Timo

Timo ist ein männlicher Vorname.

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Timo

Der Jungenname Timo ist seit den 1970er Jahren bis heute populär. In Deutschland wurde Timo von 2006 bis 2018 ungefähr 16.000 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Timo auf Platz 115 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum. Die Schreibweise Thimo wurde ungefähr 90 Mal vergeben (Platz 4.420), Thiemo 60 Mal (Platz 5.420) und Tiemo 20 Mal.

Timo Bundesländer

Herkunft und Bedeutung

Timo ist (wie Tim) eine Kurzform des griechischen Timotheus. Der Name Timotheus wurde aus den griechischen Begriffen für „schätzen, ehren“ und „Gott“ gebildet.

Die beliebtesten Vornamen zum Erstnamen Timo

  1. Timo Alexander
  2. Timo Maximilian
  3. Timo Elias
  4. Timo Christian
  5. Timo Luca
  6. Timo Felix
  7. Timo Julian
  8. Timo Lukas
  9. Timo Michael
  10. Timo Josef
  11. Timo Paul
  12. Timo Valentin
  13. Timo Florian
  14. Timo Joel
  15. Timo Niklas
  16. Timo Benjamin
  17. Timo Jakob
  18. Timo Johannes
  19. Timo Martin
  20. Timo Oliver
  21. Timo Tobias
  22. Timo André
  23. Timo Jan
  24. Timo Leon
  25. Timo Max
  26. Timo Maxim
  27. Timo Noel
  28. Timo Pascal
  29. Timo Sebastian
  30. Timo Benedikt
  31. Timo Finn
  32. Timo Johann
  33. Timo Jonathan
  34. Timo Marcel
  35. Timo Philipp
  36. Timo Stefan
  37. Timo Thomas

Namensprofil

der Vorname Timo mit Bedeutung und Onogramm

50 Gedanken zu „Timo“

  1. Ich habe einen Timo in meiner Klasse und er ist soooooooo süß!
    Der ist richtig schlau und macht immer die Hausaufgaben für Rafael!

    Antworten
  2. Mein geliebter Timo war eine Katze und er ist vor 8 Tagen gestorben. Er war absolut lieb und verschmust und ich vermisse ihn unendlich! Deshalb habe ich das Bedürfnis ihn hier unter all den menschlichen Timos zu erwähnen. Er war auf jeden Fall die ganzen 11 1/2 Jahre lang ein (Gottes-)Geschenk!! Hab dich lieb!!

    Antworten
  3. Also ich bin inzwischen 17 und sehe mich selbst nicht als Geschenk Gottes, aber ehrenvoll trifft die Timo’s die ich bis jetzt kennen gelernt habe sehr gut 🙂

    Auf jeden Fall ein schöner Name mit einer tollen Bedeutung. Bei uns in Bayern ist er dennoch sehr selten.

    Antworten
  4. Also was hier steht ist nicht so ganz richtig.

    Die korrekte Übersetzung wäre ehr “der Gottesfürchtige”.
    Davon abgesehen: Das italienische Wort für Thymian lautet auch ‘Timo’

    Antworten
  5. Der Name Timo ist (auch) laut Wikipedia eine uralte Kurzform von Dietmar/Diethmar. Dietmar geht zurueck auf Thietmar, dieser wiederum auf Thiotmar, und letztlich auf Thiodemar/Thiodemor. Und somit entstand schon vor Jahrhunderten der Name und die Kurzform Timo. Auch z. B. der Vater von Theoderich der Groesse hiess Thiudimir. Eine andere Abwandlung von Dietmar, dem auch dem Timo zugrunde lag. Dennoch diese Webseite ist sehr empfehlenswert!

    Antworten
  6. Timo ist ein sehr schöner Name, kurz und dennoch klangvoll.
    Doch Timo ist nur eine Ableitung von Timotheus/-theos,
    es ist jedoch ein eigenständiger Name, also ohne Theos- somit kann der Name nicht bedeuten Gott ehren/schätzen, sondern nur ehren/schätzen.
    Also Timo schätzt und ehrt oder er wird geschätzt und geehrt.
    Ich kenne auch einen Timo und ich finde das passt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar