Katrin

Weiblicher Vorname

Katrin (auch in den Schreibweisen Catrin und Kathrin) behauptete sich von Ende der 1960er Jahre bis Mitte der 1980er Jahre weit vorn in den Namenhitparaden. Wesentlich weniger populär war dieser Vorname vor 1954 und seit 1998.

Katrin Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Katrin

Der Name Katrin wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 670 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Katrin auf Platz 1.313 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum. Kathrin wurde ungefähr 680 Mal vergeben (Platz 1.305), Cathrin ungefähr 40 Mal (Platz 7.521) der und Catrin 20 Mal (Platz 10.656).

Herkunft und Bedeutung

Der Name Katrin ist eine Kurzform von Katharina und bedeutet „rein“.

Namensprofil

der Vorname Katrin mit Bedeutung und Onogramm

78 Gedanken zu „Katrin“

  1. Hallo liebe Namenverwandten,
    Schade, dass euch der Name nicht gefällt. Ich mag meinen Namen total gerne und finde such, dass dieser sehr gut tu mir passt, genauso wie die Bedeutung.
    Spitznamen: Katrinchen, Kati, Katinka, Kate, Cadey

    Antworten
  2. Hallo, alle Katrins!
    Also mir gefällt mein Name absolut nicht! Katrin ist ein sehr harter Name und ich bin alles andere als das.
    Ich bin froh, wenn mein Mann(und Traummann zugleich) mich Trine, Trinchen oder einfach Schatz oder Traumfrau nennt.
    Ich würde mich z.B. Jana taufen.

    Antworten
  3. Hallo an alle Kathrins/Katrins/Catrins…….
    Ich könnte noch mehrere schreibweisen heraus suchen 😉 eigentlich mag ich meinen Namen das nervigste daran ist halt die Schreibweise 😀 es fing schon in der Schule an: Mein Name ist Catrin mit “C” und ohne “h” 🙂 das fanden die Kinder meistens lustig, mit Zeh und ohne Haar halt. Aber gut, jetzt kann ich selbst darüber lachen 😀

    Zum Glück habe ich kein Spitznamen bei Freunden nur in der Familie, zb Lieschen, Elli oder Catrinchen 😀

    Antworten
  4. Also ich mochte meinen Namen auch noch nie…ich finde das er einfach zu hart klingt und das mit dem “katreen” aussprechen kenne ich auch und nervt mich total! Und jedesmal wird gefragt ” mit h oder ohne”? Bin aber froh das ich ohne h geschrieben werde mit h finde ich noch schlimmer!! Sieht blöd aus!

    Antworten
  5. Hallo, ihr vielen Katrins! Hier geht es jetzt um insgesamt 8 Katrins und eine Kati in meinem engsten Kreise!
    In der Kindergartenzeit meine beste Freundin und Nachbarin: Katrin.
    In der Grundschulzeit meine beste Freundin ebenfalls: Kathrin.
    Später in der Grundschule bis zur 8. Klasse hatten wir dann noch eine in der Klasse: Cathrin.
    Als Erwachsene und junge Mutter war meine Freundin und Nachbarin im selben Haus wieder eine: Cathrin.
    Meine Schwägerin auch wieder eine: Katrin.
    Wir hatten alle (Freundin, Schwägerin und ich) kleine Kinder, so dass mein Sohn dachte, dass alle Muttis Katrin (wie auch immer geschrieben) heißen.
    Mein Sohn hat jetzt eine Frau, die heißt: nicht Katrin, aber Kati.
    Und seine Schwiegermutter heißt: Katrin.
    Und die Freundinnen der Schwiegermutter (gleich zwei) heißen: Katrin (wie die beiden allerdings geschrieben werden, weiß ich nicht. Der Clou: die eine der beiden hat sogar meinen Mädchennamen als Nachnamen, der nicht so häufig vorkommt).
    Der Sohn meines Sohnes und meiner Schwiegertochter, also mein Enkel, wird wohl später glauben, alle Omas heißen: Katrin.

    Das alles ist nicht gelogen. Ich kanns belegen.

    Es grüßt eine Katrin, die den Namen teilweise wie einen Sammelbegriff für Mädchen/Frauen empfand, aber sehr zufrieden ist mit ihrem Namen

    Antworten
    • Hallo; oh gott ich freu mich ja sooooo das du auch hier bist Katrin. Wir sollten uns ja unbedingt mal treffen, weil wir ja die selben Namen tragen 😀 nein, kleiner scherz. Aber weil du ja katrin heißt, hab ich da eine ganz bestimmte frage. Du…… puh, da muss ich erstmal durchatmen. Hast du auch so provokante nasenhaare? with lovely greetings.

  6. Hallo Ihr Lieben Katrin’s (auf jegliche Schreibweisen die es von uns gibt)
    Früher fand ich meinen Namen sehr bescheiden, ich wollte immer einen anderen Namen haben, aber nie meinen. So mit der Zeit habe ich dann aber gemerkt, dass mein Name doch echt gut und vorteilhaft ist. Zum Beispiel kann man bei meiner Freundin den Namen veralbern mit: Biene “Maja” oder sonst welche Namen. Ich find meinen echt schön, weil man den nicht so “in den Dreck ziehen kann”.
    (Und meine kleine Schwester macht immer so einen reim, Katrin Batrin)
    Aber an alle Katrin’s jeglicher Schreibweise, schöne Grüße und noch einen schönen Abend. 🙂

    Antworten
  7. Hallo an alle Kathrins (auf jegliche Schreibweise die es von uns gibt),
    finde es sehr Schade, dass euch der Name nicht gefällt.
    Mir persönlich gefällt er sehr, vorallem ist er mittlerweile nicht mehr so beliebt und jedes 2 Kind heißt so (Ich könnte/würde mein Kind niemals Lukas nenne *kopfschüttel*).

    Das Problem mit dem “Katreen” hatte ich nie.
    Ich habe eigentlich nur 2 Spitznamen gehabt: Kathrinchen und KaDi
    Di ist an meinen 2 Namen Diana angelehnt.

    Antworten
  8. Hey,
    ich finde meinen Namen mittlerweile sehr schön.
    Als Kind hab ich mich immer geärgert, dass es z.b. Namenstassen immer nur für Kathrin gab. Nun find ich es nicht mehr schlimm, da ich den Namen ohne H schöner finde.
    Meinen Spitznamen Kati mag ich auch sehr.. ebenso KK (KayKay gesprochen), da mein Nachname sich nun geändert hat 🙂
    Ob der Name Katrin hart oder melodisch klingt, hängt viel von der Stimmung und Stimmlange ab. Mit einem Singsang bekomme ich jeden Namen schön und mit einem derben Unterton auch herb und hart!

    Antworten
    • Ich habe meine Tochter so genannt weil ich den Namen wunderschön finde. Man kann den Namen nicht verhunzen und er klingt, wie du schon geschrieben hast, je nach Stimmlage und Stimmung anders

  9. Hey ihr Katrin’s,
    falls das hier irgendjemand lesen sollten dann… Hi:D Ich finde meinen Namen sehr spezielle und eigentlich auch ganz cool. Ich liebe es allerdings auch Kaddi(geht eher ins fränkische:D)oder eben Kati genannt zu werden. Ja wir sind doch alle besonders egal wie wir heißen sind wir immer WIR!:) *Katrin ist schon ein toller Name!:)

    Antworten
  10. Hallo an alle Kathrin’s.
    Ich hasse meinen Namen und das schon immer. Wurde immer durch den Dreck gezogen. Ganz gleich ob es nur durch den Vornamen oder durch den Nachnamen war. Beim Vornamen hieß es immer: Katharina Valente hat ein Arsch wie eine Ente…….. Da spielte es keine Rolle das ich eben einfach Kathrin heiße und nicht Katharina. Würde meine Töchter nie diesen Namen geben, auch nicht wenn es keine anderen gäbe. Ich kann es auch nicht leiden, wenn man mich Kathi nennt. Bin kein Kindergartenkind mehr.
    Freut mich aber für andere, die wunderbar mit ihren Namen klar kommen.
    Ganz viele Liebe Grüße und weiterhin viel Freude mit euren Namen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar