Artikel von: Knud Bielefeld

Vornamenanalytiker

rss feed

Website des Autors →

Faline

Faline ist der Name einer Ricke in dem Buch „Bambi. Eine Lebensgeschichte aus dem Walde“ von Felix Salten.

Schweizer Vornamen

Schweizer Vornamen

In der Deutschschweiz war Mia der beliebteste weibliche Vorname vor Emma und Elena. Bei den Jungen nahm Noah vor Leon, Gabriel und Luca den ersten Platz ein.

Willio

Willio ist ein seltener Vorname, der sich aus dem althochdeutschen Wort willio ableitet, was „Wille“ bedeutet.

Raik

Raik ist ein niederdeutscher Name. Er geht auf den friesischen Namen Rike zurück und wird aus dem Wortstamm „rik“ gebildet, was „reich“ bedeutet.

Fiete

Fiete

Ursprünglich ist Fiete nur ein Kose- oder Spitzname für Männer (und Jungen), die amtlich Friedrich oder Friedhelm oder so ähnlich heißen.

Aeneas

Der Name Aeneas stammt aus der griechischen Mythologie. Dort ist Aeneas ein Sohn der Göttin Aphrodite und des Trojaners Anchises.

Enes

Der Name Enes ist arabischen Ursprungs und bedeutet „Freund“.

Bo

Drei Buchstaben sind einigen Eltern immer noch einer zuviel, anders ist der Erfolg des skandinavischen Vornamens Bo nicht zu erklären.

Rose

Rose ist in Großbritannien zur Zeit vor allem zweiter Vorname („Middle Name“) sehr populär. Auch in Deutschland ist Rose als Zweitname viel beliebter als als Erstname.

Alexa

Alexa

Im Jahr 2002 war der Name Alexa ausnahmsweise mal in den Top 100 der beliebtesten Mädchennamen Deutschlands.