Jacqueline

Jacqueline ist ein weiblicher Vorname.

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Jacqueline

Jacqueline kommt seit den 1960er Jahren auf den vorderen Rängen der deutschen Vornamensstatistik vor. Im Jahr 1994 reichte es für einen Platz unter den Top 10. Ganz plötzlich ist Jacqueline im Jahrgang 2004 von einer Top 50-Platzierung sehr tief abgestürzt und 2010 gehört dieser Name nicht einmal mehr zu den 500 der beliebtesten Mädchennamen. Der Vorname Jacqueline war in der DDR viel populärer als in der Bundesrepublik Deutschland.

Jacqueline wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 360 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Jacqueline auf Platz 1.911 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum. Interessanterweise ist die deutsche Schreibvariante Jaqueline mittlerweile beliebter als der ursprüngliche Name und wurde ungefähr 510 Mal vergeben (Platz 1.559).

Herkunft und Bedeutung

Der Name Jacqueline ist eine französische weibliche Form von Jacques beziehungsweise Jakob. Jakob ist hebräischer Herkunft und bedeutet ursprünglich „Gott möge schützen“. Schon in der Bibel wird der Name auch als „Überlister“ oder „Fersenhalter“ interpretiert. Unter Fersenhalter ist dabei der als zweiter von Zwillingsbrüdern geborene gemeint.

Varianten

92 Gedanken zu „Jacqueline“

  1. Och heiße auch Jacqueline ich finde der Name ist ganz in Ordnung na klar nervt es manchmal das der Name so lang ist aber auch daran gewöhnt man sich…Bei Leuten die dich nich kennen oder dich das erste mal schreiben ist es normal das sie einen falsch schreiben( ich spreche aus Erfahrung). Meistens steht dann da Jaquelin dann muss man es den Leuten ein paar mal sagen dann passt das schon. Mein Spitzname ist eigentlich Jacqui so möchte ich genannt werden, viele nennen mich aber auch Jacky…naja mir ist es mittlerweile egal ich sehr viele spitznamen bekommen dieses Jahr da hört man schon auf viele sachen…
    Also ich bin mit meinem Namen ganz zufrieden als icj noch kleiner war mochte ich ihn gar nich aber jetzt naja hab ich ja geschrieben

    Antworten
    • Hey, mich schreibt man auch genau so!

      Wurde in der Schule immer aufgezogen dank schuh des manitu war ich immer das pferd oder auch die mörderpuppe!

      Freunde nennen mich auch Jacqui, ich werde auch zu 90% immer falsch geschrieben. (schlimmste war mal Schaglin, so wie man es eig ausspricht.)

      Sobald ich in der Berufschule war, wurde ich nicht mehr gehänselt. (Hauptschulkinder können graußam sein)
      Mir gefällt mein Name nicht so, hab aber auch keinen zweiten Namen, Aber im Alter gewöhnt man ich dran!

      lg

    • also ich finde jaqueline ist ein süsser name und ihr solte euch geehrt fühlen den euer name ist sehr berühmt
      da ich belgier bin kann ich es euch ja sagen den wir haben eine schockoladen manifaktur die chockolatrie jaque die geführt werden von dem ehepaar jaqueline und jaque

  2. Hey..so wir ihr alles heiße ich auch Jacqueline..also ich nehme es meinem Vater immer noch irgendwie übel das er gerade den Namen ausgesucht hat..dieses ständige Buchstabieren und das richtige aussprechen..kann schon nerven..aber naja was soll man machen..gibt ja Spitznamen wie Jacky..oder Jack..so kann man sich am besten vorstellen ohne Erklärungen und Buchstabieren..zwar nicht überall..aber privat schon..

    Also was soll man machen..man muss damit wohl leben..irgendwas werden sich Eltern schon dabei gedacht haben 😉

    Lg Jacky

    Antworten
  3. Aloha Ihr Lieben

    Ich heisse Jacqueline und habe einen hübschen Rufname auf meiner Weltreise bekommen und zwar Lin abgeleitet von jacqueLINe. Denn Namen mag ich genau so wie mein langer Name. Lin ist praktisch beim reisen und zB bei Starbucks 😉

    Herzliche Grüsse an Euch
    J@cqueline

    Antworten
  4. Hey

    wie man sieht heiß ich auch Jacqueline aber bin zufrieden mit dem Namen. . Kann sich jeder merken… klsr schreiben idt schwierig aber okay. … meistens werde ich eh nur line genannt. 😉

    Antworten
  5. Heey,
    Also meine beste Freundin heißt auch Jacqueline und zu ihr passt der Name wirklich richtig gut.
    Ihr Spitznamen sind Jackie,Jacky oder Jack.
    Ich finde das der Name jetzt nicht so Assi klingt und er ust eigentlich auch sehr schön:).

    Liebe Grüße
    Melanie

    Antworten
  6. Heii ich heiße auch jaqueline und bin 14 jahre alt ich mag meinen namen aber ich werde auch verarscht aber ich hab Mich mitlaweise schon gewöhnt.Deer name ist der bested und für Mich bleibt er days auch

    Antworten
    • Heii ich heiße auch jaqueline aber werde jacky genannt. Mit dem Nachnamen „hartmann“ macht sich jaqueline noch schöimmer. In der schule machen sich viele darüber lustig aber das ist mir so ziemlich egal. Ein Name sagt nix über die Schlauheit, den Charakter oder die person aus. Man sollte nie auf die Meinung anderer hören weil sie meistens eifersüchtig sind

  7. Ein Gruß an euch alle, ich bin ein Mädchen aus kurdischer Familie und heiße Jaqueline, da ist seltsam glaubt man, aber an alle Jaquelines da draußen Kopf hoch, meine beste Freundin trägt den söeben Namen wie ich, wir kommen klar, eigentlich ist der Name auch echt schön wenn man ihn auch richtig ausspricht und nein ist nicht schwierig mein Spitzname und Ihrer sind komplett unterschiedliche

    Antworten
  8. Also ich bin zufrieden mit meinem Namen.
    Klar kann der Name sehr nervig sein.. aber ich denke mir, mich hat es noch gut getroffen… da gibt es mit Abstand schlimmere!!
    Die schlimmste Schreibweise meines Namens war – Tschaklin 😀 😀
    War in einem chinesischen Nagelstudio 😀

    Schätzt euch glücklich Jacquelines, es könnte schlimmer sein :*
    (zB Chantal 😀 )

    Antworten
    • Sehr witzig;)

      Auch der Name CHANTALL ist nicht schlimm. Denn ich heiße JACQUELINE und mit zweitmamen CHANTALL. Finde es ziemlich assozial sich über Namen lustig zu machen. 😉

  9. Hey ich heiße auch jaqueline bloß ohne c mein Name finde ich ganz Ok ich werde Jacki die Mörderpuppe genannt.aber auch jaggy und Jacki oder aqueline

    Antworten
  10. Hey Mädel’s
    Ja ich heiße auch so und zwar in der langen version geschrieben. Früher fand ich das echt ätzend aber nach 33 jahren gewöhnt man sich an den eigenen namen, grins.
    Ausser meinem Dad ruft mich eh niemand Jacqueline (er hat den ausgesucht!), meine Mam sagt Jacqui und meine Freunde rufen mich Jacky. Früher fanden es auch alle witzig mich Chucky die Mörderpuppe zu rufen aber mich hat das nie gestört…..Ach ja einen Spitznamen gibt’s noch : Linchen, so ruft mich meine Oma

    Mfg Jacky (und Stolz drauf)

    Spitznamen gibt es noch: Linchen, das bin ich
    nämlich für meine Oma.

    Antworten
  11. Mein Name ist ebenso Jacqueline. Ich bin mittelmäßig damit zufrieden, denn er hat viele Vor- und Nachteile. Zum einen wird man in die Schakkeline- Schublade gestopft, nicht schön. Die Spitznamen sind auch nicht grade die besten. Was hab ich erlebt? Chucky – wie die Puppe, Jäckie – baaah…Zum anderen ist der Name, bei uns jedenfalls, Recht selten und so drehen sich keine 10 Köpfe um wenn man mich ruft. Außerdemm muss ich ihn immerzu buchstabieren, wenn es um Ämter oder so geht. Echt ätzend.

    Antworten
  12. also ich bin mit meinem Namen auch nicht so zufrieden, aber mein Verlobter nennt mich Line und das hat sich durchgesetzt und so bin ich glücklich Line genannt und gerufen zu werden !

    Antworten

Schreibe einen Kommentar