Beliebte Vornamen Namenslexikon Stefanie

 

Stefanie

Stefanie ist ein weiblicher Vorname.

Stefanie ist einer der 10 häufigsten Mädchennamen zwischen 1967 und 1989. Seit Ende der 1990er Jahre werden kaum noch Babys Stefanie genannt.

Stefanie Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Stefanie

Der Name Stefanie wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 1.200 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Stefanie auf Platz 917 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum. Stephanie wurde ungefähr 480 Mal vergeben und steht auf Platz 1.604.

Varianten

  • Stefani
  • Stephanie
  • Steffi (Kurzform)
  • Stefania
  • Estafania

Herkunft

Der Name Stefanie ist eine weibliche Form von Stefan und stammt daher ursprünglich aus dem Griechischen. Griechisch stéphanos bedeutet „Kranz“ oder „(Märtyrer)Krone“.

Namensprofil

der Vorname Stefanie mit Bedeutung und Onogramm


Horstomat – die Vornamen-Toolbox

90 Gedanken zu „Stefanie“

  1. Hallo, ich heiße Stephanie – Karla,und hab den Namen von einem Knobelspiel
    Mein Vater wollte Stephanie und meine Mutter Karla…also hat mein Vater gewonnen beim Knobeln.
    Ich finde den Namen schön und auch die Bedeutung dessen.
    Inzwischen wird er ja auch immer seltener,weil Kurznamen wie Lia,Pia,Mia einzug gehalten haben,welche ich nicht so mag weil hier unglaublich viele 10- 14 jährige so heißen.Meine Tochter ist 13 und hat den Namen Yvonne bekommen.Er passt zu ihr,wie Stephanie zu mir.

    Antworten
  2. Ich kenne sehr viele Steffis und verstehe mich mit ein paar davon ganz gut. Darunter gibt es auch eine Russin und eine russische Steffi wird Stescha genannt.

    Antworten
  3. Hey…
    wenn mich jemand fragt, stelle ich mich meistens direkt als Steffi vor. Einige Arbeitskollegen sagen auch einfach nur Steff. Wenn es offiziell wird stelle ich mich immer dirkt als „Stefanie mit f und ie am Ende“ vor. Nur Stefanie heiße ich eigentlich nur bei meinen Großeltern und meiner Mutter… 😉

    Antworten
  4. Ich mag meinen Namen Stephanie sehr gerne.
    Gerade mit ph gefällt er mir.
    Meine Freunde nennen mich Steph oder früher Steffus. 🙂

    Antworten
  5. Hallo ich bin auch eine Vertreterin diesen Namens … ich wünschte meine Eltern hätten sich einen anderen Namen ausgesucht für mich. Anfang der 80er geboren war ich immer eine von vielen in der Schule und wurde dort immer Steff oder Steffi genannt auch wenn ich mich ausgesprochen vorgestellt hab. Ältere Leute im Umfeld nennen mich bis heute Fanny. Schreiben können außer ich und meine Eltern den Namen niemand richtig. Habe mich zwar damit ausgesöhnt trotzdem finde ich den Namen furchtbar.

    Antworten
  6. Auch ich heißt Stephanie mit ph und ie. In der Schule war ich eine von vielen, so dass wir begonnen haben die Vornamen mit einzubauen. So gab es eine Steko, Steju, Steno und mich: Stebo.
    Durch meine Zeit im Ausland habe ich mich an die Abkürzung Steph gewöhnt und möchte auch in Deutschland Steph genannt werden.
    Früher mochte ich meinen Namen nicht, da Allerweltsnamen und ich mich nie als mainstream wahrgenommen habe, heute habe ich mich damit versöhnt. Und als Synästhet kann ich nur sagen Stephanie hat ein wunderbar knalliges Sonnengelb. Das macht gute Laune! 🙂 Auch in Kombination mit meinem Nachnamen passt es farblich schön zusammen: Sonnengelb und ein satter dunkler Violettton.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar