Frank

Männlicher Vorname

Frank hatte von 1960 bis 1970 einen Stammplatz in der Spitzengruppe der beliebtesten Jungennamen. Auch wenn es sich um einen sehr alten deutschen Vornamen handelt, war dieser Vorname vor 1940 eher unbekannt. Seit Mitte der 1980er Jahre werden kaum noch Jungen Frank genannt.

Frank Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Frank

Der Name Frank wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 580 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Frank auf Platz 1.446 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum.

Herkunft und Bedeutung

Der Name Frank stammt aus dem Althochdeutschen und bedeutet „der Franke“. In den USA ist Frank als Kurzform des Namens Francis üblich.

Varianten

  • Franco (italienisch)
  • Franko
  • Franck

Namensprofil

der Vorname Frank mit Bedeutung und Onogramm

35 Gedanken zu „Frank“

  1. Ich mag meinen Vornamen. Ein Vorteil ist, dass er im Deutschen und im Englischen existiert und es weitere internationale Varianten gibt (FRANCK, FRANCO), so dass er für Anderssprachige nicht so ungewöhnlich klingt.

    Allerdings gefällt mir die Schreibweise meines Nachnamens überhaupt nicht, da er einen Umlaut, das “ö”, enthält, das ich gerne in “oe” ändern lassen würde. Ich weiß auch, dass dies möglich ist und einige Leute es schon getan haben, und so würde ich gerne wissen, ob hier schon jemand den Umlaut (oder ein “ß”) in seinem Nachnamen hat ändern lassen, wie man dabei vorgeht, wie lange es dauert und was es kostet.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Frankl Antworten abbrechen