Gertrud

Weiblicher Vorname

Gertrud war einer der häufigsten Babynamen bis 1925. Seit 1960 werden fast keine Babys mehr Gertrud genannt.

Gertrud Häufigkeitsstatistik

Herkunft

Gertrud ist ein alter deutscher Vorname.

Bedeutung

Aus dem althochdeutschen bedeutet Gertrud Speer & Kraft, Stärke. Eine beliebte Deutung ist “vertraut, lieb”

Namenstage

17. März und 17. November

Namensvorbilder

Thema: Namenslexikon

12 Kommentare zu "Gertrud"

  1. anne sagt:

    jo ich mach mal ein eintrag mein meerschweini heißt so

  2. Gerdi sagt:

    Ich heiße Gertrud, als Kind fand ich den Namen natürlich nicht so klasse;-( Hätte lieber Andrea oder Claudia oder so gehießen !! Aber mittlerweile trage ich diesen, meinen Namen 43 Jahre und bin stolz den Namen meiner, bereits vor meiner Geburt verstorbenen Oma zu tragen.
    Grüßle aus dem Schwabenländle

  3. . sagt:

    ich heiße gesine, ist eine andere form von gertrud.

  4. gerti sagt:

    ich werde zeit meines lebens gerti genannt. und je älter ich werde, umsomehr gefällt mir mein name. ich denke, das komm daher, weil ich immer mehr mit meinen leben zufrieden bin.

  5. Katharina sagt:

    eigentlich gar nicht so schlecht. Schade,dass der Name jetzt so OUT ist .

  6. Gertrud sagt:

    Als Kind wurde ich Trudi genannt,später sprach man mich mit Trude an und den Namen fand ich dann im Laufe meines Lebens doof. Ich selber habe mich ,da ich mich über den Namen Gertrud kundig gemacht, Gertud genannt. Ich freuemich darüber,dass ich so einen schönen alten Namen trage. Schade,dass er fasst verschwunden ist.

  7. Judith sagt:

    Meine Großmutter, geboren 1919, hieß Gertrud. Ich habe mein 2014 geborenes Baby nach ihr benannt und erhalte erstaunte, aber durchweg positive Reaktionen. In den meisten Fällen erinnern sich die Leute daran, dass sie auch eine Groß- oder Urgroßmutter mit gleichem Namen hatten. Wir sind froh über unsere kleine Tochter mit diesem stolzen Namen.

  8. Gertrud sagt:

    Gertrud sagen nur meine Eltern zu mir.
    Meine Freunde nennen mich Geru.

  9. Paul sagt:

    Meine Oma heisst so und ich sehe in ihr eine sehr starke und besonnene Frau, sie hat einiges durch gemacht in ihrem Leben und dieser „starke“ Name passt zu ihr. Sollte ich mal eine Tochter haben wird sie definitiv so heißen. Egal ob der Name momentan out ist, Kevin’s oder justins hat es vor paar jahren auch nicht gegeben….

  10. Gertrud sagt:

    Ich, geboren 1969 bin eine Gertrud. Alle nennen mich hier in Bayern einfach Gerti, das ist ok für mich. Obwohl der Namen eine besondere Bedeutung hat habe ich mein Problem mit der „trude“.

  11. Gertraud sagt:

    Ich werde immer nur Gerti genannt, besonders begeistert von meinem Namen war ich nie, aber mittlerweile finde ich ihn ganz in Ordnung. Was für mich allerdings gar nicht geht, ist die Abkürzung Traudi.

Kommentieren