Miriam

Miriam ist ein weiblicher Vorname.

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Miriam
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Miriam

Miriam ist seit Ende der 1960er Jahre in Deutschland als Mädchenname populär. Es war aber nie eine Name, der auffällig oft vergeben wurde. Auch heute noch werden in nennenswerter Zahl Babys Miriam genannt, so dass dieser Vorname relativ zeitlos ist – auf keinen Fall ein Modename!

Der Name Miriam wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 9.200 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Miriam auf Platz 208 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum. Die Schreibweise Myriam wurde ungefähr 160 Mal vergeben und steht auf Platz 3.159. Eine Variante des Namens lautet Meryem.

Herkunft und Bedeutung

Miriam ist eine Variante des biblischen Vornamens Mirjam, was wiederum eine ältere hebräische Form von Maria ist. Maria bedeutet je nach Auslegung „Gottesgeschenk“ oder „fruchtbar sein“.

Am häufigsten kommt der Name Miriam in Bayern vor.
Am häufigsten kommt der Name Miriam in Bayern vor.

Die beliebtesten Zweitnamen zum Erstnamen Miriam

  1. Miriam Sophie
  2. Miriam Anna
  3. Miriam Elisabeth
  4. Miriam Katharina
  5. Miriam Theresa
  6. Miriam Emilia
  7. Miriam Johanna
  8. Miriam Luise
  9. Miriam Magdalena
  10. Miriam Marie
  11. Miriam Alexandra
  12. Miriam Lea

89 Gedanken zu „Miriam“

  1. Hallo ihr Miriams.
    Meine Mutter hieß Miriam. Sie ist vor 2 Jahren gestorben. Ein Jahr lang habe ich bei meiner Tante gewohnt. Nun bin ich verheiratet und erwarte ein Baby. Es wird ein Mädchen und ich möchte sie Miriam-Alyssa nennen.
    Ich vermisse meine Mutter so 🙁

    Antworten
  2. hi ich werde molle genannt….eigentlich heisse ich miriam und finde den namen auch schön weil er weich klingt….besser als namen mit kr oder ss oder st…..

    Antworten
  3. Hallo!

    ich bin 37 und zu Schulzeiten war ich die einzige Miriam weit und breit. Seit ein paar Jahren hört man den Namen auch in den Medien, das freut mich, vor allem wenn mal in einer Serie oder in einem Film jemand Miriam heißt.

    Obwohl mein Name ganz einfach geschrieben wird muss ich ihn bei Behörden, Ärzten usw. immer buchstabieren. Ich sage dann „vorne und hinten mit I“, damit´s schneller geht.

    Lustig ist wie Kleinkinder den Namen aussprechen. Meine jüngeren Schwestern haben mich „Mela“ und „Melaam“ genannt, mein Neffe ist aktuell mit „Meamea“ dabei. Der Spitzname Mela ist mir geblieben.

    Miriam aus Dortmund

    Antworten
  4. Ich liebe meinen Namen. Eine wirklich gute Entscheidung der Namensgeber (Eltern) ‚Miriam‘ klingt intelligent,hübsch,klar,bei sich,sortiert und trotzdem bohèmeiesque. Toll!

    Antworten
  5. Hallihallo! Wir haben unsere Tochter(7) auch Mirijam genannt. Aber mit einer besonderen Schreibweise. Zur Geburt haben wir eine Karte bekommen wo Mirijam als Unbezähmbare aber auch als kreativ, ideen- und einfallsreich beschrieben wird. Auf unsere Tochter trifft das voll und ganz zu und wir sind froh das sie genauso ist. Und doch sagt sie manchmal das sie lieber Lilly heißen möchte :-/

    Antworten
  6. Hey Miriams ! Ich finde es richtig interessant zu lesen wie ihr euren Namen findet und dass es doch ein paar Miriams gibt ! In meiner Klasse ist auch eine was ziemlich doof ist , deswegen nennt mich mein Erdkundelehrer Miri ( vielleicht weil ich klein bin ) ich finde es aber nicht schlimm . Doch meine Chorleiterin sagt Möhre und das hasse ich ! Aber sonst werde ich Mimi oder Miri genannt 😉

    Antworten
    • Hey Miriam,
      auch ich heiße Miriam (37Jahre)und wurde Möhre genannt von meinen Brüdern, ich hasste es ebenfalls.Das hat genervt,also habe ich zu allen beiden gesagt nennt mich Miri.
      Danke fürs ansprechen…
      Sowohl in der Schule als auch auf der Arbeit habe ich das verschwiegen.
      Seitdem ist es deutlich besser geworden.

      Das wir als Miriams widerspenstig sein sollen, verstehe ich nicht.Ich bin eher ruhig, nur wenn jemand unfair oder frech zu mir ist,verteidige ich mich natürlich.

  7. Hi,
    ich heiße auch Miriam ich bin 12 und in der Schule haben wir gerade
    ,Namen, als Thema. So bin ich darauf gekommen mal im Intenet nach meinem Nahmen zu schauen. Ich mag meinen Namen eigentlich ganz gerne aber ich kann mir nicht vorstellen wieso er auch die Bedeutung ‚Wiederspenstig’haben soll wiel er ja von Maria kommt. In der schule nennen mich alle mimi außer einer der hat mich früher immer mumu genannt das hat mich echt genervt. Jetzt ist er aber nicht mehr da und darüber bin ich froh :).

    Antworten
    • Hei ich werde auch miri oft genant und früher auch mimi ich habe den namen gehasst jedenfalls bin ich durch den konfus darauf gekommen meinen namen nach zu gucken . Als ich gelesen habe was der Name bedeutet habe ich gelacht, weil das haargenau auf mich eintrifft .
      Meistens wird mein name ja falsch geschrieben. Ist cool zusehen wie oft es den Namen gibt .

  8. Hi Leute ich heiße auch Miriam bin aber erst elf Und ich mag meinen Namen weil sonst keiner aus meiner Schule diesen Namen hat mein Spitzname ist Miri☺

    Antworten
  9. Hey 🙂
    Also ich muss sagen ich bin ganz zufrieden mit meinem Namen ich werde von meinen Eltern und Großeltern immer Miriamchen genannt aber von Freunden und Bekannten wurde und werde ich immer noch Miri genannt aber seit ich angefangen habe zu arbeiten werde ich dort von allen Mimi genannt 🙂

    Antworten
  10. Hii ich heiße auch miriam meine Eltern haben mich anscheinend so genannt weil 1 komme ich aus Mazedonien bin aber in Deutschland geboren und ja der name kommt von meiner Oma die heißt nämlich mirijana und ja ich mag meinen Namen und ich finde diesen Namen gibt es nicht oft hihi

    Antworten
  11. Ich heiße auch Miriam und ich hasse diesen namen der klingr richtig bescheuert und häsllich deswegen MÜSSEN mich alle Mimi; schlimmstenfalls Miri nennen sogar meine Lehrer nennen mich Mimi haha

    Antworten
  12. Hallo Ihr 🙂
    Ich heiße auch Miriam und bin 19 Jahre alt.
    Ich bin vollkommen zufrieden mit meinem Namen, so gut ich mich erinnern kann, wünschte ich mir noch nie irgendwie anders zu heißen .. Diesen Namen gibt es ja heutzutage noch nicht so oft. Meine Freunde nennen mich Mitzi ( aber auch Miri, Mimsn oder Miam ), was ich oft sehr komisch und blöd finde .. Ich bin ja noch keine Oma .. 😀 Aber ich hab mich irgendwie daran gewöhnt und es nennt mich ja nicht jeder so .. 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar