Lars

Männlicher Vorname

Bemerkenswert zeitlos, das ist der Vorname Lars. Seit den 1950er Jahren bis heute wurden immer mal wieder Jungen so genannt, aber nie besonders viele und nie besonders wenige. Anders als bei vielen anderen Namen kann man darum einem Lars das Alter nicht so gut am Vornamen ablesen.

Lars Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Lars

Der Name Lars wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 11.000 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Lars auf Platz 184 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum.

Herkunft und Bedeutung

Wie so oft bei nordischen Namen hießen zunächst vor allem norddeutsche Jungen Lars. Immer noch ist dieser Name im Norden sehr beliebt. Verhältnismäßig oft wird der Name aber auch in der Gegend von Trier vergeben. Kein Wunder, die Geschichte der Stadt Trier ist ebenso mit dem alten Rom verbunden wie der Vorname Lars als schwedische Form des lateinischen Namens Laurentius (nach der altrömischen Stadt Laurentum). Oder liegt es doch an Lars von Trier, dem berühmten dänischen Filmregisseur?

Bekannt gemacht hat seinen Vornamen auch der deutsche Unterhaltungskünstler Bürger Lars Dietrich. Seit 1992 ist ein Lars im deutschen Fernsehen zu sehen: Lars, der kleine Eisbär – eine Trickfigur nach einem Kinderbuch des Niederländers Hans de Beer.

Variante

Namenstage

Katholische Namenstage von Lars beziehungsweise Laurentius sind am 8. Januar, 2. Februar, 21. Juli, 10. August und 14. November.

Namensprofil

der Vorname Lars mit Bedeutung und Onogramm

51 Gedanken zu „Lars“

  1. Hallo ich heiße auch Lars (18) früher haben mich alle immer Lars der kleine Eisbär genannt oder Lars vom Mars aber inzwischen hat sich Larsi oder Larsihasi durchgesetzt und wenn manche mich immernoch Lars der kleine Eisbär nennen nehm ich das eher als Vernietlichung hin anstatt einer kleinen Beleidigung 😀

    Antworten
  2. Hallo!

    Ich habe auch so ziemlich jeden Spitznamen schon gehört:

    Über Lars der kleine Eisbär, Lasr but not Least, Larsi, Lars vom Mars Lars-agne, Herkulars, Legolars, Atlars…

    Ihr merkt schon, es nimmt kaum ein Ende.

    Bis auf das nervige “The last sentence”-Gekicher in Englisch ist der Name aber einfach toll!

    Antworten
  3. hi ich heiße such lars, bin 48 und werde von meiner Freundin immer Larsman gerufen. aber auch Larsi, Larsihasi und Lars der kleine Eisbär gehören zum tgl. Brot.

    Antworten
  4. Kann vieles bestätigen was ich gelesen habe wie Larsi(hasi) Larsiboy aber diese Verniedlichungen habe ich eigentlich nur bei weiblichen Mitmenschen beobachten können.
    Natürlich hat es auch immer die Vergleiche zu den Bekannten Lars’ gegeben wie “Lars der kleine Eisbär” oder Lars vom Mars (kommt in einem Lied von Jürgen von der Lippe vor) oder Lars und die Frauen(Film).
    Und natürlich die Wortspiele, was sich bei mir etwas festgesetzt hat ist LarsVegas.
    Was ich aber sehr oft gemerkt hab ob in der Schulzeit oder im Berufsleben, bei dem Namen passiert es oft das man mit Sven, Jens, oder sonstigen Abwandlungen angesprochen wird.

    Antworten
  5. Mein Freund heißt auch Lars und gerade zu Weihnachten heißt er bei mir Lars Christmas.. und wenn irgendwas ist, dann heißt es immer “Lars wars”

    Ansonsten sag ich auch immer Larsi zu ihm 🙂

    Antworten
  6. Mein Sohn heißt auch Lars. Kurz und schön. Einige nannten und nennen ihn Lalila.(Würg) Aber natürlich heißt er auch Manfred, ich muß ja schliesslich auch den Namen meines Vaters tragen!

    Antworten
  7. Oje,mir wird ja schlecht beim Lesen der Mails. Wer verschandelt denn mit Absicht diesen Vornamen!?! Wisst ihr eigentlich,daß diese Vornamen von berühmten Wikingern getragen wurden? So kamen nämlich die Namen nach Germanien. Eine Norwegen-Tour zahlt sich aus,um mitreden zu können! Gruß Lars

    Antworten
  8. Hi ich heisse auch Lars aber ich hab als Spitzname Larry find ich irgendwie besser. Weil früher ham die Kinder mich geärgert als ich klein war sie sagten immer Lars vom Mars .

    Antworten
  9. Meine Eltern haben mich “Lars” genannt, weil sie für ihre Kinder Namen wollten, zu denen es keine Spitznamen gibt … hat super geklappt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar