Keke

Keke ist ein geschlechtsneutraler Vorname.

Der Name Keke wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 330 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Keke auf Platz 2.050 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum.

Herkunft und Bedeutung

Keke ist in Deutschland ursprünglich als friesische Kurzform des weiblichen Namens Gertrud dokumentiert. Im englische Sprachraum ist Keke eine Koseform diverser Mädchennamen wie zum Beispiel Kelly. Nicht zuletzt durch die Bekanntheit des finnischen Autorennfahrers Keke Rosberg ist dieser Vorname heutzutage eher als männlicher Vorname verbreitet. Der Jungenname Keke wurde aus dem finnischen Wort keiju gebildet, das „Fee“ oder „Elf“ bedeutet.

Variante

  • Kekke

Schreibe einen Kommentar