Nelly

Weiblicher Vorname

Der Name Nelly ist in den 2000er Jahren in Deutschland in Mode gekommen. Besonders häufig kam Nelly 2007 vor.

Nelly Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Nelly

Der Name Nelly wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 5.400 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Nelly auf Platz 312 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum. Nelli wurde ungefähr 890 Mal vergeben und steht auf Platz 1.121. Nellie wurde ungefähr 250 Mal vergeben und steht auf Platz 2.448.

Namensformen Nelly

Herkunft

Nelly ist eine Kurzform des altrömischen Geschlechternamens Cornelia. (Mehr zur Namensgebung im alten Rom)

Namensvorbild

Nelly Furtado (Kanadische Musikerin mit portugiesischen Wurzeln, 1978 geboren, in Deutschland seit Frühjahr 2001 prominent).

Weitere Formen

8 Gedanken zu “Nelly”

  1. nelly klingt zu kurz geraten. Würde lieber einen namen haben der fast gar nicht vorkommt… wie medea oder suennicca (stehe halt auf altertümliche namen)

  2. Unsere Tochter heißt Nelly. Sie ist 20ü1 geboren und niemand hieß zu der Zeit so. Wir wollten einen Namen, den man nicht durch Abkürzungen verstümmeln kann. Mir gefällt Nelly heute immer noch gut, denn der Name ist zeitlos und klingt zu 100% nach Mädchen. Unsere Tochter ist auf ihrer Schule die einzige, die so heißt.

  3. Ich (13) liebe meinen Namen <33 Es heißt nich jeder so und außerdem kann man Nelly in (fast) allen Sprachen aussprechen und es klingt toll 🙂

  4. Ich habe meine kleine Tochter auch Nelly genannt. Nicht wegen Nelly Furtado, sondern weil meine lieblings Tante so heißt.

    • Meine Tochter heißt so und ich finde den Namen nach 9 Jahren immer noch toll!
      LG
      von Bri

Schreibe einen Kommentar