Denise

Weiblicher Vorname

Der Mädchenname Denise war in den 1990er Jahren in Deutschland in den Top 50 der Vornamens-Hitliste vertreten. Mit Rang 24 die höchste Platzierung erzielte dieser Name 1994. Im Jahr 2013 gehörte Denise zum letzten Mal zu den Top 500 der beliebtesten Mädchennamen.

Denise Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Denise

Denise wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 1.600 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Denise auf Platz 796 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum.

Herkunft und Bedeutung

Denise ist eine französische weibliche Form von Dennis. Dennis wurde abgeleitet vom griechischen Dionysius und bedeutet „der dem Gott Dionysos Geweihte“.

Variante

Namensprofil

der Vorname Denise mit Bedeutung und Onogramm

101 Gedanken zu „Denise“

  1. Ich heiße auch Denise .
    Ich War in der Grundschule und auf der weiteren Schule schon immer die einzigste die so hieß.
    In der Grundschule hat man mir den spitznamen “Dennis” gegeben was mittlerweile nicht einmal mehr ein Spitzname ist weil ich so sogar aus Angewohnheit gerufen werden .und das schlimme daran ich reagiere darauf wenn jemand “Dennis” sagt selbst wenn ich nichtmal mit gemeint bin . Es nervt ziemlich . Ich finde denn Namen eigentlich schön aber weil man in umendern kann macht er mich einfach fertig….

    Antworten
    • Ich heiße auch Denise und alle nennen mich Dennis leider ich hasse das. Ich verstehe dich nur zu gut.

  2. Ich heiße seit 41 Jahren Denise. Ich bin nicht nur erstaunt , sondern entsetzt über einige Kommentare hier.! Ich finde meinen Namen nicht nur sehr schön, sondern auch besonders. Ich bin froh, dass meine Eltern sich dem damaligen Mainstream nicht hingegeben haben. Sie haben sich Gedanken gemacht. Dank dessen habe ich keinen Sammelnamen wie Katrin, Anja, Mandy, Nadin oder Doreen ( in den 70ern offensichtlich sehr beliebt, vergleichbar mit den heutigen Sammelbegriffen Kevin (natürlich ein Jungenname), Lea, Lara, ). Seid stolz auf Euren Namen.Gebt doch nichts auf Kommentare anderer.

    Ich wurde im Übrigen niemals verhöhnt für meinen Namen. Ich höre so etwas tatsächlich zum ersten Mal. Ihr solltet Eure Kontakte, die ihr habt, überdenken.

    Ich halte im übrigen im Allgemeinen nicht viel von Menschen, die sich lustig machen über den Namen eines Anderen. Erstens trägt er selbst keine Schuld und zweitens haben ( ich begebe mich mal bewusst auf dieses niedrige Niveau !) vorallem Leute mit dem Namen Kevin! keine Lobby für Hänseleien. Ich habe jetzt schon einen Horror vor dem Zeitpunkt, an dem die Großväter Kevin und die Großmütter Chantal heißen.

    Hau, ich habe gesprochen

    Antworten
  3. Nur wegen Unwissenheit anderer, dass “Denise” die weibliche und “Dennis” die männliche Form des Vornamens ist, soll ich meinen Namen scheisse finden? Was ist nur mit manchen Menschen los sich über ihren Namen zu definieren? Mein Gott, drückt den Vollidioten einen dummen Spruch zurück und gut ist. Ihr habt keine Problem mit eurem Namen, sondern mit eurem Kopf!!!! Ich bin 30 Jahre alt und hab noch keine Situation in meinem Leben erlebt, in der ich verletzt war, weil mich jemand “Dennis” genannt oder mit “Herr” angeschrieben hat.

    Antworten
  4. Hallo 🙂
    Ich finde den Namen Denise schön und modern. Außerdem lässt sich damit richtig gut Reime bilden, was mein Kumpel voll gerne macht XD. Gerade eben habe ich gelesen, dass mein/unser Namenstag auch der 6. Dezember ist, also an Nikolaus ;). Ich wurde übrigens auch schon oft Dennis, Penis oder Denies genannt, aber wirklich gestört hat es mich nicht. Sollen die anderen doch labern was sie wollen. Wahrscheinlich sind sie eh nur neidisch. In meiner Klasse allein waren 2 Hannahs und 3 Leonies XD

    Liebe Grüße
    Denise
    PS: Mein Spitznamen sind Didi, Dindi und Didilein

    Antworten
  5. Hallo an alle anderen lieben Denise(s)

    ich heiße nun schon seit 28 Jahren Denise und bin damit vollkommen zufrieden. Soo oft kommt und kam es nicht vor dass ich Dennis genannt werde und wenn das passiert finde ich das nicht so schlimm weil Dennis eben etwas geläufiger ist als Denise. Wobei ich es schon sehr witzig finde zwei meiner guten Freundinnen heißen auch Denise und kennen tu ich sowieso noch viele Frauen/Mädchen mit dem Namen. Macht euch nicht so einen Kopf – auch ich bekomme ab und an Emails mit Hallo Herr Denise .. dann einfach die Antwort gezielt mit dem falschen Geschlecht anreden oder das FRAU in der Signatur extra fett schreiben 😛 wenn jemand dennis sagt dann ist es meist jemand der dialekt spricht oder einfach zu schnell meinen Namen ausspricht 🙂 ich habe noch eine Frage an die Denises da draussen:

    wenn jemand euch aus versehen mit dem falschen namen anpricht, sagt er dann auch zufällig Nadine? xD das ist mir nämlich schon super oft passiert ^^

    Liebe Grüße eure Denise (ich würde niemals meinen Vornamen ändern da müsste ich schon einen schlimmeren namen haben 🙂 )

    Antworten
    • meine Spitznamen sind übrigens Nisi und Nischen (gesprochen Nis-chen) aber die meisten sagen einfach Denise .

    • Das mit Nadine kenne ich zu gut xD
      In der Schule, beim Arzt oder sonst wo.
      Ich weiß nicht warum aber es passiert so ist.
      Naja man gewöhnt sich daran *lach*
      Liebe Grüße auch eine Denise

    • Hallo Denise,
      wie verrückt! Ich werde auch oft als eibe “Nadine” abgetan obwohl ich Denise heiße! Ich höre sogar von Freunden,dass ich eine Nadine sein könnte. Wobei ich dann doch schon ganz zufrieden mit Denise bin.

      Freundliche Grüße,
      Denise S.

  6. Hallo, wie alle hier, heiße ich auch DENISE.
    Und ich bin stolz auf meinen Namen.
    Ich hatte als Kind mal einen Spitznamen, den ich nicht so toll fand.
    Jetzt kann ich drüber nur lachen.

    Man nannte mich ” Törtchen “. Nicht weil ich dick war. Ich war und bin eher schlank, nein, wegen der Werbung die damals mal im TV lief.

    Kennt die jemand… DENISE TÖRTCHEN.
    Kleine abgepackte Kuchen.

    Schade das es die nicht mehr gibt. Ich hätte alle gekauft 😉

    Also, ich grüße alle die DENISE heißen.

    Antworten
  7. Hallo,
    Meine Tochter heißt auch Denise sie wurde 2014 geboren und kommt dieses Jahr in die Schule. Sie ist die einzigste die so heißt, dass finde ich auch gut so. Bei uns heißen ganz viel Ben, Emma, Mia wir haben uns bewusst dagegen entschieden und wollten keine Modenamen.

    Antworten
  8. Ich heiße ebenfalls Denise, mittlerweile seit 34 Jahren, und kenne diese Umwandlungen in: Dennis, Denice, De-Nice.
    Ich selber mag ‘Nys’, (“Nies”). Etabliert hat sich aber Russka(ya).

    Antworten
  9. Wie alle anderen hier heiße ich auch Denise Ich bin im Jahr 2003 geboren, damit einer der Jüngsten hier. Jedoch muss ich sagen, dass ich sehr zufrieden mit meinem Namen bin und wirklich froh bin, nicht so einen 0815 Namen wie Lea, Anna oder Emily zu haben Ich kann mich hier vielen anschließen was die dummen „Spitznamen“ betrifft wie Dennis zum Beispiel. Ich muss aber sagen, mich hat es eigentlich nie gestört. Mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt und höre sogar auf den Namen Dennis, sogar falls ich mal nicht damit gemeint bin

    Antworten

Schreibe einen Kommentar