Ralf

Ralf ist ein männlicher Vorname.

Ralf Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Ralf

Der Vorname Ralf (auch in der Schreibweise Ralph) war noch nie auf dem Spitzenplatz der häufigsten Jungennamen in Deutschland. Um 1960 war er aber verhältnismäßig beliebt. Von 2006 bis 2018 wurde Ralf wurde in Deutschland ungefähr 210 Mal als erster Vorname vergeben. Ralph wurde ungefähr 90 Mal vergeben.

Herkunft und Bedeutung

Ralf ist eine deutsche Kurzform des altdeutschen Namens Radolf. Ralph ist die englische Schreibweise. Die ursprünglichen Namensbestandteile sind rant (bedeutet „Schild“) und wolf (bedeutet „Wolf“).


69 Gedanken zu „Ralf“

  1. Hey,

    wie bei einigen hier wollte ich den Namen Ralf nie wirklich haben! Als Kind wollte ich gerne Michael heißen…
    Es hat lange gedauert bis ich mich mit diesem starken Namen anfreunden konnte und bin jetzt froh Ralf zu heissen!
    Bei der Namensforschung bin ich bei Radolf erst erschrocken wegen der Ähnlichkeit mit Adolf. Aber wer hinter die Bedeutung schaut merkt bald was für eine Energie dahinter steckt!!! Ralf ist ein toller Name und ich nicht für jeden X-Beliebigen gedacht. 😉
    Und wenn ich gefragt werde ob mit f oder ph, dann sag ich „mit f, wir hatten nicht genug Geld für einen Buchstaben mehr“.
    (Und es heißt ja auch nicht Wolph, oder?)

    LG an Alle

    Antworten
  2. Ein schönes Hey, an alle die Ralf heißen. Ich hatte mir nie Gedanken über meinen Namen gemacht! Irgendwann einmal, stieß ich auf die Namensgebung und habe herausbekommen, dass der Name Ralf, der ratgebende, der Wolf in der Übersetzung bedeutet. Ich finde der Name Ralf, passt zu meiner Person absolut gut! Ich glaube auch, ganz egal welchen Namen jemand trägt, niemand muss ich dafür rechtfertigen. Jeder Name ist ganz individuell!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar