Sven

Männlicher Vorname

Der Vorname Sven war von 1965 bis 1985 in Deutschland sehr beliebt. Seit Ende der 1990er Jahre lässt die Popularität dieses Jungennamens nach. Die Schreibweise Swen kommt seltener vor als Sven.

Sven Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Sven

Von einem merkwürdigen Phänomen wissen viele Männer zu berichten, die Sven oder Jens heißen: Offenbar werden diese Namen sehr oft verwechselt, Svens werden als Jens angesprochen und Jens als Sven. Das mag daran liegen, dass beide Vornamen nordischen Ursprungs sind und mit drei Konsonanten und einem Vokal buchstabiert werden. Als weitere Gemeinsamkeit können wir vermerken, dass sowohl Sven als auch Jens in den 1960er und 1970er Jahren zu den am häufigsten vergebenen Jungennamen gehörten.

Die meisten Svens sind mittlerweile erwachsen und längst in der Elterngeneration angekommen. Solche Namen verschwinden normalerweise aus der Vornamenhitliste, das ist der übliche Verlauf eines Modenamens. Wie so viele Vornamen mit nordischen Wurzeln war Sven allerdings zu seiner Spitzenzeit vor allem in Norddeutschland gebräuchlich, so dass der Name anderswo nicht so bekannt ist und heutzutage in allen deutschen Regionen vergeben wird – wenn auch viel seltener als vor 50 Jahren. Sehr viel ungewöhnlicher sind die Namensformen Swen und Svend.

Trickfilm-Fans ist erstens „der schreckliche Sven“ bekannt, so heißt der schlimmste Bösewicht in der Fernsehserie „Wickie und die starken Männer“ und zweitens „Sven das Rentier“ aus dem Disney-Film „Die Eiskönigin“. Bekannte Svens im richtigen Leben sind der Musiker Sven Väth, der Autor und Musiker Sven Regener sowie der Sportler Sven Hannawald.

Varianten

  • Swen (andere Schreibweise)
  • Svend (dänisch)
  • Svenja (weiblich)

Herkunft und Bedeutung

Der Name Sven stammt aus dem Altnordischen. Vom altnordischen Wort suain hergeleitet bedeutet der Name Sven „Jüngling“. Ursprünglich war er ein Beiname.

Namensprofil

der Vorname Sven mit Bedeutung und Onogramm

68 Gedanken zu “Sven

  1. Moin zusammen,
    bin Baujahr 1961 und war damals der einzige Sven in unserer Schule.
    Als Kind hätte ich dann doch lieber Uwe, Thomas, oder Bernd… geheißen.

    Heute antworte ich, wenn ich nach meinem Namen gefragt werde, mit stolzer Brust Sven mit einem kurzem “S” wie sexy – Sven…

    Sehr oft wurde der Name falsch geschrieben- und /oder ausgesprochen.
    Schwenn, Zwenn usw.

    Der Name Sven verleitet ja eher nicht zu Kosenamen, Allerdings finde ich Svenni auch ganz scheußlich.

    Schöne Grüße und: immer Mensch bleiben…

  2. Also ich kenn das Phänomen aus erster Hand. Mein älterer Bruder heißt Jens und unsere Namen werden ständig verwechselt

  3. Jens Phänomen?
    ich habe einen Freund namens Jens und auch unsere Namen wurden immer verwechselt und jetzt sah ich auch einen anderen Kommentar mit dem drin. Ist das oft so?

  4. Mein Freund heist auch sven und finde diesen namen echt toll und mann merkt schon das der name echt eine gute mischung ist hat was positives auch es is ein scheener name und bleibt auch so ich liebe dich mein Mann Hehe
    Nur entfehlenswert der name die herkunft is auch schön ……
    Und de bedeutung “junger mann “ is auch toll mein name kevin is ja “ von geburt an der schönste“ also passt es ja gut 🙂

  5. hallo, ich bin auch sehr zufrieden mit meinem Namen übrigends besonders in Verb. mit meinem Nachnamen deutet er unmißverständich auf meine urspüngliche Herkunft hin, da ich seit 22 Jahren in Bayern lebe ist das kein unwichtiger Aspekt!

  6. Mein Bruder heißt Sven, ist jetzt knapp 30 und ich liebe sowohl ihn als auch seinen Namen. Und zwar schon immer:-)! Natürlich ist meine Meinung subjektiv gefärbt, ich finde allerdings, der Name ist schön kurz und knackig. Ich persönlich finde ihn auch recht herb, männlich. Und trotzdem ist der Name nicht wirklich hart. Perfekte Kombination. Für mich eine zeitlose und schöne Alternative zu Oscar, Maximilian und Co.

  7. Hay also ich persöhnlich mag den namen Sven nicht hat viele grüne in unserer klasse haben wir nen sven jeder hast ihn auch ich XD

    • ja..hassen ist ja auch immer einfacher als zu verstehen und zu lieben und wenn alle diesen Sven hassen dann liegt es ja nahe ihnen nachzueifern (ironisch gemeint) …ich hasse übrigends Kekse

    • Hi…das mit dem Phenomen Jens, kenne ich wohl mit am besten…da mein 3 Jahre jüngerer Bruder so heißt und auch Leute die nichtmal wussten das ich einen Bruder habe mich so genannt haben/nennen! Lg Peace and Out

  8. Salami? Dein Wortschatz ist nicht besonders groß, oder Bob?

    Das Jens-Phänomen kenne ich auch. Auch gern genommen Tsvenni 🙂
    Ich bin dankbar für den Namen. Zumindest kein Mode- oder Hartz IV Name!

  9. Hallo Ihrs,

    also ich nennen meinen Schatz gerne auch mal “Svensonie” oder “Svenrich” allerdings wurde mir “Zeven” und “Zahven” verboten.
    Ich finde den Namen wunderschön, also gruß an alle Mutties… gut gemacht;-)

  10. Hallo liebe Namensbrüder 🙂

    Das phänomen Jens kenne ich auch zu gut, aber es juckt mich nicht so sehr.
    Ich vermute mal den Leuten prägt sich unser “S” am intensivsten, da es meißt scharf ausgesprochen wird wie “Zwen”,”ßven” oder “Tzven”.
    Das “s” von Jens wird auch scharf ausgesprochen und der Name Jens ist im deutschsprachigem Raum etwas geläufiger als Sven, weswegen wir gerne auch als Jens angesprochen werden 😉

    P.S.: Ich liebe meinen Namen, wer kann schon von sich behaupten das sein Name “junger Krieger” bedeutet 😀

  11. Ich bin Baujahr 80. Als Kind bin ich von Erwachsen oft Jens gerufen wurden. Und erst neulich passierte es wieder, dass jemand mich Jens genannt hat.
    Warum ist das so? Ich wohne in der Region Hannover.
    Meiner Mutter nannte mich als Kind gerne Svenne. Diesen Part hat meine Freundin nun übernommen. Sie nennt mich allerdings recht selten so.
    Seit ich ca. 15 Jahre bin, nennen mich Freunde auch Svenna.

  12. “Meine spitznamen sind aber auch Swen oder Swain, aber der schlimmste von allen ist Svenniboy!” Würgs hatte ich schon hinter mir neben Jens werde ich Svennert genannt -.- Das ist bescheuert 🙂

    • hahaha sehe sveniboy doch als kompliment 😉 ich nenne einen guten freund von mir ( der heißt sven (was für eine überraschung)) auch sveniboy oder einfach nur sveni und der mag das 😉

  13. Zu Sven B. : Ich werde in der schule auch Jens genannt. 😀 ein wie du sagtest ein phänomen- ich wohne inBerlin) und naja ist jetzt eben mein spitzname xD

    • Ja mein Vather wurde auch oft Jens gerufen. obwohl die Namen garnicht ähnlich klingen habe ich auch schonmal 2 kumpels so genannt O.o aber die nervt das total wenn sie so genannt werden 😉

  14. Hallo,

    Ich habe meinen Sohn Sven genannt 🙂 find den Namen total schön und es gab auch persönliche Gründe warum ich ihm diesen Namen gab. Wie er seinen Namen später findet u ob er auch dem “Jens”-Phänomen zum Opfer fällt…ich bin gespannt 😉

  15. ich werde zwar immer mit meinem nachnamen angeredet
    find es aber schön wenn mädchen sven zu mir sagen
    übrigens wurde auch früher immer mit jens verwechselt

  16. Ein guter Kumpel von heisst Sven und ich nenn ihn immer Sven-en-en-en er findet das nicht so lustig ist mir aber relativ egal

  17. Hallo zusammen,
    wie man leicht erkennen kann heiße ich auch Sven 🙂 naja ich wurde noch nie jens genannt. Scheint ein häufiges phänomen zu sein. Naja werde von meinem Vater oft Lars genannt weil so mein Onkel heißt.
    Meine spitznamen sind aber auch Swen oder Swain, aber der schlimmste von allen ist Svenniboy!! Der ist der abscheuligste von allen.Naja von den bedeutungen her sage ich immer das heißt krieger, kommt bei den Mädchen überraschender weiße sehr gut an 😉

    lg Sven P.

    • also Sven H. dazu kann ich nur sagen guck nach weil ich hab dies getan und die übersetztung aus dem nordischen heißt “junger krieger” aber egal 😀

      Mfg Sven M.

    • “Svennyboy” find ich witzig, kommt aber bei mir darauf an, “wer” es sagt….

      Gruß Noch ein Sven

  18. Hallo ich hab grad reinzufällig ein Komentar aus der Mitte durchgelesen und da wurde gesagt das er noch nie Jens gerufen wurde, das ist mir früher am laufenden Band pasiert! zB. in der S chulem im Unterricht oder wenn iich beim Fußball irgendein Mist gebaut hab und wenn ich was gutes gemacht hab (gehalten) hat der Trainer immer gerufen “gut Sveni” obwohl er genau wüßte das ich die Verniedlichungs genau so “hasse” wie Jens

    • Also ich kenne 3 svens ( 2 freund und meinen vater) und 1 will umbedingt sveni gerufen werden der wird total sauer wenn man ihn sven nennt 😉 ( sveni ist 13)

  19. Achja, Kleiner zusatz noch zum Namen Sven, er bedeutet unter anderem auch Jäger und Krieger….und nicht nur Jüngling, das habe ich zu diesem uns betreffenden Personen herausgefunden.

    Liebe grüße an alle mit diesem Namen

  20. Hallo mein Name ist (..welch Überaschung…) Sven (Bj80),

    und ich werde auch regelmäßig von etlichen Arbeitskollegen Jens gerufen. Als ich noch im Emsland wohnte, passierte das nur bei älteren Leuten und ich dachte das sei ein regionales Phänomen. Aber jetzt in Hannover erlebe ich das auch. Sehr seltsam.
    Und bei der Aussprache meines Namens erlebe ich regelmäßig Zven, Tzven, Schven, Schawen und Swen

  21. Moin moin ich bin 78 geboren und ich werde oft jens genannt das kenne ich schon mein ganzes leben das problem ich hatte mal einen arbeitskollegen jens und nach ein paar monaten reagierte ich auf jens und er auf sven;) was ich ganau so hasse ist zwän oder tzwenn oder wie auch immer am besten ist die weiche aussprache sven eben 😉 cooler beitrag hier weil das thema beschäfftigt mich schon lange 😉

  22. Bei mir ist es noch schlimmer, ich heisse Sven und mein Bruder Jens. Inzwischen habe ich den Namen Jens auch schon angenommen 😀 und höre darauf. Aber ich bin mit meinem Namen hoch zufrieden! Allerdings nennen mich einige Ostdeutschen Mitbürger immer Zwen, ist der da so geläufiger?

  23. Ja mir passiert es auch voll oft das man mich “jens” nennt .. dabei gleichen sich die namen dochnicht mals.. Hmmm ;D
    Naja bin Bj 84 also lag mein name da im trennt 😀 gut gut …
    Auf urkunden oder pokalen steht als Swen drauf … gefällt mir nicht so.

  24. Also ich bin die weiblichhe Form von Sven darum geben mir ziemlich viele den Spitznamen Sven. Ich werde oft als Zwen gerufen und das geht mir so ziemlich auf den Zeiger. Weiß jemand wie ich meinen Klassenkameraden beibringen kann das ich Svenja und nicht Zwen od. Sven od. Zwenja heisse bitte schnell antworten!

    • Hi Svenja,
      das Beste ist, wenn du einfach nur noch auf deinen richtigen Namen und in korrekter Aussprache reagierst.
      Solange du auf alle Verunstaltungen reagierst, sehen die Leute keine Notwendigkeit sich zu bemühen.
      Das ist wie bei Hunden: Gutes Verhalten loben (du reagierst wenn man dich mit deinem richtig ausgesprochenen Namen anredet), schlechtes Verhalten ignoerien (du reagierst erst gar nicht und regst dich auch auf keinen Fall auf!!!)
      Alles Gute,
      Sandra

  25. Mir passiert es auch oft das mich sogar die Lehrer
    Jenz oder Sveni und so nennen .
    aber ich wuste auch nicht das es den Nahmen Sven schon so lange gibt

  26. also jenz ist mir auch schon ein paar mal untergekommen aber viel öfters kai.. ._. was mich angeht..mich kann man mit der falschen aussprache meines namens schnell mal auf die palme bringen..ich hasse es wenn ich Svehn oder gar Zwen gerufen werde..

  27. noch ein sven, oft auch schon als jens angesprochen worden, in letzter zeit auch gerne als ben bezeichnet… mal schauen, was in ein paar jahren passiert

    • da phänomen kenne ich. Heisse Sven werde Jens genannt. bei Bedarf auch gerne mal Nils oder Lars 😉
      Gerne auch Tzewnnn oder sweeeen.

    • Ich heisse Sven, wurde aber noch nie Jens, Nils oder Lars gennant.
      Vielleicht weil mein Cousin Jens heiss und mein Bruder Lars. Zwar werde ich von meinem Vater ab un zu Lars genannt, aber nur weil er den Namen verwechselt!

  28. Komisch, ich bin jetzt nicht mehr der jüngste 😉 und wurde in meinem Leben noch nie Jens genannt.
    Was ich kenne sind die Varianten Zwen, Tzwen, Svän sowie Svehn (nicht schriftl. sondern nur mündl.).
    Ab und an kommt’s vor dass man meinen Namen mit w schreibt, aber das ist äußerst selten, weil die Swens ja in der Minderheit sind. 😉

    Früher als Jugendl. hab ich immer gedacht, dass der Name sich für ‘nen Erwachsenen eignet, aber mittlerweile mag ich meinen Namen doch sehr und bin froh, dass meine Eltern mich nicht Fritz, Franz oder so genannt haben. 🙂

  29. Huhu ihr lieben!

    Der Felher den viele machen…
    Ihr müsste den Namen weich aussprechen! =)
    Mein Mann heißt auch Sven und er mag es sehr gerne, wenn ich seinen Namen sage, aus dem Grund wurde “schatz, Hase, usw…” abgeschafft 😉

    glg
    Natalie

  30. Hi.Leute
    Also ich heiße Jens und bei mir ist es genau umgekehrt. Ich werde andauernd Sven genannt. Das macht einen echt verrückt. Ich meine worüber definiert sich denn ein Sven und ein Jens. Unglaublich ist das.

    Lg Jens

    • mir geht es genau umgekehert ich werde andauerd jens genannt! mach dir nichts draus !!! die menschen sind einfach zu blöde um sich 4 buchstaben merken zu können!!!!!!!!!

  31. Mooinn…
    ich heiße Sven und werde andaunernd Zwen genannt booa und dann frag ich mich wasa is so schwer an S V E N. wem gehts genau so?
    MFG
    S.O.Schulz
    Sven Oliver Schulz xD

    • Das ganze,kommt mir trotz meines älteren Baujahres auch alles ziemlich bekannt vor…hatte in meinem bisherigen Leben auch die Freude, öfters mal mit dem Namen “jens” angesprochen zu werden. Was ich bis heite nicht so wirklich ganz verstehe…Aber was soll´s einige haben echt ein problem sich Namen einzuprägen.

  32. jens ist doch nicht schlimm, meine härteste ansprach bzw. sogar in schriftlicher form war z w ä h n da fragt man sich wie falsch kann man eigentlich einen namen schreiben. Die großeltern meiner freundin haben mich immer zwendt genannt war auch kein geschenk.

    gruß s v e n

  33. Es ist doch echt lustig das es anscheinend vielen Leuten Probleme zubereiten den Namen richtig zuzuordnen!!Meine Klassenlehrin hat in den 4 Jahren Unterricht immer wieder Mich mit Jens angesprochen und Jens mit Sven!Problem: wir sahen uns nicht ähnlich und saßen soweit voneinander weg und leiden konnten wir uns auch nicht!!Deswegen gabs des öfteren stress mit der Lehrerin!! Inzwischen hör ich nur noch selten das mich jemand Jens nennt

  34. Mann seid ihr alle herrlich, ich hab selten so gelacht.Ich halte mir auch einen Sven,der ganz lieb ist.Einen Jens habe ich auch öfter Sven genannt.

  35. Hi

    Der Jens verfolgt mich. Kaum in Wohnheim gezogen vermuteten die Leute ich heiße Jens. Das macht einen paranoid.
    Es ist sicherlich eine Weltweite Verschwörung gegen uns Svens. ^^

  36. Warum Sven und Jens verwechselt werden ist doch keine Frage, schließlich gibt es sonst keine weiteren Namen mit 4 Buchstaben, die das E als einzigen Vokal haben und dann noch weitere 2 identische Konsonanten besitzen.

Schreibe einen Kommentar