Martha

Weiblicher Vorname

Martha Häufigkeitsstatistik bis 1954
Häufigkeitsstatistik des Namens Martha bis 1954 (auch die Schreibweise Marta wurde mit gezählt.)

Martha war einer der häufigsten Babynamen gegen 1900. Ab 1930 nahm die Beliebtheit dieses Mädchennamens stark ab und 1939 gab es sogar einen regelrecht sprunghaften Absturz aus den Top 100. Inzwischen werden wieder viele Babys Martha genannt. Die Schreibweise Marta kommt seltener vor.

Martha Häufigkeitsstatistik seit 1969
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Martha seit 1969

Der Name Martha wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 7.900 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Martha auf Platz 229 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum. Die Schreibvariante Marta wurde ungefähr 2.500 Mal vergeben und steht auf Platz 557.

Martha Bundesländer

Herkunft und Bedeutung

Martha ist ein biblischer Vorname. Im Neuen Testament heißt die Schwester des Lazarus Martha. Der Name Martha ist sprachlich betrachtet aramäischen Ursprungs und bedeutet „Herrin“.

Namenstag

Der katholische Namenstag wird am 29. Juli gefeiert zu Ehren der Heiligen Martha von Bethanien.

Variante

Namensprofil

der Vorname Martha mit Bedeutung und Onogramm

60 Gedanken zu „Martha“

  1. Unsere Kleine ist nun auf der Welt, und wir haben uns für den Namen Martha entschieden. Wir sind sehr glücklich darüber, und haben bereits viel positive Resonanz hinsichtlich des wunderschönen und (noch) seltenen Vornamen erhalten.

    Antworten
    • Sehr gute Wahl!Wir haben vier Kinder, darunter eine Martha, die inzwischen sieben Jahre alt ist und sehr stolz auf ihren seltenen, wunderschönen Namen.
      Und gratuliere zum Baby;.

  2. Also ich mag meinen Namen ziemlich gerne, bin zwar erst 14 Jahre alt, finde aber nicht dass er irgendwie “altmodisch” oder so etwas klingt. Es ist ganz lustig, mein Spitzname ist “Maddy” obwohl es ja eigentlich nichts mit meinem Namen zu tun hat 😀 Aber von verschiedenen Ableitungen entstand er eben. Jetzt habe ich zwei Namen und liebe beide sehr (:

    Antworten
  3. Unsere im Januar geborenen Tochter heißt Martha Wilhelmine nach der Uroma. Wir haben nur positive Resonanz bekommen. Und der Name passt zu unser willensstarken kleinen Madame, die ihre große Schwester Frieda schon jetzt unter Wind hat.

    Wahlweise wird sie Marthchen, Minchen oder Marthi Party genannt…
    Zudem ist der Name hier in hamburg auch noch nciht so häufig, wie Frieda es inzwischen leider ist.

    Viel Spass mit denkleinen Marthas/Martas

    Antworten
  4. Ich wurde auf den Namen Bertha Martha getauft. Der Rufname ist Gott sei Dank “Martha”. Schon meine Mutter trug diesen Namen. Ich bedanke mich bei meinen Eltern, die mich auf diesen Namen getauft haben. Heute bin ich sogar stolz, da Papst Franziskus im Martha-Haus wohnt. Sie war ja auch eine Freundin und grosse Gastgeberin von Jesus, der jeweils in ihrem Haus vorzüglich bedient wurde. Vielleicht ist sie ja deswegen die Patronin unter anderem der Hotelièren, welchen Beruf ich 40 Jahre auch als Berufung ausgeübt habe. Schön, dass es wieder vermehrt Martha’s gibt

    Antworten
  5. Also ich find meinen Namen schon cool ,aber manchmal ist er auch sehr langweilig.Weil mein Freunde haben ziemlich coole Namen . Aber ich bin stolz so zu heiśsen

    Antworten
  6. MARTHA. Danke das es so viele Positive Meinungen gibt zu meinem Namen ich habe mich nie besonders über meinem Namen gefreut als Kind habe sich mich sogar geschämt weil mich alle Marti nannten als ich erwachsen wurde habe ich auf Martha bestanden ich bin über 60 und es gibt immer noch Menschen die es nicht
    !assen können mich Marti zu nennen besteht also darauf das eure Kinder Martha heißen dann ist es wircklich ein schöner Namen ich wünsche allen Marthas alles Liebe Martha

    Antworten
  7. Meine kleine (naja mitlerweile fast 13 jährige) Schwester heißt Martha Emilia. Als sie noch sehr klein war und ihren eigenen Namen nocht nicht aussprechen konnte, hat sie mich immer Lila und sich selbst immer Mimmi genannt. Ich fand das sehr süß! (: Marthe ist ein echt toller Name, und hätte ich nicht selbst so einen schönen, wäre ich echt neidisch 😛

    Antworten
  8. Ich heiße Martha-Maria. Die schöne Herrin, quasi. Leider wird mein Doppelname nur noch selten ganz ausgesprochen. 98% nennen mich nur Martha. Was icht echt schade finde. Ich liebe meinen Namen. Den er ist einziegartig wie ich, zumindest sag ich dass immer. Und es stimmen mir alle zu dass kein anderer Name passen würde. Egal wo ich mich vorstelle nur positiven Zuspruch!
    Egal wer seine Tochter Martha taufen will. Macht es, ihr wird es nie bereuen. Das Baby soll einzartig sein dann soll es auch so genannt werden!

    Antworten
    • Unsere Tochter heißt auch Martha Maria und wir lieben den Namen auch nach 1 1/2 Jahren immernoch ♥ Ich würde mich immer wieder so entscheiden.

    • Wie nett! Bei uns waren es die Uroma und Großtante. Ich bin auch sehr glücklich mit den Namen und sie passen zu den kleinen Damen!
      LG aus HH

  9. Meine Tochter ist mittlerweile 10 Jahre alt. Als ich den errechneten Geburtstermin 26.7.2005 meiner Mutter mitteilte, sagte diese aus Spass:”Dann musst du ja eine Anna taufen, weil diese an diesem Tag Namenstag hätte.”
    Ich hatte mich allerdings schon geheim für den Namen Martha entschieden. Meine Tochter kam dann am 29.7.2005 zur Welt. Und was soll ich sagen? Genau an diesem Tag ist der Namenstag von Martha. Das hat wohl so sein sollen! Mein Kind ist etwas besonderes, sie ist hier wirklich manchmal der Bedeutung nach die Herrin. Für diesen Namen bin ich stets nur positiv angesprochen worden und es kommt dazu, dass es im ganzen Ort und an der Schule keine weitere Martha im jungen Alter gibt und somit keine Verwechslungsgefahr besteht. (Angehängt habe ich noch die Namen meiner Großmütter: Martha Luise Veronika)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar