Timotheus

Männlicher Vorname

Der Name Timotheus wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 110 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Timotheus auf Platz 4.074 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum.

Herkunft und Bedeutung

Timotheus ist ein biblischer Name (neues Testament) griechischen Ursprungs und wurde aus den griechischen Begriffen für „schätzen, ehren“ und „Gott“ gebildet.

Namensprofil

der Vorname Timotheus mit Bedeutung und Onogramm

Varianten

  • Tim, Timo (Kurzformen)
  • Timofej (russisch)
  • Timoteo (italienisch und spanisch)
  • Timothy (englisch)
  • Timothée (französisch)

6 Gedanken zu „Timotheus“

  1. Könnt ihr mir Helfen?
    Wir haben einen Sohnemann der heißt Timon. Wir sind noch nicht entschieden ob der kleinere Bruder Aaron oder Matteo heißen soll. Was meint ihr?

    lg Petra

    Antworten
  2. Ich fände es total gut, einem Jungen in Deutschland den Namen Timotheus zu geben. Man kann ihn ja immer noch, ganz im Einklang mit der heutigen Mode, Tim rufen, aber er hat dann die klassische, biblische Vollform als offiziellen Namen. Dadurch ist sein Namen dann nicht einfach nur Modename sondern knüpft auch an alte Traditionen an.

    Antworten
  3. Jo fände ich auch nicht so schlecht hab aber siehe oben mit beiderlei kein Problem ein Arbeitskollege hatt mir auch schon den “Spitznamen” gegeben

    Antworten
  4. Genau diesen schönen Namen Timotheus haben wir für unseren Sohn (2 Jahre) ausgewählt. Er kann sich dann später die schönste Variante aussuchen: Timotheus, Tim, Timo, Timothe

    Antworten
  5. Unser Sohn heißt Timotheus und wird meistens so gerufen. Der Name ist und bleibt immer was Besonderes, überall wird gefragt, wo er her kommt und noch in der Klinik haben die Ärzte überlegt, wie die Bedeutung ist. Unser Sohn ist jetzt 16 Jahre alt und ich finde den Namen immer noch Klasse!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar