
  23. Milo Jacob
  24. Milo Jannis
  25. Milo Leandro
  26. Milo Noél

9 Gedanken zu „Milo“

  1. Unser Jüngster heißt MILO (geboren 2010) und wir sind immer wieder glücklich über unsere Namenswahl! Wir wollten für ein Mädchen den Namen Mila oder Milla und waren sehr erfreut, als wir auf diese männliche Form gestoßen sind (durch den Schauspieler Milo Ventimiglia). Mir ist noch kein Kind mit diesem Vornamen begegnet, dabei ist er kurz (was uns bei unserem langen Nachnamen wichtig war), schlicht und doch besonders. Der große Bruder heißt übrigens Niels.

    Antworten
    • Hi, witziger Weise kam bei uns der Name ganz genauso zustande… Er wird auch Meilo ausgesprochen aber Milo geschrieben. Ich habe immer mal wieder in Kursen einen Milo kennengelernt, der aber auch mit starrem und hartem i ausgesprochen wurde.

      Wir lieben den Namen und sind ebenfalls sehr froh über die Wahl :-).

  2. Ich hab mich nun nach 3 Jahren mal aufgeregt, das sei mir bitte zugestanden. Ihr Lieben, was haltet ihr nach Niels und Milo von einer kleinen Lucia? Oder Luzy?

    Antworten
  3. Ein schöner Name, der übrigens auch durch den Schriftsteller Milo Dor und den Bischof Milo von Trier bekannt ist. Die amerikanische Form hat eine andere Wurzel, ist also klanggleich, aber entstammt einer anderen Bedeutungslinie. Deshalb kann der Name deutsch mit „i“, aber auch englisch wie „MAILO“ ausgesprochen werden.
    In New York ist der Name in Künstlerkreisen sehr beliebt.

    Antworten
  4. Milou ist der Name von Tintins Hund
    (= Tim und Struppi vom belgischen Comiczeichner Hergé).
    Mein Sohn heißt Milo.
    Ist der Hund sprachlich mit meinem Sohn verwandt?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar