Laurin

Laurin ist ein männlicher Vorname.

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Laurin
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Laurin

Der Jungenname Laurin ist in Deutschland seit der Jahrtausendwende populär. Inzwischen hat ein Abwärtstrend eingesetzt, so dass der Name von Jahr zu Jahr seltener in den Geburtsmeldungen auftaucht. Von 2006 bis 2018 wurde Laurin ungefähr 4.100 Mal als erster Vorname vergeben.

Herkunft und Bedeutung

Laurin ist der Name des Königs eines Zwergenvolks in einer germanischen Heldensage. Die Bedeutung des Namens Laurin ist nicht geklärt. Einen Zwergenkönig gibt es auch in der Sagenwelt der Insel Sylt: Finn.

In Baden-Württemberg ist der Name Laurin besonders beliebt.
In Baden-Württemberg ist der Name Laurin besonders beliebt.

 


65 Gedanken zu „Laurin“

  1. An alle Laurin’s, ich bin der wahre Laurin(Morty xD)!

    Kleiner Spaß.
    Ich liebe diesen Namen!

    An die die ihn zu weiblich finden, ALTER du bist zur Hälfte Frau, ob es dir nun gefällt oder nicht.
    Ich habe gelernt, das als meine Stärke einzusetzen, was ich nur jedem dringend raten will.
    Außerdem ist dieser Name eine Ehrung, also ich trage ihn mit Stolz, sowie mein zweiten Namen Yeshe Namdag, was soviel bedeutet wie: letztendlich unzerstörbare Weisheit

    Also seit glücklich mit dem was ihr habt & nicht darüber unzufrieden, was ihr nicht habt ! Denn auch dafür gibt es Gründe !!

    Antworten
    • Hi, ich heisse auch Laurin und ich werd auch oft nicht mit meinem Namen zugeordnet, weil viele denken, ich sei ein Mädchen. Ich finde es irgendwie amysant, dass der Postbote mir mein Paket nicht geben willte, weil er dachte, Laurin wäre ein Mädchen, trotzdem ein sehr schöner Name

  2. Ich kenn den Namen aus dem Buch Laurin von Wolfgang Hohlbein. Da heißt die weibliche Hauptfigur Laurin, finds komisch dass der Name anscheinend männlich ist.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar