Sven

Männlicher Vorname

Der Vorname Sven war von 1965 bis 1985 in Deutschland sehr beliebt. Seit Ende der 1990er Jahre lässt die Popularität dieses Jungennamens nach. Sven wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 2.600 Mal als erster Vorname vergeben und steht damit auf Platz 551 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum. Die Schreibweise Swen kommt seltener vor und wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 nur ungefähr 20 Mal als erster Vorname vergeben.

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Sven

Von einem merkwürdigen Phänomen wissen viele Männer zu berichten, die Sven oder Jens heißen: Offenbar werden diese Namen sehr oft verwechselt, Svens werden als Jens angesprochen und Jens als Sven. Das mag daran liegen, dass beide Vornamen nordischen Ursprungs sind und mit drei Konsonanten und einem Vokal buchstabiert werden. Als weitere Gemeinsamkeit können wir vermerken, dass sowohl Sven als auch Jens in den 1960er und 1970er Jahren zu den am häufigsten vergebenen Jungennamen gehörten.

Die meisten Svens sind mittlerweile erwachsen und längst in der Elterngeneration angekommen. Solche Namen verschwinden normalerweise aus der Vornamenhitliste, das ist der übliche Verlauf eines Modenamens. Wie so viele Vornamen mit nordischen Wurzeln war Sven allerdings zu seiner Spitzenzeit vor allem in Norddeutschland gebräuchlich, so dass der Name anderswo nicht so bekannt ist und heutzutage in allen deutschen Regionen vergeben wird – wenn auch viel seltener als vor 50 Jahren. Sehr viel ungewöhnlicher sind die Namensformen Swen und Svend.

Trickfilm-Fans ist erstens „der schreckliche Sven“ bekannt, so heißt der schlimmste Bösewicht in der Fernsehserie „Wickie und die starken Männer“ und zweitens „Sven das Rentier“ aus dem Disney-Film „Die Eiskönigin“. Bekannte Svens im richtigen Leben sind der Musiker Sven Väth, der Autor und Musiker Sven Regener sowie der Sportler Sven Hannawald.

Varianten

  • Swen (andere Schreibweise)
  • Svend (dänisch)
  • Svenja (weiblich)

Herkunft und Bedeutung

Der Name Sven stammt aus dem Altnordischen. Vom altnordischen Wort suain hergeleitet bedeutet der Name Sven „Jüngling“. Ursprünglich war er ein Beiname.

Namensprofil

der Vorname Sven mit Bedeutung und Onogramm

73 Gedanken zu „Sven“

  1. Warum Sven und Jens verwechselt werden ist doch keine Frage, schließlich gibt es sonst keine weiteren Namen mit 4 Buchstaben, die das E als einzigen Vokal haben und dann noch weitere 2 identische Konsonanten besitzen.

    Antworten
  2. Hi

    Der Jens verfolgt mich. Kaum in Wohnheim gezogen vermuteten die Leute ich heiße Jens. Das macht einen paranoid.
    Es ist sicherlich eine Weltweite Verschwörung gegen uns Svens. ^^

    Antworten
  3. Mann seid ihr alle herrlich, ich hab selten so gelacht.Ich halte mir auch einen Sven,der ganz lieb ist.Einen Jens habe ich auch öfter Sven genannt.

    Antworten
  4. Es ist doch echt lustig das es anscheinend vielen Leuten Probleme zubereiten den Namen richtig zuzuordnen!!Meine Klassenlehrin hat in den 4 Jahren Unterricht immer wieder Mich mit Jens angesprochen und Jens mit Sven!Problem: wir sahen uns nicht ähnlich und saßen soweit voneinander weg und leiden konnten wir uns auch nicht!!Deswegen gabs des öfteren stress mit der Lehrerin!! Inzwischen hör ich nur noch selten das mich jemand Jens nennt

    Antworten
  5. jens ist doch nicht schlimm, meine härteste ansprach bzw. sogar in schriftlicher form war z w ä h n da fragt man sich wie falsch kann man eigentlich einen namen schreiben. Die großeltern meiner freundin haben mich immer zwendt genannt war auch kein geschenk.

    gruß s v e n

    Antworten
  6. Mooinn…
    ich heiße Sven und werde andaunernd Zwen genannt booa und dann frag ich mich wasa is so schwer an S V E N. wem gehts genau so?
    MFG
    S.O.Schulz
    Sven Oliver Schulz xD

    Antworten
    • Das ganze,kommt mir trotz meines älteren Baujahres auch alles ziemlich bekannt vor…hatte in meinem bisherigen Leben auch die Freude, öfters mal mit dem Namen “jens” angesprochen zu werden. Was ich bis heite nicht so wirklich ganz verstehe…Aber was soll´s einige haben echt ein problem sich Namen einzuprägen.

  7. Hi.Leute
    Also ich heiße Jens und bei mir ist es genau umgekehrt. Ich werde andauernd Sven genannt. Das macht einen echt verrückt. Ich meine worüber definiert sich denn ein Sven und ein Jens. Unglaublich ist das.

    Lg Jens

    Antworten
    • mir geht es genau umgekehert ich werde andauerd jens genannt! mach dir nichts draus !!! die menschen sind einfach zu blöde um sich 4 buchstaben merken zu können!!!!!!!!!

  8. Huhu ihr lieben!

    Der Felher den viele machen…
    Ihr müsste den Namen weich aussprechen! =)
    Mein Mann heißt auch Sven und er mag es sehr gerne, wenn ich seinen Namen sage, aus dem Grund wurde “schatz, Hase, usw…” abgeschafft 😉

    glg
    Natalie

    Antworten

Schreibe einen Kommentar